• Ich bin eine Spinne, na und? 1
Ich bin eine Spinne, na und? Band 1

Ich bin eine Spinne, na und? 1

10,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

(6)

Weitere Formate

Inhalt und Details

Ich glaub, ich spinne …

Als eine Explosion eine ganze Schulklasse tötet, werden die Seelen der Schüler in einer mysteriösen Fantasywelt wiedergeboren! Doch während manche von ihnen ein neues Leben als Prinzen oder Magier geschenkt bekommen … hat nicht jeder so viel Glück.

Unsere Heldin, ein introvertiertes, aber cleveres Mädchen, erwacht in der neuen Welt … als Spinne?! Umgeben von tödlichen Monstern, bei denen kleine, hilflose Krabbeltierchen ganz oben auf dem Speiseplan stehen, muss sie sich auf ihr cleveres Köpfchen verlassen, wenn sie überleben will …
  • Verkaufsrang

    14785

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    10.04.2019

  • Verlag Manga Cult
  • Seitenzahl

    178

  • Maße (L/B/H)

    21,1/14,1/1,7 cm

Beschreibung & Medien

Artikeldetails

  • Verkaufsrang

    14785

  • Einband

    Taschenbuch

  • Erscheinungsdatum

    10.04.2019

  • Verlag Manga Cult
  • Seitenzahl

    178

  • Maße (L/B/H)

    21,1/14,1/1,7 cm

  • Gewicht

    203 g

  • Auflage

    3. Neuausg.

  • Originaltitel Kumo desuga, nanika? 1
  • Übersetzer

    Jan-Christoph Müller

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-96433-132-8

Weitere Bände von Ich bin eine Spinne, na und?

Buchhändler-Empfehlungen

Lissy Bounketh, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Interessanter Isekai, leider lässt die Erzählstruktur zu wünschen übrig. Der Einstieg ist abrupt aber interessant, jedoch ist der weitere Verlauf äußerst langatmig und langweilig, bevor es (kurzfristig) interessanter wird. Wenigstens mal etwas anderes als all die Harem-Isekais.

Daniel Kornwinkel, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Ein Comedy Isekai Manga bei dem unsere Protagonistin zusammen mit Ihrer gesamten Schulklasse in einer neuen Welt wiedergeboren wird, doch hatte SIe das große Pech als eine kleine Spinne geboren worden zu sein. Nun heißt es überleben, was sich als relativ schwierig heraustellt!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
2
3
0
1
0

Nicht ganz wie erwartet
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 26.07.2019

