Für immer traumatisiert?

Leben nach sexuellem Missbrauch in der Kindheit

Beate Kriechel

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,95
16,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,95 €

Accordion öffnen
  • Für immer traumatisiert?

    Mabuse

    Sofort lieferbar

    16,95 €

    Mabuse

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Für Betroffene von sexuellem Missbrauch scheint die Festlegung auf die Rolle der „ewig Traumatisierten“, des „lebenslangen Opfers“ unvermeidlich. Viele von ihnen können sich jedoch nicht mit dieser Rolle identifizieren – infolge des Missbrauchs entwickeln sie wichtige Überlebensstrategien und eine beeindruckende Stärke. Von dieser zeugen die Geschichten von acht Betroffenen, die Beate Kriechel interviewt hat. Sie machen deutlich, mit welchen Gefühlen sie sich auseinandersetzen mussten und teilweise noch immer müssen, und was ihnen dabei hilft, ein aus ihrer Sicht gelungenes Leben zu führen.
Dieses Buch will zu einem neuen Verständnis anregen, anderen Betroffenen Mut machen und vielleicht Erleichterung, Erkenntnisse oder ein Wiedererkennen ermöglichen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 02.03.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86321-427-2
Verlag Mabuse
Maße (L/B/H) 21,1/15,2/1,5 cm
Gewicht 246 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 37903

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Beeindruckend
von einer Kundin/einem Kunden aus Hürth am 10.06.2019

Den Wert dieses Buchs für Betroffene kann ich nur erahnen. Der für Nicht-Betroffene ist mir jedoch klar ersichtlich: Man erfährt so viel über dieses Thema, über das sich so schwierig reden lässt. Vor allem erfährt man als Nicht-Betroffene, dass sexueller Missbrauch eben nicht immer das Gleiche ist, sondern dass es auf die Person... Den Wert dieses Buchs für Betroffene kann ich nur erahnen. Der für Nicht-Betroffene ist mir jedoch klar ersichtlich: Man erfährt so viel über dieses Thema, über das sich so schwierig reden lässt. Vor allem erfährt man als Nicht-Betroffene, dass sexueller Missbrauch eben nicht immer das Gleiche ist, sondern dass es auf die Person ankommt, die diesen erlebt hat. Die Geschichten der verschiedenen Protagonisten sind toll geschrieben und die spannenden Persönlichkeiten treten zutage. So wird deutlich, was man geneigt ist zu wenig zu beachten: Dass hinter jedem „Fall“ ein Mensch mit all seinen Facetten steckt.


  • Artikelbild-0