Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Mitternachtsfarben

Im Reich der Dunkelheit

Im Reich der Dunkelheit 1

(6)
Julis Leben ist ein einziges Chaos.
Ihr bester Freund spricht nicht mehr mit ihr und der Rest ihrer Clique hat kaum noch Zeit für sie. Deswegen klammert sie sich an die Musik und ihre Lieblingsband.
Als sie bei einem Schulausflug unverhofft in einer anderen Welt erwacht, steht sie völlig neuen Problemen und Gefahren gegenüber.
Wie ist sie hierhergekommen und vor allem: Wie findet sie den Weg zurück nach Hause? Langsam zweifelt Juli an ihrem Verstand, doch dann begegnet sie einem geheimnisvollen Fremden, der ihr das Leben rettet. Er verspricht, sie auf ihrer Suche nach der Wahrheit zu begleiten, aber kann sie ihm vertrauen?

Getrennt durch Welten, verbunden im Herzen.
Portrait
Angaben zur Person: Alexandra Fuchs ist in einem kleinen Dorf in der Nähe von Stuttgart aufgewachsen. Momentan studiert sie am Bodensee Literatur Kunst Medien und kann dabei ihrer Kreativität freien lauf lassen. Schon früh konnten sie Bücher in ihren Bann ziehen. Bald darauf fing sie an kleine Kurzgeschichten und Gedichte zu schreiben. Daraus wurden schließlich Geschichten die ganze Bücher füllen konnten.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 240 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.12.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783959919241
Verlag Drachenmond Verlag
Dateigröße 1040 KB
Verkaufsrang 13.765
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

Was Vergangen ist, sollte man ruhen lassen, oder?
von Nique am 13.12.2018

Mitternachtsfarben ? Im Reich der Dunkelheit (1) Alexandra Fuchs Was Vergangen ist, sollte man ruhen lassen, oder? Beginnen wir beim Cover: Dieses finde ich sehr hübsch gestaltet. Und es ist natürlich der absolute Hingucker! Ich mag die Elemente und die Farben sehr. In das Buch selbst fand ich ganz einfach hinein; zu Anfang... Mitternachtsfarben ? Im Reich der Dunkelheit (1) Alexandra Fuchs Was Vergangen ist, sollte man ruhen lassen, oder? Beginnen wir beim Cover: Dieses finde ich sehr hübsch gestaltet. Und es ist natürlich der absolute Hingucker! Ich mag die Elemente und die Farben sehr. In das Buch selbst fand ich ganz einfach hinein; zu Anfang dürfen wir Leser die Protagonistin Julie und ihr Leben rundherum gut kennenlernen. Diese fand ich nett, aber sie ist auch ziemlich gewöhnungsbedürftig vom Verhalten her. Ob sie tatsächlich eine gute Freundin von mir geworden wäre, kann ich nicht so recht sagen. Einen ersten groben Überblick bekommen wir ebenfalls, der nach einem typischen Teenagerleben klang. Dies verebbte jedoch nach einigen Seiten, und alle zusammen sind in eine völlig andere Welt katapultiert worden. Besonders fand ich hier die deutlich hervorstechenden Unterschiede zur Vergangenheit (dort befinden wir uns, um 1800) und zur Gegenwart. Auch sind ein paar Details wirklich gut umschrieben worden, und sie passen einfach. Auch die Beschriebene ?Welt? fand ich toll, wenn auch mysteriös. Nicht alles stimmte mit dem Bild überein, welches ich mir aus diesen Jahren mache, dies hat aber auch einen Grund, welcher später gelüftet wird. Jedenfalls merkt der Leser schnell: Hier stimmt was nicht. Den männlichen Part fand ich sehr gut und vor allem sehr sympathisch dargestellt. Er hat sich eindeutig in mein Herz gespielt. Der weitere Verlauf verlief Ereignisreich und weiterhin mysteriös. Nach und nach wird einiges klarer, und zum Ende hin wird alles weitestgehend gut aufgelöst. Welches im Übrigen abgeschlossen, aber mit einem fiesen Cliffhanger endet. Die letztendliche Auflösung zu dem ganzen gefiel mir sehr gut! Besonders fand ich hier die Kombination, die laut Danksagung mit einem anderen Buch (Lovesongs for Alex von Katharina B. Gross) zusammenläuft, da ich einen Charakter (der hier eine kleine Rolle übernahm) sehr interessant fand, werde ich mir wohl dieses Buch mal vornehmen. Auch fand ich es schön, dass realistische Ereignisse in das Buch mit einflossen (um nicht zu Spoiler, erwähne ich einfach nur schöne Gemälde). Alles in allem ein sehr schöner Mix zwischen Vergangenheit und Gegenwart, und es war mir ein Vergnügen, mal wieder etwas über vergangenes zu lesen (auch wenn es nicht immer meins ist). Den Plot fand ich sehr stimmig und es bereitete mir Vergnügen, diese Story zu lesen. Ein paar Emotionen mehr, und an passenden Stellen noch etwas mehr tiefe hätten es rundum perfekt abgerundet. Aber auch so bereitete das Buch mir viel Vergnügen! Gerne empfehle ich dieses Buch weiter. 4/5 Sterne Zitat aus dem Buch: ?[...] Und obwohl wir in der gleichen Welt leben, nehmen wir sie unterschiedlich wahr. Etwas, das die normal erscheint, kann für mich völlig abwegig sein. Eine Tatsache, die du für die Wahrheit hältst, die deine Realität ausmacht, kann in meinem Universum eine Lüge sein. [...]?

