Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Mein Leben im Hotel Royal - Reality-TV, It-Bags und das ganz normale Chaos

Seit Generationen ist das “Royal” – eines der angesehendsten Hotels Londons – im Besitz von Flick Royals Familie. Nicht das sich Felicity Royal, genannt Flick, besonders dafür interessieren würde. Sie möchte sich nach einem peinlichen Vorfall mit der Klatschkolumnistin Nancy Rose am liebsten für immer unter ihrer Bettdecke verstecken.
Lewis Blume, ein bekannter Handtaschen Designer, hatte sie und ihren Dackel Fritz zur Präsentation seiner neuesten Kollektion eingeladen und dabei kam es zu einem Gerangel mit der Reporterin um die Handtasche, die er „The Fritz“ genannt hatte.
Natürlich geht das quer durch alle soziale Medien und ab sofort scheint Flick kein Fettnäpfchen mehr auszulassen. Um die Welt davon zu überzeugen, dass sie kein schlechter Mensch ist, willigt sie schließlich in den Plan ihrer Tante ein, einen Pilotfilm zu ihrer eigenen Reality-TV-Serien drehen. Aber ob das wirklich eine gute Idee ist?
Portrait
Katy Birchall legte mit »Plötzlich It-Girl« ein herausragendes Debüt hin. Sie arbeitet außerdem als Journalistin beim Country Life Magazin und hat 2011 den Theatre Festival Award als vielversprechendste neue Autorin gewonnen. Ihre drei Labradore bezeichnet Katy als die Liebe ihres Lebens, und sie hegt eine geheime Leidenschaft für Marvel-Comics, Jane Austen und Zweite-Weltkriegs-Spionage-Biografien. Mit ihrem (augenscheinlich) viel cooleren und spaßigeren Mitbewohner wohnt Katy momentan in Brixton, England.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 256
Altersempfehlung 12 - 99
Erscheinungsdatum 07.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-505-14111-9
Verlag Egmont Schneiderbuch
Maße (L/B/H) 21/14,9/2,5 cm
Gewicht 386 g
Originaltitel Hotel Royale: Dramas of a Teenage Heiress
Auflage 1
Übersetzer Bettina Spangler
Verkaufsrang 69825
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Flick und das Chaos
von einer Kundin/einem Kunden aus Trittau am 06.06.2019

Inhalt: Flick ist eine junge Hotelerbin und Besitzerin des Dackels Fritz. Fritz hat seinen eigenen Instagram Account und hat einen Haufen Follower. Im zweiten Teil werden Flick und Fritz vom Designer Lewis Blume eingeladen,da dieser eine Handtasche,inspiriert von Fritz,entworfen hat.Bloggerin und Kolumnistin Nancy Rose is... Inhalt: Flick ist eine junge Hotelerbin und Besitzerin des Dackels Fritz. Fritz hat seinen eigenen Instagram Account und hat einen Haufen Follower. Im zweiten Teil werden Flick und Fritz vom Designer Lewis Blume eingeladen,da dieser eine Handtasche,inspiriert von Fritz,entworfen hat.Bloggerin und Kolumnistin Nancy Rose ist auch mit dabei und total begeistert von dieser Handtasche und will sie unbedingt als erste tragen. Sie hat aber leider die Rechnung ohne Flick und Fritz gemacht und es kommt zu einem Streit,der im Nachhinein im Netz ordentlich für Gesprächsstoff sorgt... Meinung: Dieses Buch ist genauso,wie ich es erwartet habe,witzig und aktuell. Das schöne ist,man ist nicht gezwungen den ersten Teil vorweg zu lesen,da es genügend Rückblicke gibt. Der Schreibstil ist,wie aus dem ersten Buch,gewohnt flüssig und zügig zu lesen. Die Dialoge sind wie erwartet wieder sehr humorvoll und durch WhatsApp und Instagram auch sehr an die aktuelle Realität angepasst. Erneut wurde das Buch mit Chats aufgepeppt und diese tragen so dazu bei,dass man das Buch zügig durch hat. Sehr gut gefallen hat mir das Wiedersehen mit Flicks Freunden Cal,Olly und Grace. Nicht nur ein Buch für jugendliche Leser,auch Erwachsene können sich hier sehr gut amüsieren und lachen. Fazit: Eine tolle neue Geschichte von Flick und ihren Freunden,ich hätte nichts dagegen,bald wieder etwas von ihr zu lesen!

