Selbstfürsorge

Die 7 Geheimnisse des liebevollen Umgangs mit dir selbst

Franziska Muri

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Glücklich mit mir

    Heyne

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Heyne

gebundene Ausgabe

18,00 €

Accordion öffnen
  • Selbstfürsorge

    Integral

    Sofort lieferbar

    18,00 €

    Integral

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Gut für sich selbst sorgen – sollte das nicht das Einfachste überhaupt sein? Doch wie oft sind wir für andere da, erledigen, was »unbedingt« getan werden muss – und stellen unsere eigenen Bedürfnisse hinten an?

Wie ein bewusster, liebevoller Umgang mit sich selbst gelingt, zeigt Franziska Muri. Ihre sieben Geheimnisse der Selbstfürsorge eröffnen auch im größten Trubel des Alltags einen Weg zu uns selbst. Sie helfen, uns so anzunehmen, wie wir sind, und uns um das zu kümmern, was uns wirklich guttut. So werden wir uns selbst zum besten Freund und geben unserem Leben eine stabile Grundlage, auf der Zufriedenheit, Freude und Gelassenheit wachsen können.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 08.04.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7787-9291-9
Verlag Integral
Maße (L/B/H) 20,5/13,2/2,2 cm
Gewicht 337 g
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 46520

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
1
0

Leider nicht ganz so meins
von PaulaJosina am 15.12.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Natürlich ist dies nur meine persönliche Meinung und nur weil ich diesem Buch diese Bewertung zukommen lasse, heißt es nicht, dass es auf jeden anderen zutrifft. Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst jedoch nicht meine ehrliche Meinung. Ich persönlich ... Natürlich ist dies nur meine persönliche Meinung und nur weil ich diesem Buch diese Bewertung zukommen lasse, heißt es nicht, dass es auf jeden anderen zutrifft. Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst jedoch nicht meine ehrliche Meinung. Ich persönlich beschäftige mich mit dem Thema Selbstfürsorge schon länger, da ich in den letzten Jahren immer mehr festgestellt habe, wie wichtig es ist sich damit zu befassen. Natürlich unterscheidet sich jeder Mensch und für jeden ist diese Fürsorge etwas anderes. Ich habe den Weg der hundert Prozent zu mir passt noch nicht gefunden und hoffte dies etwas zu vereinfachen mit dem Buch von Franziska Muri, doch leider wurde ich enttäuscht. Jedoch lasst uns erst zu den positiven Punkten kommen. Eine Sache, die meine Aufmerksamkeit erregt hat, war das blumige und freundliche Cover, welches mich von der Website aus anlächelte. Der Klappentext klang ebenfalls nicht schlecht und ließ mich auf einen guten Leitfaden hoffen. Ebenfalls gut fand ich die Aufteilung in die sieben „Geheimnisse“ und die zwischenzeitige Gestaltung, denn die Tipps waren mit kleinen Blumen an den Ecken eingerahmt. Doch nun zum inhaltlichen, was wahrscheinlich die meisten von euch interessiert. Einige der Tipps waren für mich neu und auch hilfreich. Deswegen hat diese Rezension auch so lange warten dürfen, da ich diese Tipps auch wirklich ausprobieren wollte, bevor ich das Buch euch weiterempfehle. Dies ist kein Buch für Menschen, die eine einfache Liste zum abarbeiten wollen. Die Autorin erzählt viel von Situationen auf die sie in ihrem Leben gestoßen ist. Den Schreibstil würde ich salopp so formulieren: „ Es wird etwas um den heißen Brei rum geredet und eine wirkliche Message lässt sich auch nicht so leicht ziehen“. Häufig werden Sachen wiederholt, die man bereits schon kannte. Ich möchte nicht, dass diese Formulierung falsch klingt, weswegen ich sie nun in Anführungszeichen setzte aber grundsätzlich gab mir dieses Buch ein „spirituelles / esoterisches“ Gefühl“. Franziska Muri schien glücklich und vollkommen erfüllt aber dennoch war es mir an einigen Stellen etwas zu viel, wenn es plötzlich darum ging, stumm um Hilfe zu bitten und das Universum evtl. durch eine Zimmerpflanze antworten zu lassen oder mit seinen verschiedenen inneren Persönlichkeiten Kontakt aufzunehmen. Eigentlich kein schlechter Punkt, der mich aber durch das Maß an Vorkommen gestört hat, waren die wissenschaftlichen Belege und Methoden. An sich ist es nicht schlechtes bestimmte Riten wissenschaftlich zu stützen aber gefühlt war auf jeder zweiten Seite ein Hinweis auf das Buch eines anderes Forschers, eine Methode aus einem anderen Buch oder es ging um das andere Werk der Autorin. Dies hat mich gegen Ende nur noch gestört, da ich das Gefühl hatte eigentlich ein Werbeprospekt zu lesen für andere Bücher dieser Art ( um es mal etwas drastisch auszudrücken ). Fazit Ich werde mich weiter mit dem Thema beschäftigen aber würde für dieses Buch keine Leseempfehlung aussprechen, es sei den man möchte die eher „spirituelle Art“ der Selbstfürsorge kennenlernen. Einige der Tipps waren jedoch ganz hilfreich und man konnte ein paar Sachen mitnehmen. Von mir gibt es 2 von 5 Sternen

