Meine Filiale

Black Torch 02

Black Torch Band 2

Takaki Tsuyoshi

(3)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
7,50
7,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Beschreibung

Na geil. War ja klar, dass Jiro ausgerechnet den Brillenfutzi Reiji als Partner für seine erste Mission bei "Black Torch" abkriegt. Hoffentlich rutscht der Typ irgendwann auf der Schleimspur aus, die er überall hinterlässt. Jiro geht sein Gelaber gehörig auf den Sack und er ergreift die nächstbeste Chance, Reiji zu zeigen, wo der Hammer hängt. Danach können sich die beiden endlich um ihre Mission in der seltsamen Höhle kümmern, in der Ragos magische Kräfte versiegelt worden sind. Doch warum kann sich der Kater an nichts mehr erinnern?

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 212
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 05.06.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-2-88921-911-7
Verlag Kazé Manga
Maße (L/B/H) 18,3/12,8/1,9 cm
Gewicht 190 g
Originaltitel Black Torch
Auflage 1
Übersetzer Gandalf Bartholomäus
Verkaufsrang 9728

Weitere Bände von Black Torch

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Daniel Kornwinkel, Thalia-Buchhandlung Remscheid

Auch den zweiten Band von Black Torch fand ich großartig! Wird wohl eine meiner Lieblingsreihen für dieses Jahr.

Drei mittelmäßige Kapitel, am Ende aber wieder top!

Ingbert Edenhofer, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

"Black Torch" gehört zu den Mangas, deren erster Teil mir sehr viel Spaß machte, sodass ich gespannt war, ob es eher auf die "Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt"-Art weitergehen würde, wo der zweite Teil nicht das Niveau hielt, oder auf die "The Promised Neverland"-Art, wo die Wows nie aufhören. Ersteres trifft es eher. "Black Torch 2" ist nicht schlecht (ist auch "Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt 2" nicht), aber von den vier Kapiteln in diesem Band fehlt den ersten dreien die Dringlichkeit. Das vierte Kapitel hat es in sich. Bis dahin ging ich davon aus, dass mir Neuzugang Reiji total egal bleiben würde, dann kommt sein Zwillingsbruder ins Spiel und paff! Dass einiges in Ichika schlummert, deutete der erste Band schon an, aber die Geschichte um ihre Mutter hat Potenzial - dafür ist ausgerechnet das Gespann Jiro/Rago etwas unterrepräsentiert hier. Ich hoffe allerdings, dass Fuyo, die hier ebenfalls neu erscheint, längerfristig Teil des Ensembles bleibt - sie wirkt wie ein sehr charmanter Neuzugang, der vermutlich eine Vorgeschichte mit Rago hat. Natürlich bleibe ich am Ball. Aber wenn es im nächsten Band weniger Füllstoff gäbe, wäre ich äußerst dankbar!

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0