Meine Filiale

Blutsbande

Stockholm-Krimi

Hammarby Band 7

Carin Gerhardsen

(19)
eBook
eBook
7,99
bisher 8,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 11  %
7,99
bisher 8,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  11 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Blutsbande

    Lübbe

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Lübbe

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen
  • Blutsbande

    ePUB (Lübbe)

    Sofort per Download lieferbar

    7,99 €

    8,99 €

    ePUB (Lübbe)

Beschreibung

Keiner im Team von Kommissar Sjöberg konnte ahnen, dass die Meldung mehrerer getöteter Katzen sich zu einem solchen Albtraum entwickeln würde. Doch als den Ermittlern klar wird, dass derselbe Täter auch eine angesehene Stockholmer Psychologin ertränkt hat, ist dies erst der Anfang einer brutalen Mordserie. Ein Mann wird kurz darauf in den Tod gestoßen. Die Spur führt in beiden Fällen in die familiäre Vergangenheit der Opfer. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn der Mörder hat sein nächstes Opfer bereits im Visier.

Carin Gerhardsen, geb. 1962, lebt mit ihrer Familie in Stockholm. Sie hat Mathematik studiert und mit großem Erfolg in der IT-Branche gearbeitet. BLUTSBANDE ist der siebte Band in der sogenannten "Hammerby-Serie".

Alle ihre Romane standen nach Erscheinen auf Platz 1 der schwedischen Bestsellerliste. Auch in Deutschland hat sie inzwischen eine treue Fangemeinde, die auf jeden neuen Band der Serie warten.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 446 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 31.07.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783732572403
Verlag Lübbe
Originaltitel Tjockare än vatten
Dateigröße 2947 KB
Übersetzer Thorsten Alms
Verkaufsrang 77847

Weitere Bände von Hammarby

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
1
12
4
2
0

Konnte mich leider nicht überzeugen..
von einer Kundin/einem Kunden aus Erlabrunn am 09.09.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Auf den Krimi "Blutsbande" bin ich durch eine Leserunde bei der Lesejury aufmerksam geworden. Ich habe zwar nicht an der Runde teilgenommen, fand aber den Klappentext und auch die Leseprobe sehr spannend und habe es mir dementsprechend unabhängig von der Lesejury selbst gekauft. Das Buch gehört zu einer Reihe von Büchern, we... Auf den Krimi "Blutsbande" bin ich durch eine Leserunde bei der Lesejury aufmerksam geworden. Ich habe zwar nicht an der Runde teilgenommen, fand aber den Klappentext und auch die Leseprobe sehr spannend und habe es mir dementsprechend unabhängig von der Lesejury selbst gekauft. Das Buch gehört zu einer Reihe von Büchern, welche sich um das Kommissariat von Kommissar Sjöberg und den von dieser Gruppe gelösten Fällen, dreht. Grundsätzlich ist es jedoch für das Verständnis nicht notwendig, alle Bücher der Reihe zu lesen. Jedes Buch behandelt einen Fall, welcher in sich abgeschlossen ist und nur die Personen wiederholen sich im Laufe der Reihe und man würde diese besser kennen lernen, wenn man die ganze Reihe liest. Ich persönlich werde die Reihe jedoch nicht weiterlesen, da mich das Buch "Blutsbande" nicht wirklich überzeugen konnte. Der behandelte Fall bzw. die Fälle, denn es handelte sich zwischenzeitlich tatsächlich um mehrere, war an sich interessant und hätte anders verarbeitet bestimmt sehr spannend sein können. Gestört hat mich, dass es wirklich sehr viele Protagonisten in dem Buch gibt und diese auch noch unterschiedlich benannt werden, mal mit Vornamen, dann mit Nachnamen oder eben auch mit verschiedenen Spitznamen, ab und an sogar mit der Berufsbezeichnung. Dadurch habe ich mir teilweise sehr schwer getan zu verstehen, welche Person gerade gemeint ist und konnte das Geschehen des Buches nicht immer komplett verfolgen. Des weiteren gab es auch noch verschiedene Sichtweisen und ab und an Rückblicke in die Vergangenheit. Durch diese Mischung, war es für mich wirklich schwierig, mit der Geschichte zurecht zu kommen und diese wirklich zu verstehen. Am Ende wurde zwar nochmal alles komplett aufgeklärt, jedoch im Laufe des Buches für mich nicht selbsterklärend verständlich. Schade fand ich allerdings auch, dass die Tatvorgänge, welche schon in der Leseprobe und somit in den ersten Kapiteln bekannt waren, auch ziemlich die einzigen blieben und der Rest des Buches sich nur noch um das Auflösen der Fälle drehte. Dies war für mich persönlich ein wenig fad und zeitweise auch langwierig. Fazit: Leider konnte mich das Buch "Blutsbande" gar nicht wirklich überzeugen. Die Idee dahinter hat mir gut gefallen, war jedoch für mich nicht ansprechend verpackt und hat mich dementsprechend nicht fesseln können.

