Meine Filiale

Das Geheimnis der Fjordinsel

Norwegenroman

Christine Kabus

(31)
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Das Geheimnis der Fjordinsel

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Lübbe

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Das Geheimnis der Fjordinsel

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (Lübbe)

Beschreibung

Zwei außergewöhnliche Frauen und ein folgenschweres Vermächtnis ...

Ostfriesland, 1980. Für die junge Rike bricht nach dem Tod ihres geliebten Großvaters eine Welt zusammen. Gleichzeitig erfährt sie, dass ihre Großmutter nicht vor langer Zeit gestorben ist - wie sie angenommen hatte -, sondern eines Tages plötzlich verschwand. Warum hat sie ihre Familie damals so überstürzt verlassen? Eine erste Spur führt Rike nach Norwegen, auf eine kleine Insel im Oslofjord, wo sie auf ein Geheimnis stößt, das zurückreicht in die Zwanzigerjahre - in die Zeit der Prohibition und die gefährliche Welt der Schmuggler ...

Der neue große Norwegenroman der Erfolgsautorin: atmosphärisch, emotional und fesselnd erzählt

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 493 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 31.07.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783732572427
Verlag Lübbe
Dateigröße 1548 KB
Verkaufsrang 3293

Buchhändler-Empfehlungen

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Mannheim

Dieser Roman hat mich sehr begeistert. Er hat alles was ein guter historischer Roman beinhalten sollte. Ich habe viel über die Geschichte Norwegens kennengelernt.

Karsten Rauchfuss, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Ein bewegender Norwegen- Roman, der beim Lesen sofort ein Wohlfühl- Gefühl erzeugt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
19
12
0
0
0

Das Geheimnis der Fjordinsel
von Chrissi die Büchereule am 01.11.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Rike und Johanna waren starke Frauen und das merkte man, in der ganzen Geschichte, sehr toll fand ich das beide für ihre Wünsche und Sehnsüchte einstehen und alles dafür tun würden. Rike zum Beispiel behauptet sich momentan in einem Männerberuf ihre Frau stehen. Beide Charaktere wirken lebendig und man kann sich in sie hinein ve... Rike und Johanna waren starke Frauen und das merkte man, in der ganzen Geschichte, sehr toll fand ich das beide für ihre Wünsche und Sehnsüchte einstehen und alles dafür tun würden. Rike zum Beispiel behauptet sich momentan in einem Männerberuf ihre Frau stehen. Beide Charaktere wirken lebendig und man kann sich in sie hinein versetzten, sie verstehen. Es sind Frauen wie du und ich und man kann sich mit ihnen identifizieren. Sie machen auch irgendwie Mut, selber mal über das Leben nachzudenken, so ging es mir jedenfalls. Die Geschichte war spannend, nachvollziehbar, mitreißend und auch irgendwie atemberaubend. Die Schauplätze waren wunderbar erklärt, man hat sich mitten drin, im Buch gefühlt, es war auch irgendwie nicht mehr als würde man ein Buch lesen, sondern eher einen Film sehen, in den man selber mitten drin ist. Kann das Buch nur empfehlen , es ist ein WEchselbad der Gefühle und man denkt noch oft mit wehmut an die Geschichte zurück und wünscht sich wieder an den besonderen Ort unter Freunden.