Witzig, turbulent und herrlich humorvoll! Eine tolle Fortsetzung!
von CorniHolmes am 16.04.2019

Da mich der erste Band von „Mein Leben im Hotel Royal“ richtig begeistern konnte, habe ich mich schon sehr auf die Fortsetzung gefreut. Nach über einem halben Jahr Wartezeit war es endlich so weit: Ich durfte wieder in einem der angesehendsten Hotels Londons einchecken. Ich war schon so gespannt, ob mir auch mein zweiter Aufenth... Da mich der erste Band von „Mein Leben im Hotel Royal“ richtig begeistern konnte, habe ich mich schon sehr auf die Fortsetzung gefreut. Nach über einem halben Jahr Wartezeit war es endlich so weit: Ich durfte wieder in einem der angesehendsten Hotels Londons einchecken. Ich war schon so gespannt, ob mir auch mein zweiter Aufenthalt im Hotel Royal genauso gut gefallen würde wie mein erster. Wart ihr schon mal zu Gast im Hotel Royal und habt dort die Bekanntschaft von Felicity, kurz Flick, gemacht? Wenn nicht, würde ich euch raten, dies mithilfe des ersten Bandes zu tun. Meiner Meinung nach ist es bei dieser Reihe schon besser, mit Teil 1 zu beginnen, damit man dem Geschehen in der Fortsetzung problemlos folgen kann. Mein letzter Aufenthalt lag nun, wie oben bereits erwähnt, tatsächlich schon über ein halbes Jahr zurück. Ich konnte mich aber noch erstaunlich gut daran erinnern, was ich damals alles zusammen mit der Protagonistin Flick erlebt hatte, daher hatte ich hier überhaupt keine Einstiegsprobleme. Bei mir trat hier das ein, was schon bei Band 1 der Fall war: Einmal angefangen mit dem Lesen, wollte ich das Buch am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe es dann auch quasi in einem Rutsch durchgelesen und hatte so viel Spaß dabei! „Mein Leben im Hotel Royal“ ist einfach so eine schöne Feel-Good-Reihe. Die Bücher lesen sich so herrlich locker-leicht und fluffig, da fliegen die Seiten wirklich nur so dahin. Mir hat der zweite Band genauso gut gefallen wie der erste, sogar ein kleines bisschen besser. Zuerst einmal muss ich sagen, dass ich hier den Titel deutlich besser gewählt finde. Den Titel von Band 1 fand ich etwas irreführend, da der Dackel Fritz nur eine sehr kleine Nebenrolle in der Geschichte eingenommen hat. Bei „Warum mein Dackel mehr Follower hat als ich“ hatte ich persönlich mit mehr Dackel Fritz gerechnet. Der Titel von diesem Band passt eindeutig besser zum Inhalt. Reality-TV, It-Bags und Chaos, oh ja, davon bekommen wir hier eine Menge. Allen voran das Chaos. Die liebe Flick ist einfach so ein Tollpatsch. Irgendwie kann sie einem ja schon leid tun, dass sie nie ein Fettnäpfchen auslässt. Nun, doof natürlich für sie, aber höchst amüsant für uns Leser, hehe. ;) Ich war hier beim Lesen ständig am schmunzeln und am grinsen. Der Humor dieser Reihe ist definitiv absolut meiner. Manches ist zwar schon etwas überzogen dargestellt und ein wenig albern, aber für mich gehört so etwas einfach zu so einer zuckersüßen Teenie-Reihe dazu. Für Mädels ab 11 Jahren, die gerne solche Mädchenbücher lesen, ist „Mein Leben im Hotel Royal“ wärmstens zu empfehlen. Für eine deutlich ältere Zielgruppe sind die Bücher aber in meinen Augen auch absolut lesenswert. Man fühlt sich hier beim Durchschmökern so herrlich jung und schwelgt in Erinnerungen an seine eigene Teenagerzeit. Was mir im zweiten Band sehr positiv aufgefallen ist: Er geht ein bisschen mehr in die Tiefe als der erste. Zumindest ich habe es so empfunden. Flick kam mir in diesem Teil deutlich vernünftiger und weniger verwöhnt vor. Sie ist mir mittlerweile richtig ans Herz gewachsen. Ich liebe sie einfach für ihren einmaligen Humor, ihre süße Art und ihre große Tollpatschigkeit. Man kann eigentlich gar nicht anders, als Flick gernzuhaben. Wir erfahren hier erneut alles aus ihrer Sicht in der Ich-Perspektive. Obwohl ich schon ein paar Jährchen bin als sie, ist es mir dennoch wieder wunderbar gelungen, mich in sie hineinzuversetzen. So konnte ich zum Beispiel absolut nachvollziehen, warum sie auf ihre Mitschülerin Ella so extrem wütend und eifersüchtig ist. Boah ey, ganz ehrlich Leute, Ella ist aber auch ein Biest. Mich hat sie richtig wahnsinnig gemacht! Fand ich aber nicht schlecht, ich liebe das total, wenn man sich über Charaktere in Büchern so schön aufregen kann. :D Ella ist aber wirklich eine blöde Kuh. Kaum vorstellbar, dass sie und Flick mal befreundet waren. Ella setzt in diesem Band alles daran, Flick bloßzustellen. Zudem hat sie scheinbar ein Auge auf Cal geworfen, zumindest sucht sie ständig seine Nähe. Dies geht Flick ziemlich gegen den Strich, denn irgendwie findet sie Cal echt niedlich… „Mein Leben im Hotel – Reality-TV, It-Bags und das ganz normale Chaos“ enthält genau die Mischung an Themen, die die Zielgruppe ansprechen wird. Es geht um Freundschaft, Liebe und Vertrauen. Um peinliche Situationen und Geheimnisse. Auch das Thema Soziale Medien steht hier sehr im Vordergrund der Handlung und damit verbunden die Gier nach jeder Menge Likes und Follower. Ganz besonders klasse fand ich wieder die Charaktere. Neben Flick tummeln sich hier noch viele andere Personen in dem Buch herum, die teilweise so herrlich schräg drauf sind. Vor allen Grace, Flicks beste Freundin, mag ich unheimlich gerne. Sie ist so lustig und liebenswert-verrückt! Was mir wieder mega gut gefallen hat, sind die vielen Textnachrichten. So etwas liebe ich in Büchern, ich finde, solche Chatgespräche lesen sich immer so witzig und unterhaltsam. Mein zweiter Aufenthalt im Hotel Royal ging leider viel zu schnell wieder vorbei. Langweilig war er zu keiner Zeit. Ich habe mich bestens unterhalten gefühlt und ich hoffe sehr, dass ich auch noch ein drittes Mal im Hotel Royal einchecken darf. Fazit: Eine tolle Fortsetzung, die mir genauso schöne Lesestunden beschert hat wie der Reihenauftakt! Mich konnte Katy Birchall mit dem zweiten Band ihrer süßen Mädchenbuchreihe richtig begeistern! Die Story ist witzig, turbulent und herrlich humorvoll. Ich habe mich köstlich beim Lesen amüsiert und bin nur so durch die Seiten geflogen. Für Mädels ab 11 Jahren ist die Reihe einfach nur perfekt, ich kann die Bücher aber auch deutlich älteren Lesern sehr ans Herz legen. Mir hat mein zweiter Aufenthalt im Hotel Royal sehr gut gefallen, sodass ich hier gerne 5 von 5 Sternen vergebe!

