Die kalten Sekunden

Thriller

Die Suche nach Ewa Band 1

Remigiusz Mróz

(9)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

15,89 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 11,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Hätte ich ihr den Heiratsantrag einen Moment früher gemacht, wäre das nie passiert. Wir wären nicht angegriffen worden, und sie wäre nicht für immer aus meinem Leben verschwunden.

Zehn Jahre nach dem Verschwinden seiner Verlobten Ewa ist Damian Werner ein Schatten seiner selbst. Er ist sich sicher, dass er sie nie wiedersehen wird. Eines Tages stößt er jedoch auf eine Spur – jemand sucht nach Ewa und hat ein Bild von ihr ins Netz gestellt. Kurz darauf postet der Unbekannte ein weiteres Foto. Wer sucht die junge Frau? Und kann es nach all den Jahren wirklich Ewa sein? Damian und Ewa waren bereits als Kinder unzertrennlich, sie hatten keine Geheimnisse voreinander. Doch als Damian weitere Nachforschungen anstellt, muss er feststellen, dass er seine große Liebe wohl doch nicht so gut kannte, wie er immer gedacht hatte.

Remigiusz Mróz, geboren 1987, hat einen Ph.D. in Jura und gab seine Anwaltskarriere auf, um sich ganz dem Schreiben zu widmen. Mit gerade mal 30 Jahren hat er bereits 25 Bücher veröffentlicht, darunter eine Justizthrillerreihe, die sich allein in Polen über 1,5 Millionen Mal verkauft hat und die für das Fernsehen verfilmt wird. In Polen ist jedes seiner Bücher auf Platz 1 der Bestsellerliste.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 21.05.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-27606-4
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19/12,4/3 cm
Gewicht 327 g
Originaltitel Nieodnaleziona
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Marlena Breuer, Jakob Walosczyk

Weitere Bände von Die Suche nach Ewa

  • Die kalten Sekunden Die kalten Sekunden Remigiusz Mróz Band 1

    Die kalten Sekunden

    von Remigiusz Mróz

    Buch

    9,99 €

    (9)

  • Bis zum Ende Bis zum Ende Remigiusz Mróz Band 2

    Bis zum Ende

    von Remigiusz Mróz

    Buch

    10,00 €

    (1)

Buchhändler-Empfehlungen

Brutal & rasant

Verena Milde, Thalia-Buchhandlung Celle

Dieser Thriller ist nichts für schwache Nerven. Das Buch ist teilweise richtig brutal und erbarmungslos, aber klug konstruiert und fesselnd geschrieben. Der Beginn: Eine Entführungsgeschichte mitten in einem romantischen Heiratsantrag, lässt schon viel erahnen. Dann geht es richtig los, als Damian seine große (verschwundene) Liebe Ewa auf einem Foto im Internet sieht. Als er dem ermittelnden Polizeibeamten das Foto zeigt und es daraufhin aus dem Handyspeicher verschwindet und auch noch sein bester Freund getötet wird….spätestens jetzt kann man das Buch nicht mehr zur Seite legen. An Stellen, wo es um häusliche Gewalt und Misshandlung von Frauen geht, ist der Thriller sehr brutal und düster. Insgesamt eine Leseempfehlung für Thrillerfans!

Eine wirklich "eiskalte" Entdeckung .. aus Polen !

Clemens Rupp, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Der fast schon legendäre Stieg Larsson hat einen Nachfolger gefunden ... Remigiusz Mroz ... in seiner Heimat längst ein Star .. in Deutschland bisher völlig unbekannt! Das wird sich mit "Die kalten Stunden" hoffentlich sehr schnell ändern ... dieser geschickt und intelligent konstruierte Thriller läßt einen von der ersten Seite an nicht los...eine düstere, oft brutale Geschichte.. nichts für schwache Nerven !

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
6
3
0
0
0

Super
von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 20.04.2020

Sehr zum empfehlen!Spannend bis zu Ende! Ein sehr gutes Buch ! Sehr gut geschrieben Bravo Bravo Bravo Bravo Bravo Bravo

