Warenkorb

Jetzt Thalia Classic-Mitglied werden und das Lesen fördern

Schaukel das Schaf - Ein Mitmachbuch. Für Kinder von 2 bis 4 Jahren

Zum Schütteln, Schaukeln, Pusten , Klopfen und Sehen, was dann passiert


Das neue Mitmachbuch von Nico Sternbaum

Mit diesem lustigen Bilderbuch können Kinder ab 2 Jahren selbst aktiv werden: Sie dürfen das Buch schütteln, schaukeln, darauf herumklopfen oder über seine Seiten pusten, je nachdem, was die kleine Geschichte verlangt. Da gilt es, einen Dino zu kratzen, eine Maus zu retten oder einen Roboter zu aktivieren. Ein Buch voller Überraschungen für jede Menge Spiel, Spaß und Spannung!

Ausstattung: durchgehend farbige Abbildungen

Portrait
Nico Sternbaum hat schon als Kind begeistert gezeichnet und Geschichten erfunden. Mit seinen Eltern erkundete er unter anderem Südafrika und baute sich im Obstgarten der Großeltern ein Abenteuer-Baumhaus. Nach dem Abitur machte er sein Diplom an einer Kunsthochschule. Heute ist er erfolgreicher Illustrator und Bestsellerautor. Seine Bücher wurden von der Presse gelobt, in andere Sprachen übersetzt (u. a. ins Chinesische) und mehrere Titel von der Stiftung Lesen vorgestellt und empfohlen. Nico Sternbaum lebt in Wiesbaden. Er liebt Reisen, koreanisches Essen und Museen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 64
Altersempfehlung 2 - 4
Erscheinungsdatum 04.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8094-3955-4
Verlag Bassermann
Maße (L/B/H) 21/20,8/1,5 cm
Gewicht 450 g
Abbildungen durchgehend farbige Abbildungen
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 1061
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0

Aktiver Bücherspaß für die Kleinsten
von Bücherwelten am 05.04.2019

Schaukel das Schaf ist ein Buch, bei dem die Kleinsten aktiv mitwirken können. Auf jeweils zwei Doppelseiten finden die Kinder eine abgeschlossene Handlung, wie zum Beispiel den Schmetterling, der sich in einem Spinnennetz verfangen hat. Durch kräftiges Schütteln können sie ihm dabei helfen, sich zu befreien, damit er auf der nä... Schaukel das Schaf ist ein Buch, bei dem die Kleinsten aktiv mitwirken können. Auf jeweils zwei Doppelseiten finden die Kinder eine abgeschlossene Handlung, wie zum Beispiel den Schmetterling, der sich in einem Spinnennetz verfangen hat. Durch kräftiges Schütteln können sie ihm dabei helfen, sich zu befreien, damit er auf der nächsten Seite weiterfliegen kann. Begleitet werden diese kleinen Geschichten von sehr schönen, bunten Illustrationen und kleinen Texten. Alles ist kindgerecht und bunt dargestellt und es macht einfach Spaß, das Buch durchzugehen und selbst nach mehrmaligen lesen und spielen mit dem Buch wird es bei uns zu Hause immer noch gerne benutzt. Der einzige, kleine Kritikpunkt ist, dass die Seiten sehr dünn sind. Hier wäre Pappe oder dickeres Papier sicher besser. Mein Sohn hatte kein Problem beim Umblättern, da er schon vier Jahre alt ist, aber ich denke bei kleineren Kindern kann es schnell mal dazu kommen, dass eine Seite reißt. Natürlich ist das Buch eigentlich dazu gemacht, damit die Eltern es mit den Kindern zusammen ansehen, aber oft wollen die Kleinen ja in ihren Lieblingsbüchern auch selbst rumblättern. Fazit Wir hatten sehr viel Spaß mit dem tollen Mitmachbuch. Gleich am Anfang haben wir es mehrmals durchgespielt, so dass ich irgendwann gar nicht mehr den Text vorlesen musste. Ich finde solche Bücher immer besonders schön, da die Kinder einfach aktiv an der Geschichte bzw. den kleinen Geschichten teilnehmen können und sie nicht nur still halten und zuhören müssen. Auch wenn die Seiten für die Allerkleinsten vielleicht zu dünn sind sehe ich absolut keinen Grund, warum ich einen Stern abziehen sollte, denn das Buch erfüllt ansonsten alles, was ein Mitmachbuch haben sollte.

