Warenkorb

Für eine kurze Zeit waren wir glücklich

Roman

New-York-Times-Bestseller: Von der Freude und Traurigkeit des Erwachsenwerdens, vom Ende der Unschuld und von der Kraft der Anteilnahme
Im Sommer des Jahres 1961 kommt der Tod in vielen Formen nach New Bremen. Als Unfall. Als Selbstmord. Und als Mord. Zusammen mit seinem kleinen Bruder Jake scheint der dreizehnjährige Frank immer am falschen Ort zu sein - oder am richtigen, schließlich liefert eine Leiche auch Stoff für gute Geschichten. Bis das Sterben auch Franks Familie heimsucht. Plötzlich tut sich vor den Brüdern die ganze Welt der Erwachsenen auf, und der Tod fordert von allen eine Entscheidung: für die Familie, die Freunde und das Leben.
"Ein wundervoller Erzählton. Ich liebe dieses Buch." Dennis Lehane
Rezension
»Der Roman lebt von seiner Kulisse und seinem Erzählton …«, Doppelpunkt, Nürnberger Stadtmagazin
Portrait

William Kent Krueger, 1950 in Wyoming geboren, arbeitete nach seinem Studium in Stanford als Bauarbeiter und Journalist. Einem großen Publikum wurde er mit seiner Krimireihe um den Ex-Sheriff Cork O'Connor bekannt. »Für eine kurze Zeit waren wir glücklich« ist Kruegers erster literarischer Roman, mit dem er zum achten Mal in Folge den Sprung auf die Bestsellerliste der New York Times schaffte.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 416 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.03.2019
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783492993340
Verlag Piper
Originaltitel Ordinary Grace
Dateigröße 5165 KB
Übersetzer Tanja Handels
Verkaufsrang 16691
eBook
eBook
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Almuth Brenner, Thalia-Buchhandlung Berlin East Side Mall

Ein ganz herausragend schöner Roman! Familiengeschichte, Krimi, Entwicklungsroman. Hier steckt alles drin. Ein Buch, das lange nachklingt.

"Ich meine ja nur, alles kann gefährlich werden, wenn man nicht aufpasst..."

Matthias Kesper, Thalia-Buchhandlung Paderborn

1961, New Bremen, Minnesota. Ein Sommer nur im Leben der beiden Brüder Jake (11) und Frank (13), aber ein Sommer, der alles verändert, was das Leben der Jungen bisher geprägt hat. Es gibt die glückliche Ehe ihrer Eltern. Es gibt lange Ferien, und immer noch so viel zu entdecken. Es gibt ihre Schwester Ariel, die wohl wirklich erwachsen geworden ist, in diesem Sommer. Es gibt die tiefe Freundschaft zwischen ihrem Vater, dem Pfarrer, und Gus, dem ehemaligen Soldaten. Es gibt einen Unabhängigkeitstag, an dem die beiden endlich Böller für Erwachsene bekommen. Es ein ländliches Amerika, in dem allein die Bahngleise für Spannung und Abenteuer stehen. Aber es gibt auch Tote in diesem Sommer, die ersten, die eine Bedeutung für Jake und Frank haben... William Krueger hat einen melancholisch/schönen Abgesang auf die Kindheit geschrieben, ein Buch das nicht wirklich einzuordnen ist, aber sicherlich irgendwo zwischen Mark Twains "Tom Sawyer" und Stephen Kings "Das Geheimnis eines Sommers" verortet werden kann. Es lebt von den vielen kleinen Geschichten in der großen Geschichte, es ist sehr sehr gefühlvoll, ohne in den Kitsch abzugleiten, es ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite, aber kein Krimi, es ist einfach allerfeinste Unterhaltung!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
10
4
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Oldenburg am 20.07.2019
Bewertet: anderes Format

Ein toller Roman über zwei Brüder und den Sommer im Jahre 1961, der alles verändert. Fesselnd und zugleich sehr ruhig erzählt- absolutes "Stand by me"- Gefühl!

grandios
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 13.05.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Von der Freude und Traurigkeit des Erwachsenwerdens, vom Ende der Unschuld und von der Kraft der Anteilnahme – ein leuchtender Roman! Mit diesen Worten wird "Für eine kurze Zeit waren wir glücklich" beworben. Und eigentlich ist damit schon fast alles zu diesem Buch gesagt. Schon beim Cover und dem Titel fühlte ich mich magisc... Von der Freude und Traurigkeit des Erwachsenwerdens, vom Ende der Unschuld und von der Kraft der Anteilnahme – ein leuchtender Roman! Mit diesen Worten wird "Für eine kurze Zeit waren wir glücklich" beworben. Und eigentlich ist damit schon fast alles zu diesem Buch gesagt. Schon beim Cover und dem Titel fühlte ich mich magisch angezogen. Für mich leuchtete das Buch da schon aus den vielen Neuerscheinungen heraus. Ganz ohne Leseprobe habe ich mich nach der Beschreibung des Inhalts darauf eingelassen und schwelge noch immer in den Gefühlen, die die Geschichte in mir ausgelöst hat. Tatsächlich stehen die Brüder Jake und Frank im Zentrum des Geschehens sind aber umgeben von einer Vielzahl an wundervoll gezeichneten Charakteren und einem Strudel der Ereignisse, die die beiden aus der Kindheit hinauskatapultieren in die Welt der Erwachsenen. Sie verlieren zwar den naiven Blick der Jugend aber dabei reifen sie auch nach und nach und entwickeln sich weiter. Das ist so einfühlsam und spannend erzählt, dass ich das Buch in einem Rutsch in zwei Tagen durchgelesen habe. Das Ganze spielt vor gut 50 Jahren in einem kleinen Ort mitten in den USA und man fühlt sich natürlich an bestimmte Filme und andere Bücher erinnert. Dennoch findet Krueger einen ganz eigenen Ton und seine Figuren werden mich sicher noch eine Weile begleiten. Eine dicke Leseempfehlung für dieses tolle Buch.

großes, berührendes Lesevergnügen
von einer Kundin/einem Kunden am 30.04.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

"Er war ein schächtiges Kind, ein argloses Kind, das der dieselbefeuerten Kraft einer Lokomotive der Union Pacific Railroad nicht das Geringste entgegenzusetzen hatte". Es ist der Sommer 1961, als Bobby Cole auf der Bahnstrecke hinter New Bremen ums Leben kommt. Das Verbot ihrer Eltern, nicht auf den Bahngleisen zu spielen, bea... "Er war ein schächtiges Kind, ein argloses Kind, das der dieselbefeuerten Kraft einer Lokomotive der Union Pacific Railroad nicht das Geringste entgegenzusetzen hatte". Es ist der Sommer 1961, als Bobby Cole auf der Bahnstrecke hinter New Bremen ums Leben kommt. Das Verbot ihrer Eltern, nicht auf den Bahngleisen zu spielen, beachten Frank und Jake dennoch nicht. Der Tod ist nicht unbekannt im Haus der Drums. Franks Vater ist der Pfarrer der kleinen Methodistengemeinde. Aber diesen Sommer kommt er so nahe, dass es sie alle verändern wird. Ihre ganze Familie.