Die Ausgangssituation dieses Manga ist schnell erzählt. Eine junge Schülerin schläft im Unterricht ein und erwacht als Spinne in einer fantastischen Welt. Dort muss sie um ihr Überleben kämpfen und sich gegen Menschen, sowie andere Monster verteidigen. Selbst als Spinnenphobiker kann man sagen, dass die Protagonistin trotz der ... Die Ausgangssituation dieses Manga ist schnell erzählt. Eine junge Schülerin schläft im Unterricht ein und erwacht als Spinne in einer fantastischen Welt. Dort muss sie um ihr Überleben kämpfen und sich gegen Menschen, sowie andere Monster verteidigen. Selbst als Spinnenphobiker kann man sagen, dass die Protagonistin trotz der acht Beine sehr knuffig und sympathisch ist und ihre Mimik und auch ihre Körperhaltung trotz der Widergeburt als Spinne noch sehr menschlich wirken, was für den einen oder anderen Schmunzler sorgt. Auch ihr Weg durch die fantastische Welt ist relativ unterhaltsam. Leider konnte mich die Geschichte des Spinnenmädchens, davon ab, aber nicht wirklich überzeugen. An sich eine knuffige Idee mit eingeflochtenen Videospielelementen (was dem Ganzen einen sehr surrealen Touch verleiht), aber nicht das, was ich erwartet hatte. Das Cover und auch der Klappentext suggerieren, es gehe hier auch um die menschliche Schülerin und das Schicksal ihrer Mitschüler. Im Endeffekt begleitet man dann aber nur die neugeborene Spinne auf ihrem Weg durch die ungewohnte Welt. Es kommt zu mehreren Kämpfen, Begegnungen mit Menschen und das war es auch schon. Keine großen Hintergrundinformationen, keine Rückblenden und ob die Schülerin (die glaube ich in nur zwei bis drei Bildern schemenhaft angedeutet wird) nur ein Nickerchen in der Schule macht und träumt oder ob es wirklich zu dem angerissenen Vorfall kam, der sie in eine fremde Welt und in den Körper einer Spinne beförderte, war für mich auch nicht wirklich eindeutig. Dafür gefiel mir der Zeichenstil ausgesprochen gut und das kurze Bändchen las sich trotz allem sehr angenehm und zügig. FAZIT Eine süße Geschichte mit wenig Tiefgang, dafür viel Humor. Aber selbst für einen ersten Band und unter Berücksichtigung, dass in einem kurzen Mangaband die Handlung nicht unglaublich breit gefechert aufgestellt werden kann, gab es für mich zu wenig Erklärungen bzw. zu wenig von dem, was Klappentext und Cover versprachen. Das Mädchen hält sich nämlich nicht lange mit ihrem alten Leben auf und akzeptiert ihr Spinnenleben einfach. Ich hatte leider erwartet, dass die Handlung in eine etwas andere Richtung gehen würde. Das mehr auf die menschliche Vergangenheit des Mädchens eingegangen werden würde, auch der Aspekt, was aus ihren Klassenkameraden geworden ist, wurde kaum aufgegriffen. Auch wenn der Manga an sich unterhaltsam war, werde ich die Reihe nicht weiterverfolgen. Wen die genannten Kritikpunkte aber nicht stören, der wird denke ich trotzdem viel Freude an der Geschichte haben können.

Großartig
von Sallys Books aus Fürth am 26.07.2019

Cover: Auf dem Cover sieht man ein Mädchen und eine Spinne in einer dunklen Höhle. Im Hintergrund blitzen furcheinflößende Augen. Inhalt/Zeichnungen: Die Geschichte hat mir unglaublich gut gefallen. Es handelt von einem Mädchen das denkt, das es jetzt stirbt und plötzlich als Spinne wieder erwacht. Wir begleiten diese Spin... Cover: Auf dem Cover sieht man ein Mädchen und eine Spinne in einer dunklen Höhle. Im Hintergrund blitzen furcheinflößende Augen. Inhalt/Zeichnungen: Die Geschichte hat mir unglaublich gut gefallen. Es handelt von einem Mädchen das denkt, das es jetzt stirbt und plötzlich als Spinne wieder erwacht. Wir begleiten diese Spinne in einer mysteriösen Höhle, die vor Gefahren nur so wimmelt. Was mich besonders angesprochen hat war der Videospielaffekt. Die kleine Spinne findet nämlich heraus das sie für jeden Gegner den sie besiegt Punkte bekommt und im Level aufsteigt. Ich mag so was sehr gerne und habe mich gefreut, das es im Manga so etwas gibt. Der Humor im Buch war das ausschlaggebende dafür, das ich die Reihe gerne weiter verfolgen würde. Es hat mich einfach angesprochen und konnte mich mitnehmen. Die Zeichnungen waren schön und nicht zu durcheinander. Ich mochte vor allem die Kampfszenen und die Gesichtsausdrücke der kleinen (wobei klein hier relativ ist, sie hat eher die Größe eines kleinen Hundes) Spinne. Am Ende bekommen wir noch einen Cliffhanger, bei dem man unbedingt wissen will wie es weiter geht in der Geschichte. Fazit: Ein toller Manga, ich werde die Reihe gerne weiter verfolgen.


  • artikelbild-0