Ein brutaler und verwirrender Thriller, den ich aber fasziniert gelauscht habe.
von einer Kundin/einem Kunden aus Waldbüttelbrunn am 01.09.2019
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Klappentext: "Damian und Ewa haben alles. Unzertrennlich seit Kindertagen, planen sie ihre gemeinsame Zukunft. Als Damian ihr einen Heiratsantrag macht, antwortet Ewa mit Ja. Doch kurz darauf kommt es zu einem schrecklichen Überfall – und Ewa verschwindet spurlos. Zehn Jahre später stößt Damian unerwartet auf ein Bild von Ewa im... Klappentext: "Damian und Ewa haben alles. Unzertrennlich seit Kindertagen, planen sie ihre gemeinsame Zukunft. Als Damian ihr einen Heiratsantrag macht, antwortet Ewa mit Ja. Doch kurz darauf kommt es zu einem schrecklichen Überfall – und Ewa verschwindet spurlos. Zehn Jahre später stößt Damian unerwartet auf ein Bild von Ewa im Netz. Wer ist der Unbekannte, der mit immer neuen Posts nach ihr sucht? Damian beauftragt eine Privatdetektei, um die Spur aufzunehmen. Als kurz darauf sein bester Freund tot aufgefunden wird und er selbst in den Kreis der Verdächtigen gerät, muss Damian sich die eine Frage stellen: Kannte er seine große Liebe wirklich?" Das Hörbuch besteht aus einer mp3-CD, hat eine Laufzeit von ca.  8h 43 min und wird von Matthias Koeberlin und Vera Teltz hervorragend gelesen.  Die Geschichte beginnt von Anfang an sehr spannend, aber auch brutal und es kommen im Lauf der Handlung doch viele Charaktere vor. Was das Ganze etwas kompliziert machte waren die Namensähnlichkeiten wie Reimann und Keimann oder Blitzer und Klitzer, zudem wurde von Werner Damian in einem Satz von Werner, im anderen von Damian oder gar "Wern" gesprochen. Aber es kann auch sein, dass das vom Autor bewusst so gewollt war um noch alles verwirrender zu machen.  Werner Damian steht mit allem so alleine da, nachdem Ewa verschwunden war und zog sich zurück. Und als dann ein Bild im Netz von Ewa auftaucht ist das sein einziger Strohhalm an dem er sich klammert, um sie zu finden.  Sehr interessant, aber auch wieder brutal ist dann der Erzählstrang von Kassandra Reimann, die die Frau von der Privatdetektei Robert Reimann ist, und die in einer pathologischen Beziehung feststeckt. An ihrer Stelle wäre ich schon längst aus dieser Ehe ausgebrochen, aber sie hat ihre Beweggründe es nicht zu tun (wie soviele andere Frauen auch, die in häuslicher Gewalt durch ihrem Ehepartner leben).  Fazit: Dieser Thriller ist wirklich sehr brutal und auch verwirrend, teilweise auch unlogisch, aber trotzdem habe ich ihm fasziniert gelauscht und er hat mich durchwegs gut unterhalten. Allerdings ist er absolut nichts für Zartbesaitete. 

Was geschah vor 10 Jahren ?
von Miss Norge am 09.06.2019

Auf diesen Thriller bin ich durch eine Leseprobe aufmerksam geworden, die einer Zeitschrift beigefügt war und die mich sofort gefesselt hatte. Von Remigiusz Mróz hatte ich vorher noch nie etwas gehört bzw. gelesen, obwohl er in Polen schon über 20 Romane veröffentlicht hat. Somit habe ich mich leserisch nach Polen gewagt und bin... Auf diesen Thriller bin ich durch eine Leseprobe aufmerksam geworden, die einer Zeitschrift beigefügt war und die mich sofort gefesselt hatte. Von Remigiusz Mróz hatte ich vorher noch nie etwas gehört bzw. gelesen, obwohl er in Polen schon über 20 Romane veröffentlicht hat. Somit habe ich mich leserisch nach Polen gewagt und bin nicht enttäuscht worden. Neben dem spannenden Fall um Damian Werner und seiner verschwundenen Verlobten Ewa, beinhaltet dieses Buch noch eine weitere wichtige und viel zu wenig ins Gespräch bringende Tatsache, nämlich die Mißhandlung, das spurlose Verschwinden und die häusliche Gewalt gegen Frauen. Ein großes Kompliment das sich gerade ein Mann diesem Thema widmet und hier auch keine Scheu hat, dem Leser diese schrecklichen Taten so extrem nah zu bringen, das ich manchmal echt tief durchatmen musste um weiterlesen zu können. Das Verschwinden von Ewa und die Mißhandlungen von Kasandra verbinden sich zum Ende hin in einer Story, die mit so vielen Wendungen gespickt ist, das der Autor mich bis zur letzten Seite noch überraschen konnte. Bis auf Kasandra Reimann sind die Charaktere nur kurz angeschnitten, so das ich keinen direkten Draht aufbauen konnte. Zwar merkt man schon durch viele bedingte Situationen wer welches Päckchen in seinem Leben zu tragen hat, aber es wird nicht zu tief darauf eingegangen. Nur bei Kasandra, die den Übergriffen ihres Mannes ausgesetzt ist, da geht es psychisch und physisch in die Tiefe. Dagegen wird der Vermisstenfall Ewa fast zur Nebensächlichkeit. Der Autor hat einen angenehm zu lesenden Schreibstil und er kann sehr schmerzhaft und verletzend bestimmte Gewaltsituationen beschreiben. Ein Thriller der unter die Haut geht und der hoffentlich so manchen Denkanstoß bieten wird.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1