Meine Filiale

Lautlose Schreie

Ein Mara Billinsky Thriller

Ein Fall für Mara Billinsky Band 2

Leo Born

(42)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen
  • Lautlose Schreie

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    11,00 €

    Lübbe

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen
  • Lautlose Schreie

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    7,99 €

    ePUB (Lübbe)

Hörbuch (CD)

14,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

11,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

In Frankfurt wurden auf einem Feld die vergrabenen Leichen von sieben Jugendlichen aufgefunden. Die Narben an ihren Körpern deuten auf ein Martyrium kurz vor dem Tod hin. Kommissarin Mara Billinsky will sich mit voller Kraft in die Ermittlungen stürzen. Doch mit ihrer Sturheit und ihren unkonventionellen Methoden verstört sie ihren Chef wie auch den neuen Staatsanwalt - und wird von dem Fall abgezogen. Als sie trotzdem weiterermittelt, kommt sie einem Verbrechen auf die Spur, das ihr das Blut stocken lässt.

"Ein Thriller der Extra-Klasse" (Bambarenlover, Lesejury)

"Durch seine atemberaubenden, realistischen und detaillierten Beschreibungen beschert Leo Born den Lesern regelmäßig Gänsehaut" (Pandora 2711, Lesejury)

"Achtung: Suchtgefahr!" ('Tweed, Lesejury)

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 464
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 29.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-17868-1
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18,7/12,8/3 cm
Gewicht 381 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 83247

Weitere Bände von Ein Fall für Mara Billinsky

Buchhändler-Empfehlungen

Sonja Köln, Thalia-Buchhandlung Vechta

Auch im 2. Band der Krähenreihe bin ich wieder in den Thriller abgetaucht. ,Solide geschrieben und äußerst realistisch. Da fragt man sich, was für ein perfides Geschäft der Organhandel sein könnte?... und bekommt dabei Gänsehaut!

Julia Mareth, Thalia-Buchhandlung Heidelberg

Ein sehr solider Krimi, mit einer etwas anderen, aber doch sehr sympathischen Ermittlerin, der die Leser durch seine spannenden Wendungen an das Buch fesselt und in die Abgründe menschlichen Handelns blicken lässt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
42 Bewertungen
Übersicht
33
8
1
0
0

Gut geschrieben
von einer Kundin/einem Kunden am 15.03.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich finde das man dieses Buch gut lesen kann , ohne wenn und aber . Ich möchte nichts auseinander pflücken. Einfach lesen und genießen. Ich werde die anderen Teile auch lesen.

Spannende Unterhaltung trotz stellenweiser Vorhersehbarkeit
von wanderer.of.words am 05.03.2021

Passend zu dem erschreckenden Thema ist die Geschichte beherrscht von einer eher düsteren Atmosphäre. Bei der Story konnte ich leider sehr schnell erahnen wie es weitergeht und welche Rolle die Personen spielen. Hier hätte ich gerne noch etwas länger zu rätseln gehabt und mich über die eine oder andere Überraschung gefreut. Da i... Passend zu dem erschreckenden Thema ist die Geschichte beherrscht von einer eher düsteren Atmosphäre. Bei der Story konnte ich leider sehr schnell erahnen wie es weitergeht und welche Rolle die Personen spielen. Hier hätte ich gerne noch etwas länger zu rätseln gehabt und mich über die eine oder andere Überraschung gefreut. Da ich trotzdem immer wissen wollte wie die Geschichte ihren Lauf nimmt und deshalb zu keiner Zeit gelangweilt war, wiegt dieser Kritikpunkt für mich nicht allzu schwer. Auch die zügig vorangetriebene Handlung in Kombination mit kurzen Kapiteln und wechselnden Perspektiven konnten trotz der Vorhersehbarkeit der Story die Spannung bewahren. Wie schon im ersten Band haben mich die Charaktere absolut überzeugt. Ihre Macken und Schwächen machen sie glaubwürdig und sympathisch. Aufbauend auf dem ersten Band kann man zudem eine interessante Weiterentwicklung der Protagonisten und ihrer Beziehungen untereinander verfolgen, so dass ich auf die nächsten Bände schon sehr gespannt bin. Wer die Bücher noch nicht kennt sollte allerdings besser mit Band 1 beginnen, denn einige Figuren tauchen auch in der Fortsetzung wieder auf und werden nicht von neuem vorgestellt. Obwohl ich den ersten Band vor gut einem Jahr gelesen habe, hatte ich aber keine Probleme mich zurechtzufinden. Daher empfand ich es als sehr angenehm, die Charaktere und ihre Beziehungen untereinander nicht nochmals erklärt zu bekommen. Fazit: Ein solider und sehr atmosphärischer Thriller mit interessanten Charakteren. Ich werde der Reihe auch weiterhin treu bleiben!

Spannende Fortsetzung mit einem mitreißenden Thema
von einer Kundin/einem Kunden aus Miltenberg am 11.05.2020

Meinung: Nachdem mir der erste Band von der Mara Billinksy Reihe so gut gefallen hat, habe ich mich sehr auf den zweiten Teil gefreut. Leo Born hat sich, meiner Meinung nach, enorm weiterentwickelt. Der Schreibstil ist noch flüssiger und mitreißender. Schon nach dem Prolog war ich gefesselt und konnte nicht mehr aufhören zu... Meinung: Nachdem mir der erste Band von der Mara Billinksy Reihe so gut gefallen hat, habe ich mich sehr auf den zweiten Teil gefreut. Leo Born hat sich, meiner Meinung nach, enorm weiterentwickelt. Der Schreibstil ist noch flüssiger und mitreißender. Schon nach dem Prolog war ich gefesselt und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Dieses Mal ist mir der Einstieg nicht schwergefallen und ich habe ab der ersten Seite die Ermittlungen gerne mitverfolgt. Das Thema, welches angesprochen wurde, ist immer aktuell. Es ist schrecklich zu sehen, auf welch Art und Weise, der Mensch alles für sich tut. Dadurch war der Spannungsbogen durchgehend vorhanden und es war ein richtiger Page-Turner. Es gab wie in Band 1 die verschiedenen Sichtweisen der einzelnen Kapitel. Auch dessen Länge war wieder sehr schön, so dass man immer weitergelesen hat. Mara hat eine tolle Entwicklung hingelegt und die Zusammenarbeit mit dem Kollegen Rosen hat mir sehr gut gefallen. Manchmal ist sie zwar noch etwas dickköpfig, aber alles in einem angemessenen Rahmen und das macht sie schließlich aus. Zudem fand ich super, dass man hin und wieder etwas über ihre Vergangenheit erfährt. Diese Passagen haben die Spannung allerdings keinesfalls beeinträchtigt. Fazit: Eine gelungene Fortsetzung einer Reihe, die man als Thillerliebhaber lesen sollte. Ich freue mich sehr, auch den nächsten Teil.


  • Artikelbild-0