Warenkorb

Kuk [cook]

Bei Sebastian Frank kommt österreichische Tradition auf den Teller - allerdings ganz anders, als man sie erwartet. Der 2-Sterne-Koch interpretiert die Küche seiner Kindheit neu. In Franks Küche steht die Fokussierung von Produkten regionalen Ursprungs im Vordergrund, dies bedeutet auch den kompletten Verzicht auf exotische Zutaten. Der Koch aus Leidenschaft baut Kräuter und Pflanzen für sein Restaurant auf seiner Dachterrasse selbst an. Sich zum 100. Mal mit einer Sellerie auseinanderzusetzen und diese immer wieder in eine neue Kreation zu verwandeln stellt für ihn die größte Herausforderung dar. Er hat die sogenannte ‚Emanzipatorische Küche‘ entwickelt, in der sämtliche Produkte auf dem Teller gleichberechtigte Akteure sind – bei ihm nimmt Gemüse ganz selbstverständlich die gleiche Relevanz ein wie Fleisch und Fisch. So entsteht eine innovative Küche, bei der Frank mit Assoziationen seiner Kindheit spielt, diese dann in höchstem Maße meisterlich und modern interpretiert. Ein zukunftsweisender Ansatz der noch viele Köche inspirieren wird.
Portrait
Für den gebürtigen Österreicher war es schon
als Kind selbstverständlich am Herd zu stehen.
Als 13-Jähriger wusste er bereits, dass er in der
Küche seine Berufung gefunden hat. So absolvierte
er eine Ausbildung zum Koch. Es folgten Wanderjahre,
in denen Sebastian Frank zwei Stationen als besonders prägend bezeichnet: Das „Steirereck“
in Wien (das beste Restaurant Österreichs)
sowie das „Interalpen Hotel Tyrol“. Die Arbeit unter
Heinz Reitbauer jun. und Christoph Zangerl
bereiteten ihn auf die kulinarische Arbeit in der
deutschen Hauptstadt vor.
2010 zog er nach Berlin, um mit 29 Jahren Küchenchef im traditionsreichen Restaurant HORVÁTH zu werden. Hier erkochte er sich innerhalb eines Jahres seinen ersten Stern des Guide Michelin.
2014 übernahmen Sebastian Frank und seine
Lebensgefährtin Jeannine Kessler das Restaurant
HORVÁTH, 2015 folgte der zweite Stern. 2018
wurde ihm von der madridfusión die Auszeichnung
„Bester Koch Europas 2018“ verliehen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • 10 Vorwort Jürgen Dollase
    14 Vorwort Sebastian Frank
    16 Philosophie: Meine emanzipatorische Küche
    Produkte und Rezepte
    20 Knollensellerie
    38 Tierisches Fett
    56 Magics
    74 Zwiebeln und Knoblauch
    92 Wurzelgemüse
    114 Öle
    134 Pilze
    150 Korn & Co.
    170 Vergorenes, Fermentiertes und Asche
    188 Fleisch und Blut
    212 Alkoholfreie Getränkebegleitung
    222 Arbeitsplatz Küche
    224 Die „Horváth“-Story
    228 Restaurant und Service
    230 Wie ich zu dem wurde, der ich heute bin …
    234 Dank an die Beteiligten des Buches
    235 Meine Lebenswegbegleiter
    236 Die Kreativen
    238 Rezeptregister
    239 Impressum
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 16.04.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-87515-432-0
Verlag Matthaes Verlag
Maße (L/B/H) 29,7/25/2,7 cm
Gewicht 1586 g
Abbildungen durchgehend Farbfotos
Auflage 1. Auflage - Neuausgabe
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
79,90
79,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.