Meine Filiale

Es ist doch nur ein Hund...

Trauern um Tiere

Gisela Reinecke, Claudia Pilatus

(2)
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
16,95
16,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Wenn ein geliebtes Tier stirbt, empfinden viele von uns tiefe Verzweiflung über diesen Verlust und stellen sich vielleicht gleichzeitig die Frage, ob es legitim ist, so um ein Tier zu trauern. Die Gefühle schwanken zwischen "Nie wieder ein Hund" oder "Ich bin schuld" bis zu "Ich kann mit niemandem darüber sprechen". Die Autorinnen, eine Diplom-Psychologin und eine Journalistin, haben den Versuch gewagt, über all diese Gefühle zu schreiben. "Dies ist kein Trostbuch, weil kaum etwas tröstet, wenn wir Abschied von einem geliebten Lebewesen nehmen müssen. Das Buch kann aber helfen, sich auf den Verlust vorzubereiten und, wenn der schlimmste Schmerz verklungen ist, neuen Mut zu schöpfen und wieder zu lernen, froh zu sein." "Und wenn du dich getröstet hast (und man tröstet sich immer), wirst du froh sein, mich gekannt zu haben." (Aus "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry)

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 168
Erscheinungsdatum 18.02.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-938071-28-1
Reihe Das besondere Hundebuch
Verlag Kynos
Maße (L/B/H) 22/14,9/1,9 cm
Gewicht 393 g
Abbildungen mit Illustrationen 21 cm
Auflage 6. Auflage
Illustrator Nike Schenke
Verkaufsrang 108036

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Liebe HundefreundInnen!
von Pascale Leuenberger aus Basel am 10.01.2010

Lesen Sie unbedingt dieses Buch: - Wenn Sie ihren geliebten Vierbeiner verloren haben. - Wenn Sie keinen Trost wünschen, mit der Befürchtung schmerzhafte Gefühle erneut wachzurütteln - Wenn Sie die Bedeutung der Beziehung zwischen Mensch und Tier, in der Geschichte und im Alltag, interessiert - Wenn Sie wissen ... Lesen Sie unbedingt dieses Buch: - Wenn Sie ihren geliebten Vierbeiner verloren haben. - Wenn Sie keinen Trost wünschen, mit der Befürchtung schmerzhafte Gefühle erneut wachzurütteln - Wenn Sie die Bedeutung der Beziehung zwischen Mensch und Tier, in der Geschichte und im Alltag, interessiert - Wenn Sie wissen wollen wie andere HundeliebhaberInnen mit ihrer Trauerarbeit umgegangen sind. Zeichnet sich, nach dem Lesen, ein Schmunzeln in ihrem Gesicht ab, dann freuen Sie sich auf Ihren neuen vier- beinigen Freund!

Ein bisschen Trost gibt es schon
von einer Kundin/einem Kunden aus der Nähe von Lüneburg am 20.10.2009

Die Autorinnen befürworten ein Weitergehen im Leben aber auch ein Zulassen des Schmerzes, wenn ein geliebtes Tier geht. Sie bitten auch darum, sich nicht zum Trost ein neues Tier anzuschaffen, wenn im Herzen noch kein Platz dafür ist, andererseits doch nicht sein Herz aufgrund des durchlebten Schmerzes zu verschließen. Manchmal ... Die Autorinnen befürworten ein Weitergehen im Leben aber auch ein Zulassen des Schmerzes, wenn ein geliebtes Tier geht. Sie bitten auch darum, sich nicht zum Trost ein neues Tier anzuschaffen, wenn im Herzen noch kein Platz dafür ist, andererseits doch nicht sein Herz aufgrund des durchlebten Schmerzes zu verschließen. Manchmal schön, manchmal traurig, manchmal hoffnungsvoll zu lesen; wie das bei so einem Thema nun mal so ist.


  • Artikelbild-0