Meine Filiale

The Umbrella Academy Volume 3: Hotel Oblivion

The Umbrella Academy

Gerard Way

(1)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,99 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

73,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Check out the New York Times best selling comics series before the new season of Umbrella Academy debuts July 31st 2020 on Netflix!

Gerard Way (My Chemical Romance, Doom Patrol) and Gabriel Bá (Two Brothers, Casanova) have earned awards and accolades on their separate projects, and finally return to their breakout 2007 hit, for the latest chapter in the bizarre lives of their former teen superhero team.

Features an introduction by Eisner Award-winning creator Jeff Lemire!


Faced with an increasing number of lunatics with superpowers eager to fight his own wunderkind brood, Sir Reginald Hargreeves developed the ultimate solution ...

Now, just a few years after Hargreeves's death, his Umbrella Academy is scattered. Number Five is a hired gun, Kraken is stalking big game, Rumor is dealing with the wreckage of her marriage, an out-of-shape Spaceboy runs around the streets of Tokyo, Vanya continues her physical therapy after being shot in the head--and no one wants to even talk about what Séance is up to ...

The award-winning and best-selling superhero series returns, stranger than ever--And their past is coming back to hunt them.

Gerard Arthur Way (born April 9, 1977) is an American singer, songwriter, musician, and comic book writer who was the lead vocalist and co-founder of the American alternative rock band My Chemical Romance from its formation in September 2001 until its split in March 2013. His debut solo album Hesitant Alien was released on September 30, 2014. He also wrote the comic mini-series The True Lives of the Fabulous Killjoys and the Eisner Award-winning comic book The Umbrella Academy.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 200
Erscheinungsdatum 17.09.2019
Sprache Englisch
ISBN 978-1-5067-1142-3
Verlag Penguin LCC US
Maße (L/B/H) 25,6/16,7/1,5 cm
Gewicht 442 g
Abbildungen 216 Illustrations, unspecified
Illustrator Gabriel Ba
Verkaufsrang 3888

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Verwirrend, aber trotzdem packend und interessant
von Anja L. von "books and phobia" am 07.11.2019

Wenn es um ausgefallene Superhelden und noch ausgefallenere Gegenspieler geht, kann man mich meist kaum noch halten. Ich mag es, wenn etwas anders ist. Doch was ich noch mehr mag, ist, wenn ich etwas auch von vornherein verstehe. Dies war nämlich das größte Problem vom 3. Band der Comic-Reihe. Ich wurde in eine Geschich... Wenn es um ausgefallene Superhelden und noch ausgefallenere Gegenspieler geht, kann man mich meist kaum noch halten. Ich mag es, wenn etwas anders ist. Doch was ich noch mehr mag, ist, wenn ich etwas auch von vornherein verstehe. Dies war nämlich das größte Problem vom 3. Band der Comic-Reihe. Ich wurde in eine Geschichte geworfen, die so oft hin und her schwankte, das ich nicht erkannte was „Hotel Oblivion“ nun eigentlich war und was es beherbergte. Natürlich hatte ich die Kurzbeschreibung gelesen und wusste es, aber die Erklärung wie es erschaffen wurde oder wie alle die wahnsinnigen Personen dort hinkamen war viel zu abstrakt, als dass man es beim ersten Durchlesen verstanden hätte. Mittlerweile habe ich den Comic sogar nochmals gelesen, da es mich sehr stört, wenn es etwas im unklaren ist. Doch auch da wollte der Kern der Sache nicht zum Vorschein kommen. Und das ist echt schade, da der Hauptgedanke hinter dem Hotel einfach nur genial ist. Man stelle sich ein Hotel vor, in dem lauter wahnsinnige Personen mit Superkräften leben und das eigentlich ein Gefängnis ist. Allerdings wirkt es nicht so, da es eben wie ein Hotel ausgestattet wurde. Keine Zellen, sondern Zimmer und statt Wärtern gibt es Pagen, einfach genial. Um die eigentliche Umbrella Academy ging es in diesem Band übrigens nur dezent. Es gibt immer wieder Szenen, in denen man jeden Charakter der Truppe sieht und erfährt was diese aktuell machen. Als Gruppe agieren sie tatsächlich aber erst wieder zum Schluss. Hier erfolgte, aber schließlich ein Cliffhanger der mir förmlich die Socken auszog und dafür sorgte, dass ich auch den nächsten Band der Reihe unbedingt miterleben möchte. Dafür sorgte auch der Zeichenstil, welcher von den Vorgängern nicht abweicht und genau den richtigen Grad zwischen düster und packend enthält. Selbst grelle Farben wirken in hier etwas schwächer und das ist auch gut so, denn gerade dieser Band strotzt nur so vor dunklen Momenten, die mit mehr Intensität einfach an Wirkung verloren hätten. Wäre der Band weniger verwirrend gewesen und hätte mehr Struktur gehabt, hätte ich ihn wohl geliebt. So komme ich aber nicht als weiter als ein „mögen: Das ist schade, denn die Story hinter dem wirren hin und her Gewechsel der Szenen wirkte durchaus interessant, verlor aber an Reiz wenn eine Szene plötzlich abbrach, ohne Antworten zu geben. Ich erhoffe mir für Band 4 etwas mehr Ordnung, damit ich als Laie auch den Weg in diese packende Welt finde.


  • Artikelbild-0