Starke Frauen
von Lesemone am 21.10.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In einer fesselnden und sehr spannenden Geschichte erzählt die Autorin die Familiengeschichte von zwei starken Frauen. Dieses Buch handelt komplett in der Vergangenheit. Ein Handlungsstrang erzählt aus dem Jahr 1980, wie die junge Rike ihren Großvater verliert und danach feststellt, dass ihre Großmutter vielleicht noch am Leben ... In einer fesselnden und sehr spannenden Geschichte erzählt die Autorin die Familiengeschichte von zwei starken Frauen. Dieses Buch handelt komplett in der Vergangenheit. Ein Handlungsstrang erzählt aus dem Jahr 1980, wie die junge Rike ihren Großvater verliert und danach feststellt, dass ihre Großmutter vielleicht noch am Leben sein könnte. Der andere Handlungsstrang erzählt die Geschichte von Großmutter Johanne und geht zurück ins Jahr 1926. Beide Handlungsstränge fand ich sehr spannend geschrieben. Vor allem durch das Schmugglerthema war Johannes Geschichte sehr fesselnd. Aber auch Rikes Nachforschungen konnten mich fesseln. Beim Lesen kann man sich die Fjorde gut vorstellen, da die Autorin die Landschaft immer toll beschreibt. Mir hat auch gut gefallen, dass am Ende die Handlungsstränge zusammenlaufen und eine spannende Familiengeschichte herauskommt. Interessant waren auch die geschichtlichen Hintergründe, was die deutsche Besatzung im Krieg betraf. Ein sehr gelungener Familienroman!

Emotion und Spannung pur
von Deidree C. aus Altmünster am 05.10.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wie in früheren Büchern von Christine Kabus bewegen wir uns auch hier auf zwei Zeitschienen. Jedes Kapitel wechselt die Zeit und die Protagonisten, die am Ende aber gekonnt zu einem Strang verknüpft und etwaige Fragen aufgelöst werden. Jedes Kapitel trägt eine kleine Überschrift mit Datum und Ortsangabe, sodass der Leser imm... Wie in früheren Büchern von Christine Kabus bewegen wir uns auch hier auf zwei Zeitschienen. Jedes Kapitel wechselt die Zeit und die Protagonisten, die am Ende aber gekonnt zu einem Strang verknüpft und etwaige Fragen aufgelöst werden. Jedes Kapitel trägt eine kleine Überschrift mit Datum und Ortsangabe, sodass der Leser immer sofort weiß, wo und in welcher Zeit er sich befindet. Ein Strang zeigt uns das Leben von Rike im Jahr 1980, der zweite das ihrer Großmutter Johanne im Jahr 1926, damals ungefähr im Alter von Rike jetzt. Beide Frauen werden als starke Persönlichkeiten gezeichnet. Rike, mit ihren jungen Jahren, die sich in einem Männerberuf behauptet. Johanne, damals für eine junge Frau ungewöhnlich, die mit so einigen Normen ihrer Gesellschaft bricht um ihren Weg und die Liebe zu finden. Doch reicht der Mut der jungen Frau um die Liebe auch erhalten zu können? Warum erfährt Rike erst nach dem Tod ihres Großvaters, dass ihre Großmutter nicht schon vor vielen Jahren verstorben ist, sonder möglicherweise jetzt noch lebt? Welch großes Familiengeheimnis und vielleicht weitreichendere Geheimnisse darf Rike hier auf den Grund gehen? „Das Geheimnis der Fjordinsel“ zeigt ein Cover eines kleinen Häuschens mitten auf einer winzigen Insel, dahinter erstreckt sich Norwegens wunderschöne Fjordlandschaft. So wie dieses Bild werden von der Autorin mit ausgewählten Worten sämtliche Landschaften bildhaft beschrieben. Der Leser bekommt ein eindrucksvolles Bild vermittelt. Doch auch die Gefühle der Protagonisten, die Beweggründe und feinen Zwischentöne von Spannung und Emotion werden gekonnt zu Papier gebracht. Wir halten ein Buch in Händen bei dem es schwer fällt es zur Seite zu legen. Der flüssige Schreibstil lädt ein immerfort eine weitere Seite zu lesen. Dazwischen finden wir Sätze in fremden Sprachen, die teilweise selbsterklärend oder im Textfluss übersetzt werden. Diese stören aber weder das Leseverständnis noch die Lesegeschwindigkeit, sondern sie flössen der Geschichte einen weiteren Hauch Lebens ein. Von mir kann es für diesen vor Emotion und Spannung strotzenden Roman nur eine uneingeschränkte Leseempfehlung geben.


  • Artikelbild-0