Warenkorb
 

Fische, die auf Bäume klettern

Ein Kompass für das große Abenteuer namens Leben

Bestsellerautor Sebastian Fitzek stellt sich in diesem Buch den existentiellen Fragen: Was zählt im Leben? Wie findet man sein Glück? Welche Lebensziele sind richtig? Was lernt man aus Niederlagen? Und wie geht man mit seinen Mitmenschen um? In spannenden persönlichen Episoden erzählt er, was im Leben wichtig ist und wie ein glücklicher Lebensweg gelingen kann.
Inspiriert wurde Sebastian Fitzek zu diesem Buch durch seine Rolle als Vater – und die Frage, was er seinen Kindern für das Leben mitgeben würde, wenn ihm nicht mehr viel Zeit bliebe. Und so ist „Fische, die auf Bäume klettern" das sehr persönliches Vermächtnis eines Vaters an seine noch jungen Kinder – und ein Buch für alle, die Halt suchen und sich der Werte, die ihnen wichtig sind, vergewissern möchten.
Portrait
Fitzek, Sebastian
Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seit seinem Debüt "Die Therapie"(2006) ist er mit allen Romanen ganz oben auf den Bestsellerlisten zu finden. Mittlerweile werden seine Bücher in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Als erster deutscher Autor wurde Sebastian Fitzek mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 20.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-27782-9
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 12,5/20,5/2,7 cm
Gewicht 370 g
Verkaufsrang 284
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Plädoyer für das Leben

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Fitzek von einer ganz neuen, sehr persönlichen Seite. Zugegeben, ich hatte meine Bedenken, ob ich denn ein Buch lesen soll, dass der Autor und Familienvater eigentlich seinen Kindern hinterlassen hat. Doch meine Zweifel verschwanden gleich mit den ersten Seiten. Fitzek‘s Plädoyer für ein zufriedenes, vor allem freies Leben ist richtig gut. Ohne erhobenen Zeigefinger packt er den Rucksack namens ‚Leben‘ mit vielen pragmatischen, klugen, philosophischen, gesellschaftspolitischen Tipps und Anekdoten. Dabei lässt er kaum ein Thema aus, schreibt ganz ehrlich seine Gedanken auf. Bei aller Ernsthaftigkeit seiner Botschaften trifft er gekonnt den humorigen lockeren Ton. Ein Mutmach-Mut nicht nur für junge Erwachsene, sondern auch für Eltern oder all die, die beruflich mit jungen Menschen zu tun haben.

Elisabeth Jäckel, Thalia-Buchhandlung Riesa

Ein richtig cooles Sachbuch über das Leben und was alles damit zusammenhängt. Sebastian Fitzek schreibt in einer erfrischenden Art und Weise über das große Abenteuer. Sehr cool!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
21
7
2
0
1

Mich hat er nicht gepackt!
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 20.06.2019

Ich habe mir mehr erwartet. Als ich die ersten 10 Seiten gelesen habe, dachte ich uff ... sehr belehrend. "Macht das und ihr solltet das tun und das " ein Vater belehrt seine Kinder ...... sehr mühsam zu lesen, nach Seite 38 habe ich das Buch weiter geschenkt, weils echt schade ist für die vielen Euros. Mein Tipp: zuerst drin' b... Ich habe mir mehr erwartet. Als ich die ersten 10 Seiten gelesen habe, dachte ich uff ... sehr belehrend. "Macht das und ihr solltet das tun und das " ein Vater belehrt seine Kinder ...... sehr mühsam zu lesen, nach Seite 38 habe ich das Buch weiter geschenkt, weils echt schade ist für die vielen Euros. Mein Tipp: zuerst drin' blättern ; )

Lohnenswerter Einblick in den "privaten" Sebastian Fitzek
von Timo Funken am 09.06.2019

Ich habe dieses Buch gespannt gelesen, da ich ein großer Sebastian Fitzek Fan bin. Ich wurde nicht enttäuscht. Kluge aber auch pragmatische und geerdete Beschreibungen und Wahrnehmungen über das Leben. Interessant und lohnenswert ihn von einer anderen Seite kennenzulernen. Liebe Grüße, Timo Funken

