Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Eine Woche voller Montage


Immer wieder Montag. Echt jetzt?!?

Ellie erlebt den schrecklichsten Montag aller Zeiten: Eine Katastrophe jagt die nächste, und als wären Pech und Peinlichkeiten nicht schon genug, macht auch noch ihr Freund Tristan aus heiterem Himmel mit ihr Schluss! Ellie hat nur einen Wunsch: Alles noch mal auf Anfang mit diesem miesen Montag! Tja, und am nächsten Morgen ist er dann da: der Montag. Und alles geht wieder von vorne los. Und dann noch einmal und noch einmal. Und mittendrin Ellie auf der Suche nach dem ultimativen Happy End ...

Portrait
Jessica Brody war schon früh klar, dass sie einmal Autorin werden wollte. Im Alter von sieben Jahren schrieb sie ihre erste Geschichte und bastelte mit Pappe, Tapete und Isolierband auch gleich ein Buch daraus. Nach dem Studium arbeitete sie zunächst für ein großes Filmstudio, ehe sie ihren Traum wahr machte und sich ganz aufs Schreiben konzentrierte. Mittlerweile sind ihre Bücher in über 20 Ländern veröffentlicht worden. Sie lebt heute abwechselnd in Kalifornien und Colorado.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Altersempfehlung 12 - 99
Erscheinungsdatum 08.07.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-31184-4
Verlag Cbt
Maße (L/B/H) 18,5/11,8/3,8 cm
Gewicht 362 g
Übersetzer Lara Tunnat
Verkaufsrang 114810
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Silke Reith, Thalia-Buchhandlung Hamburg (AEZ)

Wirklich kurzweilig - lustig, chaotisch und zum Schluss hat man noch eine Lebensweisheit gelernt!

Anja Cordes, Thalia-Buchhandlung Neuss

Elle bekommt die Chance, ihre verpatzte Beziehung zu retten; 7x hintereinander! Und es geht immer schief,egal was sie sich vornimmt! Wird sie es letztendlich doch schaffen? Witzig!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
17
5
0
0
0

Montag
von Zeilenmeer am 16.10.2019

Der Schreibstil der Autorin ist humorvoll, modern und bildgewaltig. Außerdem locker, leicht, so wie angenehm zu lesen. Die Geschichte ist aus Ellies Sicht gehalten, wobei ich auch mal gerne die Sicht gewisser anderer Personen gelesen hätte. Die Charaktere sind realistisch und glaubhaft gezeichnet, so wie bildgewaltig. Was ich... Der Schreibstil der Autorin ist humorvoll, modern und bildgewaltig. Außerdem locker, leicht, so wie angenehm zu lesen. Die Geschichte ist aus Ellies Sicht gehalten, wobei ich auch mal gerne die Sicht gewisser anderer Personen gelesen hätte. Die Charaktere sind realistisch und glaubhaft gezeichnet, so wie bildgewaltig. Was ich besonders toll find ist, das sich die Charaktere treu bleiben, trotz der verschiedenen Montage. Und die Montage hatten es teilweise echt in sich. Strömender Regen, eine Rede vor der kompletten Schule und ein Freund der dabei ist Schluss zu machen. Aber dennoch lag der Fokus nicht auf Tristan. Bei Ellie mochte ich am meisten ihre Charakterentwicklung. Sie wächst während der Geschichte und wird reifer. Sie ist authentisch, sympathisch, mutig, liebenswürdig und lernt aus ihren Fehlern. Richtig cool finde ich einen der Freunde von Ellie. und zwar Owen. Auch ihre mittlerweile eigene Sprache war sehr charmant rüber gebracht. Ich konnte trotz der vielen Wiederholungen keine unnötigen Längen finden und war jederzeit bestens unterhalten. Auch super fand ich die Rückblicke nach jedem Montag, da man so alles viel besser nachvollziehen kann. Die Geschichte war niedlich, abwechslungsreich, witzig, ein wenig verrückt und regte zum Nachdenken an. Auch wenn die Geschichte sehr vorhersehbar war, störte dies keineswegs und hatte trotzdem einen guten Unterhaltungswert. "Ich möchte nicht die sein, die ihr erklärt, dass die Highschool in der realen Welt nicht so aussieht wie in den Filmen. Dass man nie das Gefühl hat dazuzugehören, egal, wie viele Filme man sich ansieht, wie viele Bücher man liest oder wie viel Slang man sich merkt." Fazit: Bleib dir treu. Eine Geschichte, die zum Nachdenken anregt.