Chaos reagiert die Welt von Flick
von einer Kundin/einem Kunden am 23.03.2019

Felicitas Royal, genannt Flick ist die junge Hotelerbin, die mit ihrem Dackel Fritz im Hotel Royal lebt. Fritz hat ein eigenes Profil im Internet und jede Menge Follower. Jeden Tag postet Flick ein Foto ihres Lieblings. Das Leben könnte nicht besser sein, sie hat liebe Freunde, eine tolle Mutter und das Leben im Hotel ist einf... Felicitas Royal, genannt Flick ist die junge Hotelerbin, die mit ihrem Dackel Fritz im Hotel Royal lebt. Fritz hat ein eigenes Profil im Internet und jede Menge Follower. Jeden Tag postet Flick ein Foto ihres Lieblings. Das Leben könnte nicht besser sein, sie hat liebe Freunde, eine tolle Mutter und das Leben im Hotel ist einfach nur großartig. So ganz unkompliziert ist es nicht, denn Flick tritt in einige Fettnäpfchen und macht sich u.a. die Klatschkolumnistin Nancy Rose zur Feindin. Nach einen Gerangel um eine Handtasche auf einer Präsentation des berühmten Designers Lewis Blume bekomme Nancy so richtig Stoff für ihren Blog. Nun ist es Flick, ihren guten Ruf wieder herzustellen und zu vermeiden, dass sie als Diva dargestellt wird. Nancy lässt keine Gelegenheit unversucht, um Flick bloß zu stellen. Da kommt Tante Hazel genau richtig, sie versucht mit einer Reality-Show Flicks Leben wieder in Ordnung zu bringen. Flick ist hellauf begeistert, nur ihre Mutter hält von so einer Show gar nichts. Es kostet Flick einige Überredungskunst, um ihre Mutter davon zu überzeugen, die Show doch zu drehen. Ein Filmteam reist an und bringt noch mehr Chaos in Flicks Leben. Ihre Beliebtheit rutscht ins Bodenlose, was kann nun noch helfen? Auch ihre Freunde sind ratlos. Dieses Buch ist der 2. Teil vom Hotel Royal, aber man muss den 1. Teil nicht zwingend lesen, ich bin auch so super ins Buch gekommen. Ich habe mich köstlich amüsiert, die Dialoge sind höchst amüsant. Obwohl es ein Jugendbuch ist, habe ich mich auch als Erwachsene prima unterhalten gefühlt. Man möchte Flick gerne helfen, dieses kleine Desaster auszubaden, man leidet förmlich mit ihr. Der Schreibstil ist locker flockig und es wird durch kleine Sprechblasen beim Chatten mit ihren Freunden aufgepeppt. Für junge Mädchen absolut empfehlenswert, aber auch für Ü40 Leserinnen.