Meine Filiale

Der Bücherdrache

Roman - mit Illustrationen des Autors

Walter Moers

(38)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen
  • Der Bücherdrache

    Penguin

    Sofort lieferbar

    20,00 €

    Penguin

eBook (ePUB)

18,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

13,99 €

Accordion öffnen
  • Der Bücherdrache

    4 CD (2019)

    Sofort lieferbar

    13,99 €

    19,99 €

    4 CD (2019)

Hörbuch-Download

13,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Buchlinge sind wieder da!

In den Katakomben von Buchhaim erzählt man sich eine alte Geschichte. Sie handelt vom sprachmächtigen Drachen Nathaviel, den kein Buchling je gesehen hat. Angeblich besteht er aus lauter Büchern, die von der mysteriösen Kraft des Orms durchströmt sind. Die Legende sagt, der Bücherdrache sei die Belesenheit selbst und habe auf jede Frage die richtige Antwort.

Der kleine Buchling Hildegunst Zwei, benannt nach dem zamonischen Großschriftstellers Hildegunst von Mythenmetz, macht sich eines Tages auf den Weg in den Ormsumpf, wo der Drache hausen soll. Für diese Mutprobe wagt er sich eines Tages in Bereiche der Katakomben, in denen es von Gefahren wie den heimtückischen Bücherjägern nur so wimmelt. Und er ahnt nicht, dass die größte Gefahr, die ihm droht, vom Bücherdrachen selber ausgehen wird.

Der Lindwurm Hildegunst von Mythenmetz ist der bedeutendste Großschriftsteller Zamoniens. Berühmt wurde er durch seine 25-bändige Autobiographie «Reiseerinnerungen eines sentimentalen Dinosauriers», ein literarischer Bericht über seine Abenteuer in ganz Zamonien und vor allem in der Bücherstadt Buchhaim.Sein Schöpfer Walter Moers hat sich mit seinen phantastischen Romanen weit über die Grenzen des deutschen Sprachraums hinaus in die Herzen der Leser und Kritiker geschrieben. Alle seine Romane wie «Die 13 ½ Leben des Käpt'n Blaubär», «Die Stadt der Träumenden Bücher», «Der Schrecksenmeister», «Prinzessin Insomnia und der alptraumfarbene Nachtmahr», «Weihnachten auf der Lindwurmfeste» und nun «Der Bücherdrache» waren Bestseller.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 25.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-328-60064-0
Verlag Penguin
Maße (L/B/H) 24,6/18/2,5 cm
Gewicht 615 g
Abbildungen mit Illustrationen
Illustrator Walter Moers
Verkaufsrang 783

Buchhändler-Empfehlungen

Walter Moers, wie man ihn kennt und liebt

Christine Kais, Thalia-Buchhandlung Peine

Wieder einmal ein aberwitziges und wortgewaltiges Abenteuer aus Zamonien, nur das diesmal nicht der Lindwurm Hildegunst von Mythenmetz die Hauptrolle spielt, sondern der kleine Buchling Hildegunst Zwei, der sich aufmacht, den Bücherdrachen Nathaviel zu suchen. Ein Abenteuer, das es nur in Zamonien geben kann. Grandiose Fantasy, großartig gelesen von Andreas Fröhlich, einem der bekanntesten Synchronsprechern Deutschlands und uns als Stimme von z.B. John Cusack oder Edward Norton bekannt.

Kai Reinhard, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Walter Moers entführt uns endlich wieder nach Buchhaim und diesmal mit dem Buchling Hildegunst. Dieser erlebt in den Katakomben allerhand Abenteuer, bis er schließlich auf den Bücherdrachen Nathaviel stößt. Zwar nur kurzes, aber dafür ein sehr spannendes Lesevergnügen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
38 Bewertungen
Übersicht
24
11
3
0
0

sehr schöne Geschichte
von Beate am 06.03.2020

Dies ist das erste Buch, das ich vom Autor Walter Moers und somit aus seiner Welt Zamonien las. Ich denke, genau dies hat auch dazu geführt, dass es etwas dauerte, bis ich mich in der Geschichte zurechtfand. Aber dann konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen und hatte ein paar schöne Lesestunden. Der Schreibstil ist s... Dies ist das erste Buch, das ich vom Autor Walter Moers und somit aus seiner Welt Zamonien las. Ich denke, genau dies hat auch dazu geführt, dass es etwas dauerte, bis ich mich in der Geschichte zurechtfand. Aber dann konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen und hatte ein paar schöne Lesestunden. Der Schreibstil ist sehr angenehm. Durch die bildgewaltige Darstellung konnte ich mir alles gut vorstellen und in der Geschichte versinken. Schade nur, dass meine Kinder aus dem Vorlesealter heraus sind, denn ich konnte mich so gut in die Lage von früher hineinversetzen wie wir an einander gekuschelt so manches Abenteuer gemeinsam erlebten. Das Cover passt wunderbar zur Geschichte und gefällt mir. Den Klappentext finde ich gelungen, meine Neugierde wurde jedenfalls geweckt. Die Welt von Zamonien ist wirklich schön und eignet sich meiner Meinung nach wunderbar zum Vorlesen, ich hatte sie jedenfalls sehr genossen. So gibt es von mir eine Leseempfehlung und vier Sterne.