Kurzweiliger Jugendroman!
von Der Medienblogger am 29.01.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Dieses schöne Buch habe ich freundlicherweise vom Magellan-Verlag zur Verfügung gestellt bekommen, und nun schon vor einiger Zeit ausgelesen. Ein Buch zu bewerten, dessen Beendigung bereits einige Wochen zurückliegt, ist nicht die einfachste Aufgabe, die es auf der ganzen, weiten Welt zu bewältigen gilt. In diesem Beitrag soll e... Dieses schöne Buch habe ich freundlicherweise vom Magellan-Verlag zur Verfügung gestellt bekommen, und nun schon vor einiger Zeit ausgelesen. Ein Buch zu bewerten, dessen Beendigung bereits einige Wochen zurückliegt, ist nicht die einfachste Aufgabe, die es auf der ganzen, weiten Welt zu bewältigen gilt. In diesem Beitrag soll es aber nicht um meine fehlende Sorgfalt als Blogger gehen, sondern ich möchte meine Eindrücke zu dem Buch „Eine Woche voller Montage“ festhalten. Was ein Vorteil daran, dass ich das Buch schon vor einiger Zeit gelesen habe, ist, dass ich nun prägnant und konkret niederschreiben kann, wie mir das Werk gefallen hat, da ich nun einige Zeit hatte, es innerlich Revue passieren zu lassen, und mir im Klaren darüber zu werden, mit welchen Gefühlen ich auf das Buch zurückschauen kann. Gleich zu Beginn kann ich sagen, dass ich jedem Leser, der sich nach dem Klappentext angesprochen fühlt, das Buch ruhigen Gewissens empfehlen kann, weil es einen Blick wert ist. Der Schreibstil hat mir außerordentlich gut gefallen; er hat dafür gesorgt, dass ich mich innerhalb kürzester Zeit sehr wohl im Szenario gefühlt und das etwa 450-Seiten-starke Buch in Rekordzeit beendet habe. Mit den Figuren bin ich schnell warmgeworden, in dem Umfeld habe ich mich gut angefreundet. Die Autorin schafft es, alle vorkommenden Personen realistisch zu beschreiben, sodass jeder Handlungsstrang, der von ihnen ausgeht, jederzeit glaubhaft erscheint. Außerdem fragt man sich, wie man selbst in dieser außergewöhnlichen Situation reagieren würde. Tatsächlich spielt die komplette Handlung des Buches an einem Tag, der sich in einer Art Dauerschleife wiederholt. Die Tatsache, dass die Protagonistin jeden Tag unterschiedliche Strategien verwendet, um ein eventuelles Desaster zu vermeiden, lässt die Geschichte abwechslungsreich werden, kann aber nicht über den Fakt hinwegkommen, dass es an einigen Stellen doch etwas langatmig wird, weil man die Situation gefühlt schon einige Male genauso miterlebt hat. Auch finde ich das Ende etwas zu kitschig, jedoch musste es ja von Anfang an zu einer solchen Art von Ende kommen, sonst würde die Protagonistin ja nicht aus der Schleife befreit. Und da schwingt auch schon ein zweiter kleiner Kritikpunkt mit, der ebenfalls dafür sorgt, dass ich bei dieser Bewertung einen Stern abziehen werde (was aber nichts an der Tatsache ändert, dass wir hier ein kurzweiliges und empfehlenswertes Jugendbuch vorliegen haben): Die Protagonistin handelt sehr eigenwillig und auf sich fokussiert. Natürlich, auf diese Verhaltensweise baut die Autorin ihre Geschichte auf, und diese Art wird durch ihren enormen Ehrgeiz erklärt, dennoch frage ich mich, welche Botschaft die Autorin ihren Lesern mit dieser Figur auf den Weg geben möchte, wenn die komplette Handlung aus Egoismus und Neid besteht, und man nur der Schleife entkommt, wenn man den Tag so beendet hat, dass man selbst nichts verliert und in und für sich keinen Schaden anrichtet. Letztendlich kann ich jedem Leser „Eine Woche voller Montage“ ans Herz legen, der mal wieder Lust auf ein kurzweiliges, amüsantes Jugendbuch hat, bei dem man nur so durch die Seiten fliegt.

