Warenkorb

Verführt von einem Herzensbrecher (Liebe, Historisch)

Historical Love-Reihe Band 4

Historische Romantik von der New York Times Bestseller-Autorin
Die schöne Lady und der berüchtigte Verführer ...

London, 1870: Lady Caroline Linford, eine junge Frau aus gutem Hause, beobachtet, wie sich ihr Verlobter mit einer anderen vergnügt. Doch Caroline fürchtet einen gesellschaftlichen Skandal, wenn sie die äußerst vorteilhafte Verlobung auflöst. Sie sieht nur einen Ausweg: ihren zukünftigen Ehemann dazu zu bringen, nur noch sie zu lieben und zu begehren.
Leider hat Caroline von der körperlichen Liebe so gar keine Ahnung und wendet sich an den berüchtigten Braden Granville, der im Ruf steht, ein Meister der Verführung zu sein. Von ihm möchte sie sich in die Kunst der Liebe einweihen lassen - so lautet zumindest ihr Plan. Allerdings hat Braden Granville nicht die geringste Absicht, Caroline zu helfen.
Doch da auch Braden von seiner Verlobten hintergangen wurde, sucht er nach Beweisen, um die Verbindung lösen zu können. Caroline ist die Einzige, die ihm dabei helfen kann und so gehen die beiden einen Handel ein. Aber die Chemie zwischen ihnen ist unwiderstehlich und es beginnt eine funkensprühende Romanze ...

In der Historical Love-Reihe bereits erschienen
Eine verhängnisvolle Versuchung (ISBN: 9783960874492)
Die wilde Rose (ISBN: 9783960873396)
Eine Sehnsucht im Herzen (ISBN: 9783960874966)

Erste Leserstimmen
„äußerst unterhaltsame Lektüre, mit der man dem Alltag wunderbar entfliehen kann"
„die Romane von Patricia Cabot bestechen durch starke Frauen und leidenschaftliche Männer"
„Liebe, Leidenschaft und Schicksale, die mitreißen"
„ein gelungener Band, der sich auch außerhalb der Reihe lesen lässt und auf keiner Seite langweilt"

Über die Autorin
Patricia Cabot ist das Pseudonym der amerikanischen Autorin Meg Cabot, die in Bloomington, Indiana, geboren ist. Ihre über 80 Romane und Jugendbücher haben sich weltweit über fünfundzwanzig Millionen Mal verkauft, darunter mehrere internationale Bestseller. Meg Cabot lebt mit ihrem Mann in Key West.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Erscheinungsdatum 29.11.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783960875826
Verlag Dp Digital Publishers GmbH
Dateigröße 891 KB
Verkaufsrang 81149
eBook
eBook
2,99
bisher 4,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 40  %
2,99
bisher 4,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen : 40 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Historical Love-Reihe

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
6
2
0
0
0

Caroline und Bradon
von Lesetiger am 04.01.2019

Von Patricia Cabot habe ich bisher noch nichts gelesen, aber ich mag historische Romane grundsätzlich sehr gerne. Den Klappentext fand ich interessant, der hat mich direkt angesprochen. Caronline Linford erwischt ihren Verlobten in flagranti mit einer anderen Dame der Londoner Gesellschaft. Das will sie sich nicht bieten lassen ... Von Patricia Cabot habe ich bisher noch nichts gelesen, aber ich mag historische Romane grundsätzlich sehr gerne. Den Klappentext fand ich interessant, der hat mich direkt angesprochen. Caronline Linford erwischt ihren Verlobten in flagranti mit einer anderen Dame der Londoner Gesellschaft. Das will sie sich nicht bieten lassen und möchte daher Tipps von einem Profi, damit sie ihren Mann verführen kann. Mit dieser Absicht geht sie zum Bad Boy der Londoner Gesellschaft, Braden Granville, um ihm einen Deal anzubieten. Der Plot ist grundsätzlich gut ausgedacht, aber ich habe etwas gebraucht, um in die Geschichte zu kommen. Das Buch nimmt nur langsam an Fahrt auf und konnte mich zumindest zu Beginn nicht so fesseln. Das hat sich aber dann gegeben, sodass ich noch vergnügliche Lesestunden hatte. Nicht nur die Hauptprotagonisten waren gut ausgearbeitet, auch die Nebencharaktere waren toll gezeichnet, insbesondere Carolines Freundin Emily. Zwischen Caroline und Braden hat es geknistert – aber das kommt beim Lesen nicht immer so rüber, da hätte man mehr draus machen können. Der Schreibstil ist flüssig, locker-leicht und angenehm zu lesen. Fazit: Wer historische Liebesromane mag, der kann hier getrost zugreifen. Ein netter Roman für einen kalten Winterabend.

