Meine Filiale

Die Marie vom Hafen

Simenon Ausgewählte Romane in 50 Bänden Band 12

Georges Simenon

(5)
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

22,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein Fischerdorf in der Normandie: Nach dem Tod ihres Vaters beschließt die 17-jährige Marie, anders als ihre Geschwister in Port-en-Bessin zu bleiben und ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Als Serviererin im Café de la Marine verzaubert die spröde Schönheit nicht nur ihren Geliebten Marcel, sondern zieht auch bald den Liebhaber ihrer Schwester in den Bann, doppelt so alt wie Marie. Eifersüchtig beäugt Marcel die beiden. Zunächst zeigt Marie dem Café- und Kinobetreiber die kalte Schulter, doch sie bleibt nicht lange unempfänglich für das Werben des unwahrscheinlichen Verehrers ...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 176 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.04.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783455005196
Verlag Hoffmann und Campe Verlag
Dateigröße 1352 KB
Übersetzer Claudia Kalscheuer
Verkaufsrang 3447

Weitere Bände von Simenon Ausgewählte Romane in 50 Bänden

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
1
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 22.03.2020
Bewertet: anderes Format

Mal was anderes zu lesen - das Buch verfügt über einen schönen Erzahlstil, liest sich gut, die Protagonisten haben alle Charakter. und Marie ist eine durchaus bemerkenswerte Frau.

Sehr Empfehlenswert
von J. Kaiser am 19.12.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Nach dem Tod ihres Vaters beschliesst die 17-jährige Marie, anders als ihre Geschwister in Port-en-Bessin zu bleiben und ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Als Serviererin im Café de la Marine verzaubert die spröde Schönheit nicht nur ihren Geliebten Marcel, sondern zieht auch bald den Liebhaber ihrer Schwester in den Bann,... Nach dem Tod ihres Vaters beschliesst die 17-jährige Marie, anders als ihre Geschwister in Port-en-Bessin zu bleiben und ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Als Serviererin im Café de la Marine verzaubert die spröde Schönheit nicht nur ihren Geliebten Marcel, sondern zieht auch bald den Liebhaber ihrer Schwester in den Bann, doppelt so alt wie Marie. Zunächst zeigt Marie dem Café- und Kinobetreiber die kalte Schulter, doch sie bleibt nicht lange unempfänglich für das Werben des unwahrscheinlichen Verehrers. Es entsteht eine Liebe zwischen zwei Figuren, die auf purer Menschlichkeit beruht und dadurch so faszinierend, wahr und wahrhaftig erscheint. Bis es zu dem offenen Geständnis der gegenseitigen Liebe dieser beiden, so Grund verschiedenen Figuren, kommt. Die Entwicklung hin zu dem Erkennen der Liebe, die Entwicklung hin zur gegenseitigen Annäherung, der gleichzeitig auch notwendigen Entfernung voneinander, die Entwicklung hin zum Eingeständnis der Liebe, das ist es, was im Mittelpunkt dieser Geschichte steht. Klare Empfehlung.

Georges Simenon - die Marie vom Hafen
von einer Kundin/einem Kunden aus Erlangen am 17.07.2019

Eines der langweiligsten Bücher, die ich je gelesen habe. Habe mir von dem Schriftsteller sehr viel mehr erwartet. Schade - war ein Fehlgriff

  • Artikelbild-0