Meine Filiale

Freibad

Ein ganzer Sommer unter dem Himmel

Will Gmehling

(5)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

14,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Weil die Bukowski-Geschwister im Hallenbad ein Kleinkind vorm Ertrinken gerettet haben, sind sie ein paar Tage lang berühmt. Doch toller als der Ruhm ist die Karte fürs Freibad, die sie für ihre Heldentat bekommen: Freier Eintritt in einen langen Sommer, der für alle ein besonderer wird! Alf ist zehn, seine Gedanken kreisen um den Schulwechsel nach den Ferien, die schöne Tochter des Bademeisters und sein selbstgestecktes Ziel: der Sprung vom Zehnmeterturm. Seine 8-jährige Schwester Katinka, rotzig und unerschrocken, schwärmt für Paris, lernt auf der Wiese Französisch und trainiert für 20 Bahnen Kraul am Stück. Robbie, der Jüngste und Augenstern der Familie, ist anders als andere Kinder, er redet kaum und träumt viel. Er soll endlich richtig schwiimmen lernen, finden Alf uns Katinka.
Wie der Sommer im Schwimmbad die Bukowski-Kinder wachsen lässt, wie sie - nicht nur im Schwimmbecken - kühn an ihre Grenzen gehen und tollkühn über diese hinaus, erzählt Will Gmehling mit Humor und viel Gefühl. Und immer durchweht seine Geschichte dieser beglückende Duft von Wasser auf heißen Steinen, Chlor und Pommes mit Mayo ...

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 160
Altersempfehlung 10 - 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 04.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7795-0608-9
Verlag Peter Hammer Verlag
Maße (L/B/H) 23/15,5/3,5 cm
Gewicht 397 g
Auflage 5. Auflage
Verkaufsrang 21814

Buchhändler-Empfehlungen

Ab 9, für Jede*n

Laura Treffer, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Ein Kinderbuch, dass sich nicht nur an Kinder richtet und einfach mehr kann. "Freibad" kommt ohne Spezialeffekte und Laserschwerter aus (nichts gegen Spezialeffekte und Laserschwerter) und trumpft stattdessen mit ganz vielen Emotionen und einem großartigen Geschwistertrio, das es zwar nicht immer leicht hat, aber stets das beste daraus macht. Zurecht wurde dieses Buch auch als Bestes Kinderbuch vom Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Ganz großes Kino!

Griffig und liebevoll

Ingbert Edenhofer, Thalia-Buchhandlung Essen

"Tschick", "Löcher", "Nichts" - "Freibad" reiht sich ein in die Gruppe der Ein-Wort-Kinder- oder -Jugendbücher, die mich neidisch machen auf alle, die sie in der Schule lesen (eine Schulausgabe von "Freibad" erscheint im Mai 2021). Alf Bukowski ist ein zehnjähriger Junge im Sommer zwischen Grund- und weiterführender Schule und mit einer Freikarte fürs Freibad für den ganzen Sommer. Seine Schwester Katinka ist acht, sein Bruder Robbie sieben - und mental etwas auffällig. Und die Art, wie Will Gmehling mit Robbie umgeht, ist einer der erfrischendsten Punkte des Buchs. Ja, er ist anders - ohne dass Gmehling zu genau ins Detail geht, was genau ihn anders macht. Wieso auch? Es ist geschrieben aus der Perspektive von Alf, der Robbie seit seiner Geburt kennt. Selbst wenn Alf die Leserschaft immer mal direkt anspricht, berichtet er doch aus seiner Lebenswelt, in der Robbie halt so ist, wie er ist. Und Robbie ist nebenbei ein Träumer, ein loyaler Bruder, ein ambitionierter Schwimmlerner, ein Tierenthusiast (besonders in Bezug auf Mondkatzen) und ein kreativer Andersdenker. Aber auch Katinka mit ihrem Faible für Französisch und Alf mit seinem inneren Kampf mit dem Sprungturm sind toll gezeichnete Figuren. Um sie herum gibt es ein großes Ensemble an Nebenfiguren, die sich in die Geschichte hineinweben und auch wieder heraus - von Fußballern und Spielerfrauen über die Freibadbelegschaft bis hin zum flaschensammelnden Mann, der in der Vergangenheit viel versucht hat und Ausländern. Die Bukowskis beurteilen alle aufgrund ihrer Menschlichkeit und nicht wegen der Kategorien, denen sie zuordbar wären. Das macht sie so liebenswert. Auf der letzten Seite war ich direkt wehmütig, mich von ihnen verabschieden zu müssen. Solch eine Melancholie können nur besondere Bücher hinterlassen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Geschwisterliebe
von Daggy am 05.12.2020

Alfred, genannt Alf wie der Außerirdische, und seine Geschwister Katinka und Robbie bekommen, weil sie einem Kind im Bad das Leben gerettet haben, Freikarten für den ganzen Sommer für das Freibad. So ziehen sie jeden Tag los, egal wie das Wetter ist. Jeder hat sich ein Ziel gesetzt, Robbie will richtig schwimmen lernen, Katinka ... Alfred, genannt Alf wie der Außerirdische, und seine Geschwister Katinka und Robbie bekommen, weil sie einem Kind im Bad das Leben gerettet haben, Freikarten für den ganzen Sommer für das Freibad. So ziehen sie jeden Tag los, egal wie das Wetter ist. Jeder hat sich ein Ziel gesetzt, Robbie will richtig schwimmen lernen, Katinka 20 Bahnen kraulen und Alf will vom Zehner springen. Seine Gefühle, wie er zunächst auf dem Dreier steht und sich überwinden muss nicht wieder die Leiter hinabzusteigen, sind einfühlsam beschrieben. Johanna, die Tochter des Bademeisters, aufgrund seiner Figur Walross genannt, ist in Alfs Augen wunderschön. Diese zarte Liebe zu beobachten gefällt mir auch sehr gut. Die Grundstimmung in der Familie Bukowski ist sehr liebevoll. Es gibt Zärtlichkeiten zwischen den Eltern, alle lieben den kleinen Robbie, der oft verträumt ist und doch vieles ganz genau beobachtet. Der nicht hinschaut und alles sieht. Der nicht viel spricht, aber wichtige Bemerkungen macht. So vergeht der Sommer und die Idee eine Nacht im Schwimmbad zu verbringen, muss jetzt realisiert werden. Kann das klappen oder wird es so richtig Ärger geben? Die drei Kinder schieden einen Plan, obwohl sie wissen, dass dieses Abenteuer das Ende der Freibadbesuche bedeuten kann. Obwohl die Freibadsaison lange zu ende ist, habe ich diese Geschichte genossen. Natürlich gibt es mal Streit und böse Worte, aber man spürt immer die große Liebe, die diese kleine Familie, die sich keinen Urlaub leisten kann, zusammenhält.


  • Artikelbild-0