Selbstfürsorge nicht Selbstoptimierung
von MissGoWest am 16.06.2019

Seit meiner Studienzeit habe ich kein Buch mehr gelesen, in dem ich so viele Stellen markiert habe. „Selbstfürsorge“ von Franziska Muri habe ich jedoch mit einem Bleistift und Lineal neben mir gelesen, weil ich so viele Aussagen darin unterstreichen und somit bekräftigen wollte. Das Buch besticht durch seine durchwegs positive A... Seit meiner Studienzeit habe ich kein Buch mehr gelesen, in dem ich so viele Stellen markiert habe. „Selbstfürsorge“ von Franziska Muri habe ich jedoch mit einem Bleistift und Lineal neben mir gelesen, weil ich so viele Aussagen darin unterstreichen und somit bekräftigen wollte. Das Buch besticht durch seine durchwegs positive Art und vermittelt vor allem eines – Zuversicht. Schon im ersten Satz bringt es die Autorin auf den Punkt: „Es gibt einen Menschen, mit dem du dein gesamtes Leben lang zusammen bist.“ (S. 9) Und für diesen Menschen sollte man sorgen, man sollte ihn umsorgen und auch Sorge tragen, dass er liebevoll mit sich selbst umgeht. Dazu bietet Franziska Muri sieben Geheimnisse an – Begeisterung, Freiraum, Stimmigkeit, Verbundenheit, Vertrauen, Sinnhaftigkeit und Liebe. Für mich sind es eigentlich keine Geheimnisse, sondern eher Qualitäten, wie die Autorin es auf Seite 9 und 10 selbst beschreibt: „In diesem Buch untersuche ich sieben Qualitäten, die meiner Erfahrung nach Basis einer gelingenden Selbstfürsorge sind.“ Die Betonung liegt dabei wirklich auf Fürsorge und nicht auf Selbstoptimierung. Auf weiten Strecken fühlt sich das Buch wie ein angenehmes Zwiegespräch mit der Autorin an. Sie ist jemand, dem ich gerne zuhöre – sanft führend, aber nie aufdringlich. Sie gibt Beispiele aus ihrem Leben, wodurch der Eindruck eines Gesprächs oder eines persönlichen Briefes verstärkt wird. In jedem Kapitel gibt es kleine Übungen oder Vorschläge, wie man das erklärte Konzept alltagsnah umsetzen kann. Diese Textabschnitte haben einen anderen Schrifttyp und sind zudem mit Blumenicons abgesetzt. Ich empfand dieses Layout als sehr angenehm. Das hübsche Blumencover im folkloristischen Stil macht gute Laune und strahlt die positive Grundstimmung des Buches aus. „Selbstfürsorge“ ist für mich ein Buch, das ich definitiv wieder zur Hand nehmen werde. Es kann helfen, allein aus sich heraus mit schwierigen Situationen klar zu kommen und sich über die Prioritäten im eigenen Leben klar zu werden. Für mich kam dieses Buch tatsächlich gerade zum richtigen Zeitpunkt und sprach mich auf vielen Ebenen an. Auf Seite 162 schreibt Franziska Muri: „[… Das Leben] schickt dir sogar jede Menge Zeichen, die zu lesen sich lohnt. Eigentlich ist jede Begegnung, jedes Ereignis etwas, in dem du ‚lesen’ kannst.“ Für mich kam dieses Buch tatsächlich als Zeichen – als Testleserin habe ich es in einem festgesteckten Zeitrahmen gelesen, und die Inhalte waren genau in dieser Zeit besonders wichtig für mich. Ich empfehle das Buch jedem, der für sich selbst Sorge tragen will und sein Leben aktiv besser und liebevoller gestalten möchte.

sehr lebensnah
von einer Kundin/einem Kunden aus Leipzig am 15.06.2019

Als ich das Buch zum Testlesen erhielt dachte ich sofort: das ist ein Zeichen. (Da es mir gerade nicht so gut ging.) Als ich dann anfing, das Buch zu lesen, hatte ich das Gefühl, die Autorin hat das Buch für mich geschrieben, so oft fühlte ich mich ertappt, verstanden und erkannt und habe gesehen, dass es nicht nur mir so geht. ... Als ich das Buch zum Testlesen erhielt dachte ich sofort: das ist ein Zeichen. (Da es mir gerade nicht so gut ging.) Als ich dann anfing, das Buch zu lesen, hatte ich das Gefühl, die Autorin hat das Buch für mich geschrieben, so oft fühlte ich mich ertappt, verstanden und erkannt und habe gesehen, dass es nicht nur mir so geht. Frau Muri schreibt sehr lebensnah und aus eigener Erfahrung über mögliche Wege zu Selbstfürsorge. Ich konnte dem Buch viele Anregungen entnehmen und kann es jedem einfach nur weiterempfehlen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1