Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Der Krieg ums Sol-System

The Horus Heresy - Siege of Terra

Nach sieben Jahren des erbitterten Krieges nähert sich der Bruderkrieg seinem Ende. Der Kriegsherr steht vor den Toren Terras, der Thronwelt der Menschheit und dem Machtzentrum seines Vaters. Horus beabsichtigt nicht weniger, als den Imperator zu töten und sich das Imperium Untertan zu machen. Er ist der aufsteigende Günstling des Chaos und hinter ihm steht eine schreckliche Armee, mit der er seine Rache vollenden will. Aber der Weg zum Thron wird nicht leicht, denn Rogal Dorn, Primarch der Imperial Fists und Terras Prätorianer, hat das Sol-System mit Wehranlagen und starken Flottenverbänden stark befestigt.
Bevor Horus seinen Fuß auf Terra setzen kann, muss er den Krieg ums Sol-System gewinnen. Die Bühne für den größten Konflikt der Menschheitsgeschichte ist bereitet.
Portrait
John French hat mehrere Geschichten für die >Horus Heresy Space Marine Battles Der Krieg der Horusianer<, einer Trilogie über die Imperiale Inquisition, die bislang die Titel Wiederkehr und Inkarnation umfasst. Er lebt und arbeitet in Nottingham, UK.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 390
Erscheinungsdatum 05.06.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-1-78193-369-5
Verlag Black Library
Maße (L/B/H) 21,6/13,7/3,2 cm
Gewicht 425 g
Originaltitel The Solar War
Auflage 2
Übersetzer Stefan Behrenbruch
Verkaufsrang 41031
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Rezension zu "Der Kampf ums Sol-System"
von Zsadista am 07.12.2019

Horus ist mit seiner Armada auf dem Weg nach Terra. Am Rand des Sol-Systems gelingt ihm der Durchbruch durch ein Warptor und der Kampf ums System und den Thron der Macht beginnt. Horus will unbedingt seinen Vater, den ewigen Imperator, töten und dessen Macht übernehmen. Tausende Schiffe führt er in die Schlacht. Doch ihm... Horus ist mit seiner Armada auf dem Weg nach Terra. Am Rand des Sol-Systems gelingt ihm der Durchbruch durch ein Warptor und der Kampf ums System und den Thron der Macht beginnt. Horus will unbedingt seinen Vater, den ewigen Imperator, töten und dessen Macht übernehmen. Tausende Schiffe führt er in die Schlacht. Doch ihm gegenüber steht Rogal Dorn, Primarch der Imperial Fists, die Prätorianer und Massen an Wehranlagen und Flottenverbänden. Kampflos wird hier gar nichts fallen. Und schon dreimal nicht an Horus, den Günstling des Chaos. Zwischen den Schlachten, gibt es noch die Memoratorin Mersadie Oliton, die eine wichtige Information zu Terra bringen will. Leider ist sie im Moment noch in Gefangenschaft und es besteht keine Aussicht, dass sie bis zu Terra gelangen könnte. „The Horus Heresy – Der Krieg ums Sol-System“ ist ein Buch aus der Reihe der Horus Heresy Bücher aus der Feder des Autors John French. Das Buch ist der Auftakt des Endkampfes zwischen Horus und dem ewigen Imperator. Das Cover ist wie immer bombastisch. Der mächtige und übergroße Rogal Dorn in der Mitte, den Kampf erwartend, ist schon eine Figur, die man nicht übersehen kann. Genauso ist dann auch der Inhalt des Buches. Wir befinden uns im Warhammer Universum. Hier ist einfach alles übertrieben, darüber muss man nicht jammern, das ist einfach so. Wenn hier mal an einem Stück eine halbe Million Menschen stirbt, interessiert keinen Space Marines. Selbst wenn komplette Schiffe mit Besatzung geopfert werden, egal, was muss, das muss. Es gibt auch nicht viel Vorgeplänkel. Man fängt an zu lesen und ist fast im gleichen Moment schon mitten in der Schlacht. Und so geht es dann auch weiter. Man fällt von Raumschlacht, zum Mann gegen Mann Kampf, zum Gemetzel, Angriff, Flucht und wieder Angriff. Man hat kaum Zeit, Luft zu holen. Rein die Stellen mit der Memoratorin Oliton bringen ab und an mal ein paar ruhigere Sequenzen in das Buch. Da ich das Buch als ebook gelesen habe, ist es mir manchmal etwas schwer gefallen, alle Namen auseinander zu halten. Am Anfang des Buches sind zwar alle Namen aufgeführt, mir ist es aber dann doch zu müßig im Buch immer herum zu klicken und nachzusehen. Da wäre das Printbuch wesentlich besser gewesen. Mit den bekannten Figuren hatte ich so auch keine Probleme. Viele sind mir namentlich und optisch sehr gut bekannt. Der Schreibstil wirkt am Anfang sehr schwer und übertrieben heroisch. Nach der Einleitung ändert sich das aber und das Buch ist sehr flüssig zu lesen. Wobei ich hier empfehle, dass man es nur liest, wenn man sich auch etwas im Warhammer Universum auskennt. Ansonsten geht man mit dieser Masse an Informationen baden und das Buch macht keinen Spaß mehr. Das Buch ist mega übertrieben, es gibt massenhaft Tote, Schlachten ohne Ende, ständige Kämpfe und Scharmützel. Wohl in allen Ecken und Enden ist es übertrieben, die Zahlen überrennen den Leser. Trotzdem fand ich den Band richtig gut und macht heiß auf die weiteren Bände der Endschlacht.