Über Meereshöhe

Roman

Francesca Melandri

(9)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Im Jahr 1979 begegnen sich zwei Menschen, die scheinbar nichts miteinander gemein haben, auf einer italienischen Gefängnisinsel: Luisa, eine Bergbäuerin, die ihre fünf Kinder allein großzieht, weil ihr Mann seinen Jähzorn nicht unter Kontrolle hatte, und Paolo, ein ehemaliger Lehrer, der nach wie vor nicht versteht, wie sein einziger Sohn zu einem Terroristen werden konnte.
Beide sind gekommen, um ihre Angehörigen zu besuchen. Luisa hat ihrem Mann Ravioli mitgebracht, damit er sie unter den Mithäftlingen verteilen kann. Paolo hofft darauf, überhaupt wieder eine Beziehung zu seinem Sohn herzustellen. Doch das Wiedersehen verläuft für beide enttäuschend und demütigend. Ein aufkommender Sturm zwingt sie, auf der Insel zu bleiben, und so beginnen sie zu sprechen. Die Bedeutung dieser Begegnung wird ihnen allerdings erst viele Jahre später bewusst werden …

Francesca Melandri, geboren in Rom, hat sich in Italien zunächst als Autorin von Drehbüchern für Kino- und Fernsehfilme einen Namen gemacht. Mit ihrem ersten Roman »Eva schläft« wurde sie auch einem breiten deutschsprachigen Lesepublikum bekannt. Ihr zweiter Roman »Über Meereshöhe« wurde von der italienischen Kritik als Meisterwerk gefeiert. Ihr drittes Buch »Alle, außer mir« stand zehn Wochen lang auf der SPIEGEL-Bestsellerliste.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 14.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8031-2812-6
Verlag Wagenbach, K
Maße (L/B/H) 19/12,1/2,2 cm
Gewicht 244 g
Auflage 4. Auflage
Übersetzer Bruno Genzler

Buchhändler-Empfehlungen

Lesen!

Nate Pischner, Thalia-Buchhandlung Berlin

Nichts an dieser Geschichte ist scheinbar gewöhnlich. Weder der Ort noch die Charaktere. Eine Gefängnisinsel mitten im Meer auf der sich zwei Besucher treffen, die unterschiedlicher nicht sein können. Und doch finden Sie zueinander. Schwer zu sagen, was genau die Faszination dieses Buches ausmacht. Die präzise und wunderschöne Sprache, die diesen Ort so eindrücklich beschreibt? Die immer wieder eingestreuten absurden Momente, die lange hängen bleiben? Oder einfach die sehr vorsichtige Annäherung dieser beiden Menschen? Auf jeden Fall bleibt die Geschichte lange im Kopf.

Kristina Urban, Thalia-Buchhandlung Berlin

Dies ist eine wunderschön schnörkellose Geschichte um zwei Menschen, die sich zufällig begegnen und ins Gespräch kommen. Maestrale und Meer bilden eine großartige Kulisse dazu.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
8
1
0
0
0

Schöne Sprache
von einer Kundin/einem Kunden aus Zürich am 01.02.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die Autorin schafft es, verschiedene und etwas traurige Geschichten in schöner Sprache und ruhiger Atmosphäre in Worte zu fassen.

Über Meereshöhe
von einer Kundin/einem Kunden aus Odenthal am 17.07.2020

Eine Frau und ein Mann treffen auf dem Weg zum Hochsicherheitstrakt eines Inselgefängnisses aufeinander. Beide sind gefangen in ihren Trauma. Der Mann - sein Sohn hat gemordet im Namen der "Revolution". Die Frau, deren gewaltätiger Mann gemordet hat, sitzt ebenfalls dort ein. Beide können nach ihrem Besuch die Gefängnisinsel ... Eine Frau und ein Mann treffen auf dem Weg zum Hochsicherheitstrakt eines Inselgefängnisses aufeinander. Beide sind gefangen in ihren Trauma. Der Mann - sein Sohn hat gemordet im Namen der "Revolution". Die Frau, deren gewaltätiger Mann gemordet hat, sitzt ebenfalls dort ein. Beide können nach ihrem Besuch die Gefängnisinsel nicht verlassen, weil ein Autozusammenstoß verhindert, dass sie rechtzeitig die Fähre zum Festland erreichen. Und der aufkommenden Maestrale zwingt beide - weil der Fährbetrieb eingestellt ist - zu einer weiteren unfreiwilligen Übernachtung. Es gibt ganz selten Bücher, die ich unbedingt in einem "Rutsch" lese. Dieses Buch konnte ich nicht einfach mit einem Lesezeichen versehen zur Seite legen. Ich habe morgens beim Frühstück angefangen, ganz kurz mit Buch zu Mittag gegessen und gelesen .. bis zum Ende.

von einer Kundin/einem Kunden am 13.09.2019
Bewertet: anderes Format

Ein sturmverhangener Tag auf einer Gefängnisinsel wird für zwei Menschen zu einem nachklingenden Erlebnis. "Über Meereshöhe" ist ein stimmungsvoller Roman für einen Tag zuhause.


  • Artikelbild-0