Herr Fitzek erklärt das Leben
von Dr. M. am 05.06.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Vorgeblich tut er das für seine Kinder. Aber so richtig kann man das nicht glauben, denn dann hätte er seine Aufzeichnungen im Privaten belassen können. Ich hätte mir einen solch klugen Vater gewünscht. Jedenfalls war das einer meiner ersten Gedanken bei diesem Buch. Doch je länger ich dann las, umso schrecklicher wurde diese Vo... Vorgeblich tut er das für seine Kinder. Aber so richtig kann man das nicht glauben, denn dann hätte er seine Aufzeichnungen im Privaten belassen können. Ich hätte mir einen solch klugen Vater gewünscht. Jedenfalls war das einer meiner ersten Gedanken bei diesem Buch. Doch je länger ich dann las, umso schrecklicher wurde diese Vorstellung. Dieser Mann ist erdrückend. Der weiß alles, und es sprudelt nur so aus ihm heraus. Wenn ich seine Erklärungen und Bekenntnisse richtig verstanden habe, ließen ihm seine Eltern große Freiheiten. Gilt das nun auch für seine Kinder? Er hat ihnen eine Anleitung geschrieben, gewissermaßen die Richtschnur für ihr Leben. Meckern kann man über den Inhalt nicht. Aber was soll denn sein armer Nachwuchs nun machen? Alle Festlegungen sind in dieser Bibel nun getroffen und gut begründet. Was passiert bei Abweichungen? Eltern sollten auch Freunde sein. Wenn mir ein Freund diese ganzen Lebensweisheiten vorlegen würde, wäre es wahrscheinlich um die Freundschaft geschehen. Ich will meine Erfahrungen und Fehler selbst machen und brauche keine Belehrungen. Sollte ich Rat brauchen, würde ich fragen. Und ich würde ein solches Buch als Zweifel an meinen Fähigkeiten empfinden. Aber irgendwie passt es in die Zeit. Ich warte noch auf den Moment, wenn ich zum ersten Mal Eltern sehe, die ihre kleinen Kinder schon fürs Spazierengehen mit Fahrradhelm, Ellenbogen- und Knieschonern ausrüsten. Lasst den Kindern ihre Freiheit! Dazu gehören auch Schmerzen und Leid, denn das wirkt viel nachhaltiger als solche Belehrungen. Hat schon einmal eine Generation von der vorherigen wirklich gelernt? Machen nicht unsere Kinder auch die Fehler, die wir gemacht haben? Sie hören einfach nicht und wissen alles besser. Das ist so, Herr Fitzek. Sie werden es erleben. Und waren sie damals nicht auch so? Die Kindergeneration stellt die Elterngeneration immer infrage. Vermutlich läuft das Buch allein schon deshalb ins Leere. Aber es ist der perfekte Superratgeber. Eltern werden es kaufen, weil sie Fitzeks Bücher mögen, obwohl dieses Werk mit seinen Thrillern nichts zu tun hat. Vielleicht denken sie, dass es für ihre Kinder gut ist. Sie werden es ihnen schenken und dann wird es vermutlich ungelesen bleiben. Es ist nämlich kein Buch für Heranwachsende, weder vom Stil noch vom Inhalt her. Die besten Stellen in diesem Katechismus fürs erfüllte Leben ergaben sich, als Herr Fitzek von sich erzählte, von seinen Irrtümern und Fehlern. Das kommt vielleicht auch bei seinen Kindern besser an als die 100 goldenen Lebensregeln, die man sowieso gerade in dem Augenblick vergisst, wenn man sie am dringendsten braucht. Nur eigene Erfahrungen, meistens unter Schmerzen gemacht, haben wirklichen Bestand. Deshalb lasst sie Kinder einfach auch machen. Und helft ihnen dann, wenn sie es brauchen und wollen. Mir hat dieses Buch nicht wirklich gefallen. Aber was soll man machen, wenn alles in ihm mehr oder weniger stimmt? Ob es auch nützt, ist eine andere Frage.