Umwerfender Humor
von Margarita am 13.12.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Mitternachtsfarben - Im Reich der Dunkelheit" ist der erste Band einer Dilogie und gleichzeitig das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe. Die Geschichte ist sehr humorvoll geschrieben, hat aber auch einiges an Spannung. Wie sehr habe ich gegrübelt, was es sich mit dieser Welt auf sich... "Mitternachtsfarben - Im Reich der Dunkelheit" ist der erste Band einer Dilogie und gleichzeitig das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe. Die Geschichte ist sehr humorvoll geschrieben, hat aber auch einiges an Spannung. Wie sehr habe ich gegrübelt, was es sich mit dieser Welt auf sich hat, in der die Protagonistin gelandet ist. Dann, kurz vor Schluss, gab es diese eine Anspielung, in der ich es dann begriffen habe und die Auflösung finde ich einfach nur grandios! Ich liebe sowas ja total und kann den zweiten Band kaum erwarten.

Eine wundersame Reise der etwas anderen Art
von Ayleen am 11.12.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Als ich Alexandra Fuchs' Jugendroman Mitternachtsfarben kurz vor dem Release das erste Mal sah, war es fast schon wie Magie - ich habe mich direkt in das wunderschöne Cover verliebt und wollte unbedingt mehr erfahren. Umso größer war meine Freude also, als ich das EBook bei einem Gewinnspiel der... Als ich Alexandra Fuchs' Jugendroman Mitternachtsfarben kurz vor dem Release das erste Mal sah, war es fast schon wie Magie - ich habe mich direkt in das wunderschöne Cover verliebt und wollte unbedingt mehr erfahren. Umso größer war meine Freude also, als ich das EBook bei einem Gewinnspiel der lieben Autorin auf Instagram gewonnen habe - und dass das Buch mich zusätzlich noch positiv überrascht hat, setzt dem Ganzen (eindeutig verdient) die Krone auf. Handlung Wenn schiefgeht, dann aber richtig: Julis Leben geht momentan so richtig den Bach herunter. Von der Scheidung der Eltern betrübt, vom besten Freund missverstanden und von der besten Freundin verraten, bleibt ihr nichts anderes, als sich zum Trost in die Musik zu flüchten und sich das baldige Konzert ihrer Lieblingsband herbeizusehnen - doch dann macht das Schicksal ihr einen Strich durch die Rechnung. Mit einem Mal findet sich Juli an einem unbekannten Ort wieder, der zu allem Überfluss auch noch in eine völlig andere Welt gehören zu scheint. Sofort packt sie die Verzweiflung - und zum Glück auch die Hand eines mysteriösen Fremden, der verspricht, ihr zu helfen. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach der Wahrheit und dem Weg zurück. Doch in der anderen Welt ist nichts so, wie es scheint, und schon bald sieht Juli sich weitaus größeren Bedrohungen ausgesetzt als Streitereien im Freundeskreis... Ich werde mit den Herausgebern der Deutschschulbücher in Kontakt treten und sie bitten, Alexandra Fuchs' Plots als Beispiel für einen rundherum sauberen Plot anzuführen. Auch wenn ich mir während des Lesens anfangs nicht sicher war, wo das alles hinführen sollte, haben sich nach und nach die Puzzleteile zusammengesetzt und ein sinnvolles Bild ergeben, in dem auch die unbedeutend scheinenden Szenen mit einem Mal eine Rolle spielen. Darüber hinaus schafft die Autorin ein so atmosphärisches Bild, dass man einfach gerne darin abtauchen und eine Weile an den Orten, die sie mit ihren Worten zeichnet, verweilen möchte. Wo gibt's das nächste Ticket in die andere Welt, bitte? Und bei alledem kommt die Spannung natürlich auch nicht zu kurz - auch wenn ich gerade dringend für Klausuren lernen und Hausarbeiten schreiben sollte, hat mir Mitternachtsfarben so manche Nacht den Schlaf geraubt. Aber das war es auf jeden Fall wert, denn ich musste einfach wissen, wie sich die zahlreichen Rätsel aufklären. Das Schöne daran: Mitternachtsfarben ist ein Fantasybuch, das komplett ohne alt eingesessene Magieklisches daherkommt und eine vollkommen neue, magische Welt webt. Charaktere Juli ist eine angehende Abiturienten, die man gerne auf ihren Reisen begleitet. Zwar ist sie nicht perfekt und hat durchaus ihre Macken, aber eben das macht für mich eine gelungene Protagonistin aus. Und auch wenn ich sie so manches Mal für ihr vorschnelles Mundwerk und das aufbrausende Wesen am liebsten geschüttelt hätte, wusste ich innerlich, dass ich vermutlich selbst nicht anders handeln würde. Eine Tatsache, die Juli umso authentischer macht. Über den mysteriösen Fremden und die andere Charakter mag ich gar nicht so viel sagen, um nicht zu spoilern. Nur eins sei gesagt: Diese Geschichte geschafft es, ganz ohne den typischen Badboy klarzukommen, und hat mich dennoch um ihren Finger gewickelt. Stil Ich will ganz ehrlich sein: Ich brauchte ein paar Seiten, um mit Fuchs' Schreibstil warm zu werden. Danach allerdings las er sich für mich flüssig und überzeugte mit der richtigen Mischung aus direkten Bemerkungen und malerischen Landschaften, und ehe ich mich versah, flogen die Seiten nur so vorüber. Fazit Mitternachtsfarben ist ein Buch, das mich positiv überrascht und auf eine wundersame Reise mitgenommen hat. Ich empfehle es jedem, der durch atmosphärische Landschaften wandern und dabei ein bisschen Sherlock Holmes spielen will. ;-) Fünf von fünf Sternen.