Mysteriöse Katzenmorde
von Honigmond am 27.08.2019

Zur Buchbeschreibung: Keiner im Team von Kommissar Sjöberg konnte ahnen, dass die Meldung mehrerer getöteter Katzen sich zu einem solchen Albtraum entwickeln würde. Doch als den Ermittlern klar wird, dass derselbe Täter auch eine angesehene Stockholmer Psychologin ertränkt hat, ist dies erst der Anfang einer brutalen Mordseri... Zur Buchbeschreibung: Keiner im Team von Kommissar Sjöberg konnte ahnen, dass die Meldung mehrerer getöteter Katzen sich zu einem solchen Albtraum entwickeln würde. Doch als den Ermittlern klar wird, dass derselbe Täter auch eine angesehene Stockholmer Psychologin ertränkt hat, ist dies erst der Anfang einer brutalen Mordserie. Ein Mann wird kurz darauf in den Tod gestoßen. Die Spur führt in beiden Fällen in die familiäre Vergangenheit der Opfer. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, denn der Mörder hat sein nächstes Opfer bereits im Visier. Mein Leseeindruck: Bei diesem Buch handelt es sich bereits um den 7. Teil mit dem Kommissar Sjöberg und seinem Team. Leider kenne ich die Vorgängerbände nicht, was ich beim Einsteig und im weiteren Verlauf doch merken musste, da in diesem Teil ein Fall aus einem der Vorgängerbände aufgegriffen wird. Auch kam ich anfangs mit den verschiedenen Namen nicht so wirklich klar und bin öfter durcheinander gekommen. Ansonsten beginnt das Buch mit einer sehr spannenden Handlung um zwei Kinder, die auf tragische Weise ihre Mutter verlieren und anschließend wachsen beide Kinder bei Verwandten auf. Ca. 20 Jahre später kommt es immer wieder zu Vorfällen mit ertränkten Katzen sowie mysteriöse Todesfälle. Doch gibt es hier eine Verbindung? Der Kommissar und sein Team verfolgen den Fall akribisch und suchen nach einer Lösung. Die Protagonisten sind sehr gut beschrieben, so dass man sie sich gut vorstellen kann und die Handlung selbst spannend gehalten.Bis zum Schluss wird man in die Irre geführt und erfährt ein überraschendes Ende. Dies hat mir gut gefallen. Mein Fazit: Ein spannendes Buch, welches man aber empfehlenswerter Weise nicht ohne Vorkenntnisse der vorherigen Bände lesen sollte. Ideal für die kommenden Herbsttage eingekuschelt in eine warme Decke oder jetzt noch als Urlaubslektüre.

ein komplexer Krimi mit vielen falschen Fährten und unerwarteten Entwicklungen
von mrs-lucky am 22.08.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In „Blutsbande“, dem 7. Band aus Carin Gerhardsens Hammarbyserie, steht das Thema Wasser im Mittelpunkt. Zum einen wird der Stockholmer Stadtteil Hammarby von Katzenmorden heimgesucht, die Katzen sind allesamt ertränkt und werden regelrecht zur Schau gestellt. Dazu kommt der Mord an einer Psychologin, die in ihrem eigenen Haus ... In „Blutsbande“, dem 7. Band aus Carin Gerhardsens Hammarbyserie, steht das Thema Wasser im Mittelpunkt. Zum einen wird der Stockholmer Stadtteil Hammarby von Katzenmorden heimgesucht, die Katzen sind allesamt ertränkt und werden regelrecht zur Schau gestellt. Dazu kommt der Mord an einer Psychologin, die in ihrem eigenen Haus in ihrer Badewanne ertränkt hat. Zusätzlich hat der Mörder ihr die Zunge abgeschnitten, ein grausiges Detail, das für die Polizei darauf hindeutet, dass sie Tote zum Schweigen gebracht werden sollte. Rückblenden in die Vergangenheit begleiten insbesondere im ersten teil des Buches ein Geschwisterpaar, dessen Mutter unglücklich gestürzt ist bei dem Versuch, die Katze ihrer Tochter aus dem Wasser zu retten und dabei ertrunken. Auch in diesem Teil des Buches spielen Katzen und Ertrinken eine zentrale Rolle. In den Bänden der Reihe kommen das private Umfeld und persönliche Probleme einzelner Team Mitglieder nicht zu kurz. Diesmal erfährt der Leser einiges mehr aus dem Privatleben Gerdins, Jamal Hamad und Petra Westmann sind unmittelbar von den Ermittlungen betroffen, als sich herauskristallisiert, dass das frühere Stalking von Jamals Exfrau Lina direkt mit den aktuellen Morden in Verbindung steht. Die Ermittler haben es mit einigen verschiedenen Schauplätzen und Taten zu tun, die Indizienlage ist dünn, Conny Sjöberg und sein Team brauchen viel Fingerspitzengefühl und Intuition, um der Lösung auf die Spur zu kommen. Dass viele der Ermittler persönlich betroffen sind, erschwert die Konzentration auf die Arbeit und den Blick aufs Wesentliche. Aber auch der Leser wird durch die neuen Erkenntnisse immer wieder auf die falsche Fährte geführt und durch die Entwicklungen überrascht. Carin Gerhardsen liefert wie immer eine spannende und gut geschriebene Geschichte, die hier aber schon etwas zu komplex gerät und am Ende nur durch eine umfassende Erklärung und Zusammenfassung zu einer schlüssigen Auflösung kommt. Zwischendurch waren es mir ein paar Zufälle zu viel, die Ermittlungen wirken zu sehr konstruiert, wenn die Ermittler selbst derart in den Fokus geraten. Insgesamt hat es mir aber wieder gut gefallen, wie die Autorin es versteht, den Spannungsbogen durchweg hoch zu halten, gleichzeitig aber auch Stimmungen gekonnt einzufangen und eine große Nähe zu den Hauptfiguren zu schaffen.


  • Artikelbild-0