Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Fünf Tage und ein halbes Leben

Roman

Weitere Formate

Taschenbuch
"Wie oft hast du an mich gedacht?"

"Ich weiß nicht, Claudia. Und du?"

"Ich an dich sehr oft. Tausend Mal. Millionen Mal."

Miguel kann sein Glück kaum fassen, als sie völlig unverhofft bei ihm anruft: Claudia, seine absolute Traumfrau. Seit er sie kennengelernt hat, sind zwei Jahrzehnte vergangen - und kein Tag, an dem er nicht an sie gedacht hat. In all der Zeit haben sie sich nie ganz aus den Augen verloren und doch nie zusammengefunden. Ob es tatsächlich so etwas wie eine zweite Chance für die Liebe gibt?

Portrait

Mara Torres
, geboren 1974 in Madrid, ist Journalistin, Moderatorin und Autorin. Sie hat Journalismus und Literaturwissenschaften studiert und zwei Sachbücher sowie zwei Romane veröffentlicht. Für ihre journalistische Arbeit in Funk und Fernsehen wurde sie mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Seit 2006 ist sie Chefmoderatorin der Nachrichtensendung La 2 Noticias.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 30.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-404-17838-4
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 18,5/12,4/2 cm
Gewicht 220 g
Originaltitel Los días felices
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Brit Düker
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Anne-Marie Herold, Thalia-Buchhandlung Rostock

Ein süßes Buch über eine tiefe Männerfreundschaft, die Liebe und den ständig verpassten richtigen Zeitpunkt. Berührend und schön.

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Dieses Buch ist eine Geschichte um eine tief berührende Männerfreundschaft und um die Liebe im allgemeinen und besonderen. Das bekommt vor allem Miguel zu spüren, der Claudia liebt, aber immer wieder den rechten Zeitpunkt verpasst, um sie für sich zu gewinnen! Ein Herzensbuch!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
2
2
2
0
0

Es hat einfach die Romantik gefehlt
von frenzelchen90 aus Ilmenau am 24.11.2019

Meine Meinung: Das Außergewöhnliche an diesem Buch ist, dass es aus Sicht eines Mannes geschrieben wurde. Doch die - nach dem Klappentext zu urteilen - Liebesgeschichte bleibt leider aus. Dafür wird auf die letzten 20 Jahre des Hauptprotagonisten zurückgeblickt: immer alle 5 Jahre an seinem Geburtstag. Daher auch der Titel des B... Meine Meinung: Das Außergewöhnliche an diesem Buch ist, dass es aus Sicht eines Mannes geschrieben wurde. Doch die - nach dem Klappentext zu urteilen - Liebesgeschichte bleibt leider aus. Dafür wird auf die letzten 20 Jahre des Hauptprotagonisten zurückgeblickt: immer alle 5 Jahre an seinem Geburtstag. Daher auch der Titel des Buches. Es dreht sich zwar viel um die Gefühle von ihm, aber die sind meist deprimierend. Liebe ist da Fehlanzeige! Eher rückt die Beziehungsunfähigkeit und die Untreue in den Vordergrund. Das drückt die Stimmung beim Lesen. Mein Fazit: Der Klappentext hat bei diesen Buch zu viel von dem versprochen, was das Buch nicht halten konnte.

Völlig andere Erwartungen
von einer Kundin/einem Kunden am 29.10.2019

Dieses recht dünne Büchlein hat mich aufgrund des Klappentextes neugierig gemacht. Die Autorin kannte ich auch noch nicht bis dahin. Miguel, der Hauptprotagonist der Geschichte, ist mir nicht sehr sympathisch und das änderte sich auch im Laufe des Romans leider nicht. Es beginnt an seinem 20. Geburtstag, er verliebt sich in Clau... Dieses recht dünne Büchlein hat mich aufgrund des Klappentextes neugierig gemacht. Die Autorin kannte ich auch noch nicht bis dahin. Miguel, der Hauptprotagonist der Geschichte, ist mir nicht sehr sympathisch und das änderte sich auch im Laufe des Romans leider nicht. Es beginnt an seinem 20. Geburtstag, er verliebt sich in Claudia, um die sich von da an in seinem Leben alles dreht. Jeder Gedanke galt ihr. Ich fand ihn sehr speziell und je weiter man liest, desto mehr Raum nimmt er ein. Seine Probleme und Sonderheiten werden immer klarer und dem Roman fehlte die Leichtigkeit. Der Schreibstil ist flüssig und locker, aber ich vermisste das Gefühl und die Faszination einer Liebesgeschichte. Das Cover finde ich recht ansprechend wegen der Farbenvielfalt. Fazit: Da meine Erwartung an den Roman eine andere war und ich mir eine romantische Liebesgeschichte erhoffte, vergebe ich 3/5

Miguel und Claudia
von Jasmin Henseleit aus Wuppertal am 28.10.2019

"Fünf Tage und ein halbes Leben"ist ein Liebesroman der Autorin Mara Torres und dem Verlag Bastei Lübbe. Das Cover ist wunderschön,es hat mich direkt angesprochen da die Farben perfekt zusammen passen ,mir gefällt das spanische Flair. Der Schatten stellt Miguel und Claudia dar,die beiden Hauptcharactere der Geschichte. Aber ... "Fünf Tage und ein halbes Leben"ist ein Liebesroman der Autorin Mara Torres und dem Verlag Bastei Lübbe. Das Cover ist wunderschön,es hat mich direkt angesprochen da die Farben perfekt zusammen passen ,mir gefällt das spanische Flair. Der Schatten stellt Miguel und Claudia dar,die beiden Hauptcharactere der Geschichte. Aber am meisten wird über Miguel und sein deprimierendes Leben geschrieben,der die Hoffnung an eine Jungendliebe nie aufgibt. Und das über Jahrzehnte. Miguels Geschichte beginnt mit seinem zwanzigsten und endet mit seinem vierzigsten Geburtstag. Hier wird in Jahressprüngen erzählt,die jeweils genau fünf Jahre auseinander liegen,immer an seinem Geburtstag. Der Schreibstil ist recht flüssig und detailliert,was mir ebenso sehr gut gefällt. Die Charactere hier sind überschaubar,da wie gesagt am meisten Miguel im Vordergrund steht. Er ist mir weder symphatisch noch unsymphatisch,er ist ein etwas komischer Character,den man entweder mag oder nicht. Am Anfang kam er mir sehr unsympathisch rüber,aber nach und nach konnte er bei mir mit einigen Verhaltensweisen etwas an Symphatie gewinnen,aber was sein Verhältnis zu Frauen angeht ist er sehr eigen. Mit 20 Jahren an seinem Geburtstag lernt er Claudia kennen,er verliebt sich von null auf hundert. Seine Traumfrau,nach kurzer Zeit weiss er alles über sie,wirklich alles!Das hat schon was von einem Stalker. Aber irgendwann gesteht er ihr seine Liebe,die nicht erwidert wird und er fällt in ein Loch und hat seitdem ein komisches Verhältnis zu Frauen. Claudia und er verlieren sich aus den Augen,aber etwas hat sie immer wieder verbunden und er denkt täglich an sie. Das Ende hat mich sehr überrascht,mit dem ich nicht gerechnet hätte. Dies hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Die einzige Kritik die ich habe :Mir fehlt die Liebe im Buch. Davon habe ich leider nicht wirklich viel von gemerkt. Ansonsten absolut zu empfehlen für einen gemütlichen Nachmittag!