Lady Caroline und Mr. Granville
von einer Kundin/einem Kunden am 25.12.2018

Caroline erwischt ihren Verlobten in den Armen einer anderen. Obwohl sie wohlbehütet aufgewachsen ist, bleibt wenig Raum für Missverständnisse. Was soll sie tun? Zunächst zieht sie sich schweigend zurück und trifft ausgerechnet auf den Verlobten der Frau, die sie soeben in jener verfänglichen Situation angetroffen hat. Sie schü... Caroline erwischt ihren Verlobten in den Armen einer anderen. Obwohl sie wohlbehütet aufgewachsen ist, bleibt wenig Raum für Missverständnisse. Was soll sie tun? Zunächst zieht sie sich schweigend zurück und trifft ausgerechnet auf den Verlobten der Frau, die sie soeben in jener verfänglichen Situation angetroffen hat. Sie schützt ihren Marquis, indem sie nicht verrät, was sie soeben entdeckt hat. Ihr Gegenüber ist niemand anderer als der Waffenfabrikant Granville, der im Ruf steht, ein außerordentlich guter Schütze zu sein. Gespräche mit ihrer Freundin, die für die Frauenrechte kämpft und dafür auch schon mehrfach festgenommen wurde, oder mit ihrem Bruder bringen sie nicht weiter und so trifft sie einen sehr ungewöhnlichen Entschluss: Sie will lernen, Ehefrau und Geliebte zu sein. Unbedarft, wie sie ist, möchte sie lernen, ihren Zukünftigen zu verführen. Und genau das soll ihr Braden Granville beibringen ... Zu Beginn gibt es viele Gespräche, die mich aber in die Verhältnisse des 19. Jahrhunderts eintauchen lassen. Was weiß ein Mädchen in jenen Tagen, was hat sie beim Bruder aufschnappen können? Wie sind die Gepflogenheiten? All das wird gekonnt verwoben zu einem außergewöhnlichen Abkommen zwischen Caroline und Granville. Spannung kommt daneben auch durch Glücksspiel, Schulden und Verstrickungen zur Unterwelt auf. Ob sich die beiden am Ende "kriegen" ist nicht wirklich eine Frage, aber die Verwicklungen, die sich bis dahin ergeben und der Einblick in die englische Ständegesellschaft im Übergang während der Industrialisierung runden das Lesevergnügen für mich ab. Das Spiel mit feinen Beobachtungen des jeweiligen Gegenübers, den Blicken, den eigenen Gedanken, machen das Fortschreiten der "Beziehung" für mich glaubwürdig und so habe ich den Roman mit großem Vergnügen gelesen.

Nachhilfe in Verführung
von Monalia aus Nesow am 21.12.2018

Caroline Lindforth muss mitansehen, wie ihr Verlobter ihr untreu ist. sie möchte am liebsten die Verlobung lösen, doch ihre Mutter rät ihr aus verschiedenen Gründen davon ab. Stattdessen rät sie Caroline ihn sich zurück zu erobern. Doch wie macht man sowas? Die völlig unschuldige Caroline erhofft sich Aufklärung vom Herzchenbre... Caroline Lindforth muss mitansehen, wie ihr Verlobter ihr untreu ist. sie möchte am liebsten die Verlobung lösen, doch ihre Mutter rät ihr aus verschiedenen Gründen davon ab. Stattdessen rät sie Caroline ihn sich zurück zu erobern. Doch wie macht man sowas? Die völlig unschuldige Caroline erhofft sich Aufklärung vom Herzchenbrecher Londons und macht ihm ein unschickliches Angebot... Die Charaktere sind wunderbar herausgearbeitet und werden hinreißend beschrieben. Speziel Caroline ist so bezaubernd, dass sie mir sofort ans Herz wuchs. Beim Lesen fühlte sich alles so echt an, als wäre man live dabei. Außerdem sehr gelungen sind die erotischen Szenen, die einen nicht kalt lassen. Hintergrundinformationen zum Leben und Lieben des Adels und was für Gesellschaftliche Hürden ihnen auferlegt waren, kommt hier sehr gut rüber. Sehr autentisch geschrieben. Es ist eine sehr sinnliche Geschichte und darum gibt es von mir eine absolute Leseempfehlung.