Ein wundervolles Jugendbuch <3
von Ries Bücherhimmel am 10.08.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

INHALT: Ellie erlebt den wahrscheinlich schrecklichsten Montag aller Zeiten. Nach dem Streit gestern mit ihrem Freund hofft sie natürlich, dass sich alles wieder klären wird. Doch es kommt anders, denn Tristan macht Schluss mit ihr. Und das, wo doch ein besonderer Tag anstand, auf den sie schon seit Jahren gewartet hat. Sie wo... INHALT: Ellie erlebt den wahrscheinlich schrecklichsten Montag aller Zeiten. Nach dem Streit gestern mit ihrem Freund hofft sie natürlich, dass sich alles wieder klären wird. Doch es kommt anders, denn Tristan macht Schluss mit ihr. Und das, wo doch ein besonderer Tag anstand, auf den sie schon seit Jahren gewartet hat. Sie wollte das perfekte Jahrmarktsdate mir ihrem Freund, so wie sie es damals bei einem Pärchen gesehen hat. Doch die Katastrophen scheinen nicht aufzuhören... Weder der Geschichtstest, noch die anstehende Rede vor ihrer Schule scheinen zu gelingen. Ellie möchte unbedingt noch eine Chance alles besser zu machen... Die bekommt sie auch. Aber nicht nur einmal, sondern gleich sechs mal und selbst da will nicht alles gelingen. MEINE MEINUNG: Dieses Buch hat mich zunächst sehr stark an den Film "Und täglich grüßt das Murmeltier" erinnert und ich war mir nicht ganz sicher, wie sowas ohne Erzeugung von Langeweile in ein Buch gepackt werden kann. Doch "Eine Woche voller Montage" ist alles andere als langweilig und eintönig. Dieses Buch hat mich unglaublich gut unterhalten. Es hat mir viel Spaß gemacht die Geschichte von Ellie zu verfolgen. Gerade die Entwicklung von ihr hat mir unglaublich gut gefallen. Häufig hätte ich zwar etwas anders gehandelt, dennoch war ihr Verhalten gut nachvollziehbar. Ich fande Ellies Eigenarten sehr interessant und unterhaltsam. Aber auch die anderen Charaktere haben mir sehr gut gefallen, da sie sich alle treu geblieben sind und sich dies auch an den verschiedenen Montagen gezeigt hat. Keiner der Montage ist gleich verlaufen, dennoch waren Parallelen vorhanden. So war die Geschichte abwechslungsreich. Nach jedem Montag beginnt nicht direkt der nächste Montag, sondern es gibt ein kurzes Kapitel, wie Ellie ihren Freund Tristan kennen und lieben gelernt hat. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen, da sie nicht nur den Beginn der Liebesgeschichte zeigt, sondern auch, wie es zu diesem bedeutenden Streit gekommen ist. Am Ende jedoch war ich etwas verwirrt über Ellies Entscheidung, aber zum Glück wird es dann noch aufgeklärt und meiner Meinung nach hat sie definitiv die richtige Entscheidung getroffen. Ich fände dennoch, dass ein zweiter Teil angebracht wäre, da ich unbedingt wissen möchte, wie die Geschichte weitergeht. Der Schreibstil hat mir auch sehr gut gefallen, da dieser sehr humorvoll, modern und alltäglich ist. Das Buch ließ sich schnell und flüssig lesen. Ich bin sehr froh, dass ich dieses Buch gelesen habe. Die Message hat auch mich zum Nachdenken angeregt. Was sich aber genau dahinter verbirgt müsst ihr natürlich selbst lesen. FAZIT: Ein wundervolles Jugendbuch, welches definitiv auch Erwachsenen gefallen wird. Eine große Empfehlung! Ich vergebe 5 von 5 Sternschnuppen!