Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Die Marie vom Hafen

Roman

Ein Fischerdorf in der Normandie, direkt an der Atlantikküste: Nach dem Tod ihres Vaters beschließt die 17-jährige Marie, nun Vollwaise, anders als ihre Geschwister in Port-en-Bessin zu bleiben und ihr Leben selbst zu bestreiten. Als Serviererin im Café de la Marine verzaubert die verschlossene Schönheit nicht nur ihren Geliebten Marcel, sondern zieht auch bald Henri de Chatelard in ihren Bann, Liebhaber ihrer Schwester Odile und doppelt so alt wie sie selbst. Eifersüchtig beäugt Marcel die Annäherungsversuche des gestandenen Mannes an seine Freundin aus Kindertagen. Zunächst zeigt Marie dem Café- und Kinobetreiber die kalte Schulter, doch sie bleibt nicht lange unempfänglich für die Werbungsversuche des unwahrscheinlichen Verehrers ...

"Ich schwöre: Die Marie vom Hafen ist eine der drei schönsten Liebesgeschichten der Welt." Jakob Arjouni
Portrait
Georges Simenon, geboren am 13. Februar 1903 im belgischen Lüttich, gestorben am 4. September 1989 in Lausanne, gilt als der »meistgelesene, meistübersetzte, meistverfilmte, in einem Wort: der erfolgreichste Schriftsteller des 20. Jahrhunderts« (Die Zeit). Seine erstaunliche literarische Produktivität (75 Maigret-Romane, 117 weitere Romane und mehr als 150 Erzählungen), viele Ortswechsel und unzählige Frauen bestimmten sein Leben. Rastlos bereiste er die Welt, immer auf der Suche nach dem, »was bei allen Menschen gleich ist«. Das macht seine Bücher bis heute so zeitlos.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 176
Erscheinungsdatum 01.04.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-455-00518-9
Reihe Die großen Romane
Verlag Hoffmann und Campe
Maße (L/B/H) 21,1/13,4/2 cm
Gewicht 292 g
Originaltitel La Marie du Port
Auflage 1
Übersetzer Claudia Kalscheuer
Verkaufsrang 29948
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,90
22,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
0
1
0
0

Sehr Empfehlenswert
von J. Kaiser am 19.12.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Nach dem Tod ihres Vaters beschliesst die 17-jährige Marie, anders als ihre Geschwister in Port-en-Bessin zu bleiben und ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Als Serviererin im Café de la Marine verzaubert die spröde Schönheit nicht nur ihren Geliebten Marcel, sondern zieht auch bald den Liebhaber ihrer Schwester in den Bann,... Nach dem Tod ihres Vaters beschliesst die 17-jährige Marie, anders als ihre Geschwister in Port-en-Bessin zu bleiben und ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Als Serviererin im Café de la Marine verzaubert die spröde Schönheit nicht nur ihren Geliebten Marcel, sondern zieht auch bald den Liebhaber ihrer Schwester in den Bann, doppelt so alt wie Marie. Zunächst zeigt Marie dem Café- und Kinobetreiber die kalte Schulter, doch sie bleibt nicht lange unempfänglich für das Werben des unwahrscheinlichen Verehrers. Es entsteht eine Liebe zwischen zwei Figuren, die auf purer Menschlichkeit beruht und dadurch so faszinierend, wahr und wahrhaftig erscheint. Bis es zu dem offenen Geständnis der gegenseitigen Liebe dieser beiden, so Grund verschiedenen Figuren, kommt. Die Entwicklung hin zu dem Erkennen der Liebe, die Entwicklung hin zur gegenseitigen Annäherung, der gleichzeitig auch notwendigen Entfernung voneinander, die Entwicklung hin zum Eingeständnis der Liebe, das ist es, was im Mittelpunkt dieser Geschichte steht. Klare Empfehlung.

Georges Simenon - die Marie vom Hafen
von einer Kundin/einem Kunden aus Erlangen am 17.07.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Eines der langweiligsten Bücher, die ich je gelesen habe. Habe mir von dem Schriftsteller sehr viel mehr erwartet. Schade - war ein Fehlgriff

Habe mir mehr erwartet
von einer Kundin/einem Kunden aus Rannungen am 14.07.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

So recht weiß ich nicht, was ich von dem Buch halten soll - vielleicht liegt es am Schreibstil oder an der Geschichte insgesamt, wirklich begeistert war ich nicht