Meine Filiale

Identität

Wie der Verlust der Würde unsere Demokratie gefährdet

Francis Fukuyama

(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

22,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

»Intelligent und klar – wir brauchen mehr Denker, die so weise sind wie Fukuyama.«
THE NEW YORK TIMES

In den letzten zehn Jahren ist die Anzahl der demokratischen Staaten weltweit erschreckend schnell zurückgegangen. Erleben wir gerade das Ende der liberalen Demokratie? Der US-amerikanische Politikwissenschaftler Francis Fukuyama, Autor des Weltbestsellers Das Ende der Geschichte, sucht in seinem neuen Buch nach den Gründen, warum sich immer mehr Menschen antidemokratischen Strömungen zuwenden und den Liberalismus ablehnen. Er zeigt, warum die Politik der Stunde geprägt ist von Nationalismus und Wut, welche Rolle linke und recht Parteien bei dieser Entwicklung spielen, und was wir tun können, um unsere gesellschaftliche Identität und damit die liberale Demokratie wieder zu beleben.

»Einer der bedeutendsten Politikwissenschaftler der westlichen Welt.«
DIE WELT

"Fukuyama hat eines der wichtigsten Bücher verfasst, die man derzeit lesen sollte, wenn man den Zustand unserer Demokratie verstehen will." Sebastian Christ Huffingtonpost.de, 22.10.2018

Francis Fukuyama, geboren 1952 in Chicago, studierte Politikwissenschaft in Harvard. Sein 1992 veröffentlichter Bestseller Das Ende der Geschichte machte ihn international bekannt. Fukuyama ist einer der bedeutendsten politischen Theoretiker der Gegenwart. Er lehrte an der John-Hopkins-Universität, erhielt 2015 den Skytteanischen Preis und hat zahlreiche Bücher zur US-Politik veröffentlicht. Derzeit ist er Professor für Politikwissenschaft an der Stanford-Universität..
Bernd Rullkötter studierte Anglistik und Slawistik in Hamburg, Glasgow und Moskau. Er war an verschiedenen Universitäten in Großbritannien tätig und ist seit vielen Jahren Lektor und Übersetzer aus dem Englischen und Russischen.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 05.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-455-00528-8
Verlag Hoffmann und Campe
Maße (L/B/H) 21,5/14,1/2,7 cm
Gewicht 405 g
Originaltitel Identity
Auflage 1
Übersetzer Bernd Rullkötter

Buchhändler-Empfehlungen

Analyse des heutigen Gesellschaftszustandes

Karin Thuma, Thalia-Buchhandlung Dresden

Der amerikanische Politikwissenschaftler, bekannt besonders durch sein Buch "Das Ende der Geschichte", welches nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion und der osteuropäischen Regimes erschienen war, untersucht und beschreibt hier den heutigen Gesellschaftszustand, besonders den der westlichen Welt. Die Hoffnungen seines letzten Buches haben sich so nicht bestätigen können, liberale Demokratien sind derzeit bedroht, so sein Fazit. Jenseits aller Ideologien, die er auf rechter als auch auf linker Seite beschreibt, versucht er, Vorschläge und Lösungen für drängende Probleme, Globalisierung und Migration anzubieten. Ein Buch, das vorurteilsfrei schaut und die westlichen Gesellschaften mahnt, ihre bedrohten Werte zu achten und zu bewahren!

Aktuell und anregend.

Birgit Schwab, Thalia-Buchhandlung Sindelfingen

Fukuyamas Buch zeigt, wie wichtig eine offene und tolerante Gesellschaft für unsere Zukunft ist.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0