Meine Filiale

Die Wahrheit ist der Feind

Warum Russland so anders ist

Golineh Atai

(4)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
18,00
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

18,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Seit dem «Anschluss» der Krim erfindet sich Russland neu: als eine Großmacht, die national-imperialistisch spricht und aggressiv handelt. Das sagt Golineh Atai, die für ihre Berichterstattung aus Moskau vielfach ausgezeichnet worden ist. Sie zeigt die tieferen Gründe für eine Politik, die im Westen kaum wahrgenommen, in falsche Vergleiche heruntergebrochen oder einfach verdrängt wird. «Wer die neue russische Politik verstehen will, muss verstehen, was die Russen über sich selbst und die Welt erzählen», so Atai. Der «große vaterländische Krieg», Josef Stalin und rechte Denker sind die Referenzgrößen, an denen Russland sich misst. Die «belagerte Festung Russland», die «faschistische Nato» oder die «kleinrussische Ukraine» folgen daraus als Selbst- und Fremdbilder. Diese bewusst geschaffenen Erzählungen werden von Teilen der westlichen Öffentlichkeit einfach übernommen. Die Wahrheit ist: Russland sieht sich im Krieg. Und Russlands Aggression existiert längst auch dort, wo es keine eindeutigen Grenzen mehr gibt: in alten und neuen globalen Medien, im Cyberspace, im Wirtschaftsraum. Golineh Atai erklärt, warum Russland die Weltordnung offen herausfordert – in einer Zeit, in der die freie Welt an der Fortdauer ebendieser Ordnung zweifelt.

Eine der besten Rußlandkennerinnen Deutschlands.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 11.06.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7371-0061-8
Verlag Rowohlt Berlin
Maße (L/B/H) 20,8/13,4/3,8 cm
Gewicht 463 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 54058

Buchhändler-Empfehlungen

Denkanstöße

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Wer die Politik der Mächtigen verstehen will, der muss bereit sein, der nicht immer angenehmen 'Wahrheit' gegenüber zu stehen. In ihrem Buch schreibt die ehemalige Russland-Reporterin der ARD 'ihre' Wahrheit über Politik und Gesellschaft in Russland. Sicher kann man hier bisweilen geteilter Meinung sein und ob es die eine Wahrheit ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Ist der Wahrheitsanspruch doch sehr ambitioniert. Dennoch liefert dieses Sachbuch dem gesellschaftspolitisch Interessierten Denkanstöße, ändert vielleicht die ein oder andere Perspektive und macht medial sensibel in Hinblick auf Russland und seine Beziehung zu anderen Staaten.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

Unangenehme Wahrheit!
von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 28.06.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Sehr gutes Buch! Leider, wollen viele in Deutschland von der Politiker bis zu "Normalbürger" diese "hässliche Fratze" der totalitären und imperialistischen Staat Russalnd unter der Führung von Putin nicht wahrhaben. Diese Fakten über "Putin-Russland" sind weitgehend bekannt. Wenn man aber diese Fakten tatsächlich wahrnimmt, m... Sehr gutes Buch! Leider, wollen viele in Deutschland von der Politiker bis zu "Normalbürger" diese "hässliche Fratze" der totalitären und imperialistischen Staat Russalnd unter der Führung von Putin nicht wahrhaben. Diese Fakten über "Putin-Russland" sind weitgehend bekannt. Wenn man aber diese Fakten tatsächlich wahrnimmt, muss man etwas dagegen unternehmen, was viele Politiker oder "Normalbürger" nicht bereit sind zu tun...

Russland sieht sich im Krieg
von einer Kundin/einem Kunden am 21.06.2019

„Wer die neue russische Poltik verstehen will, muss verstehen, was die Russen über sich selbst und die Welt erzählen.“ Golineh Atai, preisgekrönte Journalistin und 2013-2018 ARD-Korrespondentin in Moskau, über die national-imperialistische Zielsetzung der russischen Großmacht-Politik, ihre repressiv-autoritäre Strategie nach in... „Wer die neue russische Poltik verstehen will, muss verstehen, was die Russen über sich selbst und die Welt erzählen.“ Golineh Atai, preisgekrönte Journalistin und 2013-2018 ARD-Korrespondentin in Moskau, über die national-imperialistische Zielsetzung der russischen Großmacht-Politik, ihre repressiv-autoritäre Strategie nach innen und ihr aggressives Vorgehen nach außen, über die russische Weltdeutung und den erfolgreichen russischen Informationskrieg gegen den Westen – konkret, sehr informativ, absolute Leseempfehlung für Politik-Interessierte.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1