Ein Bücherdrache erwartet dich.
von Solara300/ Blogger v. Bücher aus dem Feenbrunnen aus Contwig am 31.12.2019

Der Weg in einen Traum … oder nicht!? In dieser Geschichte nimmt uns Hildegunst von Mythenmetz in einen Traum mit, von dem er sicher ist ihn geträumt zu haben. Er handelt davon, dass Mythenmetz in einen Traum entführt wurde und auf den Buchling Hildegunst Zwei trifft, der ihm wiederum etwas erzählen soll. Hildegunst Zwei fä... Der Weg in einen Traum … oder nicht!? In dieser Geschichte nimmt uns Hildegunst von Mythenmetz in einen Traum mit, von dem er sicher ist ihn geträumt zu haben. Er handelt davon, dass Mythenmetz in einen Traum entführt wurde und auf den Buchling Hildegunst Zwei trifft, der ihm wiederum etwas erzählen soll. Hildegunst Zwei fällt eine Geschichte ein, die sich um den gefahrvollen Weg in den Ormensumpf dreht. Dort soll Nathaviel hausen. Weshalb dieser Nathaviel so tief in den Katakomben haust? Liegt es vielleicht daran, dass er ein Bücherdrache ist und manche vor ihm Angst haben, oder ist es etwas anderes. Berechtigt oder nicht, dass ist hier die Frage. ;) Mein erster Eindruck. Ich bin wieder begeistert von der Aufmachung, denn hier findet man nicht nur tolle Illustrationen des Autors Walter Moers, sondern eine Geschichte die ich nur empfehlen kann. Ich musste so grinsen, da der liebe Hildegunst von Mythenmetz einer meiner Lieblingscharaktere ist. Meine Meinung. Was tun, wenn man einen gewissen Namen hat. So jedenfalls ergeht es Hildegunst zwei, dem Buchling der alles von Hildegunst von Mythenmetz verschlungen hat und jetzt selbst ein aufregendes Abenteuer erlebt. Ich gebe zu, dass ich gespannt war, was sich der Autor dieses Mal hat einfallen lassen und ich war begeistert. Der Anfang ist wieder ein Einstieg mit Hildegunst selbst, der in einen Traum gezogen wird, von dem er sich noch nicht sicher ist, dass es ein Traum ist und dann Hildegunst zwei der sich mitten in einem haarsträubenden Abenteuer befindet. Am Anschluss an diese fantastische Geschichte braucht Hildegunst von Mythenmetz erst einmal Urlaub und stolpert so in sein nächstes Abenteuer, welches am Schluss des Buches mit einer Leseprobe wartet. Fazit Wieder ein gelungenes Abenteuer.

Eine Geschichte voller Orm und Buchlingen
von Igelmanu66 aus Mülheim am 26.12.2019

»In bösen, dunklen, kalten Tümpeln - Wo alte Bücher Orm gebären - Die tief in toten Sümpfen dümpeln - Wo Bücherwürmer sich vermehren - Wo alle Fragen Antwort finden - Doch niemand seine Frage kennt - Dort soll sich jener Dämon winden - Den man den Bücherdrachen nennt - (Ojahnn Golgo van Fontheweg „Der Ormsumpf“)« Zamo... »In bösen, dunklen, kalten Tümpeln - Wo alte Bücher Orm gebären - Die tief in toten Sümpfen dümpeln - Wo Bücherwürmer sich vermehren - Wo alle Fragen Antwort finden - Doch niemand seine Frage kennt - Dort soll sich jener Dämon winden - Den man den Bücherdrachen nennt - (Ojahnn Golgo van Fontheweg „Der Ormsumpf“)« Zamonien ist bekanntlich ein Land voller außergewöhnlicher Lebensformen. Die Buchlinge gehörten immer schon zu meinen Lieblingen und dass im neuesten Werk des zamonischen Großschriftstellers Hildegunst von Mythenmetz ein Buchling im Mittelpunkt steht, freute mich enorm. Der Buchling Hildegunst Zwei (also der Buchling, der sämtliche Werke des Großschriftstellers auswendig kennt) macht sich auf in die tiefsten Katakomben von Buchhaim, um den mythenumwobenen Drachen Nathaviel zu suchen. Ein gefährliches Abenteuer! Wie man an meinen letzten Sätzen deutlich merkt, gehören die Bücher von Walter Moers, insbesondere die Zamonien-Bände zu einer sehr speziellen Art, vermutlich liebt man sie oder kann mit ihnen nicht viel anfangen. Ich reise unheimlich gern nach Zamonien und hatte auch mit diesem Buch wieder viel Spaß. Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: Abgesehen von wenigen Zitaten wird aber nicht gereimt, ist das Buch völlig normal geschrieben (jedenfalls so weit, wie man ein Zamonien-Buch „normal“ nennen kann ;-) Das Eingangszitat der Rezi habe ich nur rausgesucht, weil es mir so gut gefiel. Die Lektüre war spannend, wie erwartet abgedreht und phantasievoll, zudem finden sich zahlreiche tolle Illustrationen, die sich durch das ganze Buch ziehen. Wer noch nie in Zamonien war, findet sich aber vielleicht nicht so schnell rein, zum Beispiel über das Orm werden gewisse Grundkenntnisse vorausgesetzt. Der Drache hat einen Hang zum Schwafeln, wer schon früher mit Mythenmetzschen Abschweifungen konfrontiert wurde, wird nicht überrascht sein. Schade ist nur, dass die Geschichte viel zu schnell vorbei ist. Eine Fortsetzung könnte ich mir gut vorstellen. Oder alternativ einen anderen Zamonienband. Sehr gerne wieder im Umfang der früheren Bücher! Fazit: Auch diese Reise nach Zamonien hat viel Spaß gemacht! Schade nur, dass sie so schnell vorbei war.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3