Kinder lieben diese Mitmachbücher
von Dagmar M. aus Essen am 01.04.2019

Nur der Einband ist aus Pappe, die restlichen Seiten sind aus Papier und es sind eine ganze Menge Seiten für kleine Kinder. Sarah, das Schaf ist traurig, weil es keiner schaukelt und das Kind wir aufgefordert das Buch hin- und her zu schaukeln. Nach dem Umblättern "Yippie!" schaukelt das weiße Schaf mit wehendem Schal. Der Dino ... Nur der Einband ist aus Pappe, die restlichen Seiten sind aus Papier und es sind eine ganze Menge Seiten für kleine Kinder. Sarah, das Schaf ist traurig, weil es keiner schaukelt und das Kind wir aufgefordert das Buch hin- und her zu schaukeln. Nach dem Umblättern "Yippie!" schaukelt das weiße Schaf mit wehendem Schal. Der Dino hat kurze Arme und kann sich nicht kratzen, die Hasenmama findet ihr Kind nicht, der Schmetterling hängt im Spinnennetz fest und die Blume braucht Wasser. Immer wird das Kind um Hilfe gebeten und so geht es immer weiter. Ganz am Ende pusten wir Manfred Maulwurfs Kerze aus und schließen das Buch gaaanz leise. Die Bilder sind einfache Zeichnungen ohne viel drum rum. Mir gefällt es nicht, dass die Figuren teilweise im Profil zwei Augen haben. Es gibt ja in letzter Zeit viele Bücher, die die Kinder, denen es vorgelesen wird auffordern aktiv mitzumachen und bei diesem Buch gibt es da besonders viel zu helfen. Also viele Seiten für wenig Geld.

Must Have im Kinderbücher-Regal
von AngelaK am 27.03.2019

Nach „Schüttel den Apfelbaum“ hat Nico Sternbaum nun ein zweites Mitmachbuch „Schaukel das Schaf“ für die Altersgruppe von 2 - 4 Jahren veröffentlicht. Das Buch hat einen festen Pappeinband und Seiten aus normalem Papier. Der Autor, der seit seiner Kindheit gerne zeichnet, hat das Buch liebevoll illustriert. Kinder mögen ... Nach „Schüttel den Apfelbaum“ hat Nico Sternbaum nun ein zweites Mitmachbuch „Schaukel das Schaf“ für die Altersgruppe von 2 - 4 Jahren veröffentlicht. Das Buch hat einen festen Pappeinband und Seiten aus normalem Papier. Der Autor, der seit seiner Kindheit gerne zeichnet, hat das Buch liebevoll illustriert. Kinder mögen Bücher, die mehrere Sinne ansprechen. So war ich mir sicher, daß meine 3jährige Enkelin dieses Buch mögen wird. Auf einer Doppelseite z.B. sieht man ein Schaf auf einer Schaukel. Aus dem Text ergibt sich, daß es traurig ist, weil keiner die Schaukel anschubst. Das Kind wird nun aufgefordert, das Buch zu schaukeln. Auf der nächsten Doppelseite sieht man ein Schaf, das mit strahlenden Augen schaukelt. An manchen Stellen gibt es hier nun ein Lob für die Kinder. Weitere Aufforderungen sind z.B. dem Dino den juckenden Rücken kratzen, eine Kerze auspusten, einem Hund Flecken vom Fell rubbeln. Ich habe das Buch mit meiner Enkelin bei einem Familienessen gelesen. Zwischendrin mußten wir mal das Lesen unterbrechen. Bei der nächsten Gelegenheit stand sie wieder neben mir: „Schafi!“ mit der Betonung: „JETZT lesen wir aber weiter.“ Das eine Mal habe ich nach einer Aktion nicht schnell genug umgeblättert. Das hat sie dann gemacht. Sie wollte doch wissen, wie es weiter geht. Nachdem wir fertig gelesen hatten, nahm sie das Buch mit beiden Armen umschlungen vor den Bauch und brachte es meiner Tochter. Anhand dieser Reaktionen bin ich mir sicher, daß ihr das Buch gefallen hat. Meine Tochter erzählte mir ein paar Tage später, daß das Buch zuhause noch mehrfach gelesen werden mußte. Die 5jährige Enkelin aus der anderen Tochterfamilie hat uns beim Lesen über die Schulter geschaut. Ihr Urteil: „Das Buch ist toll“. Auch die Erwachsenen fanden das Buch total lieb. Ich denke, wenn man den Kindern das Buch ein paar Mal vorgelesen hat und sie die einzelnen Aktionen kennen, werden sie sich auch mal alleine mit dem Buch beschäftigen. Vorlesen wird aber sicher die bevorzugte Variante bleiben.