Meine Filiale

Unkraut vergeht nicht

Von einem, der auszog, sich mit seinem Garten anzulegen

Peter Hakenjos

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Humorvolle Geschichten über Freud und Leid eines hoch motivierten Gartenfreundes. Persönliche Erfahrungen mit Augenzwinkern, kombiniert mit fundierten Praxistipps. Vom Umgraben mit steifem Rücken und der Großbaustelle Schwimmteich bis zur vergeblichen Mühe, tierische Vegetarier vom Salat fernzuhalten.

Peter Hakenjos wurde 1948 in Karlsruhe geboren. Nach einer städtischen Kindheit begann seine Gärtnerkarriere ale er 31 Jahre alt und fertiger Lehrer mit seiner Frau ein ehemaliges Bauernhaus erwarb. Mit festem Willen wollte das Paar das große Grundstück aus eigener Kraft und dem Wissen aus zahlreichen Gartenbüchern gestalten. Zwei kleine Kinder und der Beruf machten die Umsetzung der Vorsätze nicht gerade einfach und er fällte Entscheidungen, die ihm heute eher suspekt vorkommen. Einige Jahre später tauschte die Familie das alte Bauernhaus gegen einen Neubau mit frisch anzulegendem Garten. Das höchste Ziel war, einen schönen Garten mit möglichst wenig Aufwand zu bekommen. Nach vielen Fehlentscheidungen stellte sich im Laufe der Jahrzehnte eine steigende Freude am Garten und der Gartenarbeit ein. Noch vor seiner Pensionierung begann Peter Hakenjos mit dem Schreiben. Die Frage nach der üngeren Vergangenheit Deutschlands und der persönlichen Lebenssituation im reiferen Alter wurden seine Themen. Peter Hakenjos lebt mit seiner Frau in Pfinztal.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 06.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8354-1904-9
Verlag BLV ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
Maße (L/B/H) 19,5/12,8/2,5 cm
Gewicht 278 g
Abbildungen mit 20 Abbildungen
Auflage 1

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Sehr aufschlußreich
von einer Kundin/einem Kunden aus Moosburg am 20.11.2020

Humorvolle Geschichten über Freud und Leid eines hoch motivierten Gartenfreundes. Persönliche Erfahrungen mit Augenzwinkern, kombiniert mit fundierten Praxistipps. Vom Umgraben mit steifem Rücken und der Großbaustelle Schwimmteich bis zur vergeblichen Mühe, tierische Vegetarier vom Salat fernzuhalten. (Klappentext) Dieses etw... Humorvolle Geschichten über Freud und Leid eines hoch motivierten Gartenfreundes. Persönliche Erfahrungen mit Augenzwinkern, kombiniert mit fundierten Praxistipps. Vom Umgraben mit steifem Rücken und der Großbaustelle Schwimmteich bis zur vergeblichen Mühe, tierische Vegetarier vom Salat fernzuhalten. (Klappentext) Dieses etwas andere Gartenbuch hat mich überrascht. Es wird tatsächlich eindrucksvoll aber doch verständlich beschrieben, was den Gartenbesitzer, der alles selbst machen will, erwartet. Es wird nichts beschönt, es werden klar und deutlich die Vor- und Nachteile ausgezeigt. Auch das es teilweise Jahre dauern kann, bis sich der gewünschte Erfolg einstellen kann. Gleichzeit wird aufgezeigt, wieviel Arbeit in jedem Garten steckt und dass es nicht mal so nebenbei geht. Auch „nur“ ein Rasen braucht seine Pflege, ganz zu schweigen von einem Blüh- und Nutzgarten. Dieses Buch würde ich jedem Gartenneuling empfehlen vorher zu lesen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6