Meine Filiale

Moonglow

Roman

Michael Chabon

(4)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

24,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein alter Mann auf dem Sterbebett beichtet seinem Enkel die unglaubliche Geschichte seines Lebens.

In seinem gefeierten Roman erzählt Michael Chabon die unglaublichen Abenteuer seines unkonventionellen Großvaters, der einst Wernher von Braun in Deutschland jagte und ein in vielerlei Hinsicht leidenschaftliches Leben führte.

Während in Deutschland die Mauer fällt, sitzt Michael am Bett seines Großvaters, der in der letzten Woche seines Lebens plötzlich gesprächig geworden ist. Der Enkel erfährt, wie der Großvater einmal seinen Chef fast mit einer Telefonschnur erdrosselt hätte, warum er eine Brücke in Washington in die Luft sprengen wollte, wie er in Deutschland den verhassten Wernher von Braun jagte, warum von Braun und er dieselbe Leidenschaft teilten und wie er nach dem Tod seiner Frau eine neue Vertraute fand.

Mit sprachlicher Eleganz erzählt Michael Chabon Episoden aus der Lebensgeschichte seines Großvaters, in denen sich die großen Themen der amerikanischen und europäischen Geschichte des 20. Jahrhunderts – von der Mondraumfahrt bis zum Mauerfall – spiegeln.

Michael Chabon wurde 24. Mai 1963 in Washington, D.C., geboren und wuchs in Columbia, Maryland, auf. Er besuchte die Carnegie Mellon University und wechselte bald zur University of Pittsburgh, wo er 1984 den Bachelor of Arts erlangte. Für den Master of Fine Arts im Fach Creative Writing ging er an die University of California, Irvine. Er erhielt für sein umfangreiches Werk zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Pulitzer-Preis für »Die unglaublichen Abenteuer von Kavalier & Clay«. Er lebt heute mit seiner Frau, der Schriftstellerin Ayelet Waldman, und den vier Kindern in Berkeley, Kalifornien.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 16.01.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-05346-3
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 19/12,7/3 cm
Gewicht 360 g
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Andrea Fischer
Verkaufsrang 127512

Buchhändler-Empfehlungen

Turbulente Familiengeschichte

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Mit schwatzhaftem aberwitzigen und dennoch tiefsinnigen Gedanken präsentiert der Autor als Ich-Erzähler die Erinnerungen an seinen jüdischen Großvater, einen Ingenieur, der ein lebhaftes und zügelloses Leben führte sowie an seine an psychotischen Wahnvorstellungen leidende Großmutter. Die Lebensgeschichte umfasst den Zeitraum vom 1917 bis 1969, wird allerdings in chronologisch willkürlicher Reihenfolge erzählt. Chabons Familiengeschichte, spricht wegen der Ausführungen zur Raumfahrttechnologie und den Beziehungen zu Wernher Freiherr von Braun eher die männnliche Leserschaft an.

Dieses Buch zu lesen lohnt sich wirklich!

Monika Olk, Thalia-Buchhandlung Vaihingen

In seinem autobiografisch gefärbten Roman lässt Chabon seinen Großvater zu Wort kommen, dessen Lebensgeschichte reichlich Stoff für viele Stunden des Erzählens bietet. Der Autor schreibt mit viel Humor, der hier und dort ins Skurrile gleitet. Tragödie vermischt sich mit Komödie, und sehr gerne habe ich über beinahe 500 Seiten hinweg diese Figuren begleitet!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

großes, pralles Lesevergnügen
von einer Kundin/einem Kunden am 07.05.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

"Die Ideale von Gerechtigkeit, Offenheit, Schutz des Schwächeren - grundlegenden Anstands also-, für die er und Alvin Aughenbaugh und so viele andere gekämpft hatten, bedeuteten dem Land, das sie verfocht, rein gar nichts."....... Mitteilsamkeit ist bei keinem von Michael Chabons Familienmitgliedern eine herausragende Eigenscha... "Die Ideale von Gerechtigkeit, Offenheit, Schutz des Schwächeren - grundlegenden Anstands also-, für die er und Alvin Aughenbaugh und so viele andere gekämpft hatten, bedeuteten dem Land, das sie verfocht, rein gar nichts."....... Mitteilsamkeit ist bei keinem von Michael Chabons Familienmitgliedern eine herausragende Eigenschaft. Es sind die letzten Tage seines Lebens, als Michaels Großvater beginnt, aus diesem Leben zu erzählen. Es ist ein, in jede Richtung intensives, abenteuerliches Leben. "Moonglow" von Michael Chabon ist großes, pralles Lesevergnügen


  • Artikelbild-0