Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Lieder von Morgen

Zwei von Grund auf verschiedene Menschen treffen an einem Ort aufeinander, der nicht für die Entfaltung von Träumen bekannt ist: Auf einer onkologischen Station für Kinder und junge Erwachsene im Herzen Londons.
Die eine - todkrank - kämpft für das Leben, während der andere, Gesunde - der alle Möglichkeiten dieser Welt hat -, dagegen kämpft.
Sie verbindet die Sprache der Musik, die danach fragt, was wir anderen hinterlassen, wenn wir irgendwann einmal von dieser Welt entschwinden, - und die Überzeugung, dass jeder von uns an etwas glauben sollte.

Eine Geschichte über die Liebe zum Leben, über Begegnungen, wahre Freundschaft, das Leben mit einer Krankheit, die Macht der Träume und die Magie der Musik.

***

"Lieder von Morgen" ist eine fiktive Geschichte, basierend auf wahren Erlebnissen der Autorin und anderen jungen Krebsbetroffenen. Offiziell unterstützt von der Deutschen Stiftung für Junge Erwachsene mit Krebs
Portrait
Autor des Buches Lieder von Morgen. Das Buch ist am 03.12.2018 erschienen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 03.12.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783959911290
Verlag Drachenmond Verlag
Dateigröße 814 KB
Verkaufsrang 80103
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
16
2
0
0
0

Ein bewegender, tiefgründiger Roman - Taschentücher bereithalten!
von Leseratte JaBaDi am 02.12.2019

Lieder von Morgen von Rune L. Green ist eine fiktive Geschichte, jedoch teilweise basierend auf wahre Begebenheiten über die Thematik Krebs und andere Ängste. Die Autorin hat unter anderem in und mit diesem Roman ihre eigenen Erfahrungen und Erlebnisse verarbeitet. Das Cover ist traumhaft und passt wundervoll zu dem Buch und de... Lieder von Morgen von Rune L. Green ist eine fiktive Geschichte, jedoch teilweise basierend auf wahre Begebenheiten über die Thematik Krebs und andere Ängste. Die Autorin hat unter anderem in und mit diesem Roman ihre eigenen Erfahrungen und Erlebnisse verarbeitet. Das Cover ist traumhaft und passt wundervoll zu dem Buch und der Klappentext bietet einen guten Einblick in die dahinterstehende Geschichte. Die Rezension zu Lieder von Morgen ist mir unglaublich schwer gefallen, da Worte nicht ansatzweise wiederspiegeln können, was dieser Roman bei mir bewirkt hat. Dieses wundervolle Werk hat mich bewegt, berührt und ich habe mehrfach mit den Tränen gekämpft. In mir herrscht immer noch ein Gefühlschaos und es fällt mir schwer die richtigen Worte zu finden. Runes Schreibstil ist flüssig und überaus emotional- bzw. gefühlsgewaltig und hat mich direkt in die Geschichte eintauchen lassen und sofort gefangen genommen. Die Geschichte von Lieder von Morgen ist tiefgründig, traurig, voller Hoffnung und mit Verzweiflung durchsetzt und regt einem zum nachdenken an. Ich war gefangen in Lenias Schicksal und habe ihre stärke und ihren Lebensmut bewundert. Die beiden Hauptprotagonisten Lenia und Jonathan, die unterschiedlicher nicht sein können, sind sehr schön und liebevoll ausgearbeitet und man kann sich gut in beide hineinversetzen. Aber auch die anderen Charaktere kommen in dem Roman nicht zu kurz und sind detailreich ausgearbeitet und besonders Isabel ist hier hervorzuheben. Lenias Charakter ist sehr authentisch dargestellt und durch ihre positive Art hat sie sich einen festen Platz in meinem Herzen erobert. Sie hat eine starke Persönlichkeit und ist eine tapfere und lebenslustige junge Frau die trotz des harten Schicksalsschlages ihr Leben mit jeder Sekunde geniesst, lebt und fühlt. Die Kraft und Unterstützung die sie durch Ihre Familie und deren Zusammenhalt aber auch in der engen Freundschaft mit Isabel und ihren neu gewonnen Freunden findet und bekommt, hat mich sehr berührt. Jonathan ist durch seine Vergangenheit gegenüber seiner Umwelt abgestumpft und hat sich verloren, doch dann trifft er auf die krebskranke Lenia und unterrichtet sie in Gitarre. Durch die gemeinsame Liebe zur Musik beginnt zwischen Lenia und Jonathan eine harmonische Bindung zu entstehen, welche mit den Eigenkompositionen ihrer Songs ein weiteres Level an Intensität erreicht. Die Musik ist ein wichtiger Punkt in dieser Geschichte. Doch kann Lenia Jonathan zurück ins Leben führen und wird die Musik es schaffen, das Jonathan sich seinen Schatten der Vergangenheit stellt? Lenias Geschichte ist mehr als dramatisch und ich kann kaum in Worte fassen, wie sehr Lenias und Jonathans Geschichte bei mir Spuren hinterlassen hat. Die Autorin trifft mit so vielem es direkt auf den Punkt und richtet sich an die, die vergessen haben, das Leben wertzuschätzen. In den Erzählungen wird unter anderem aufgezeigt, wie blind und selbstverständlich wir, die "Gesunden", oftmals im Leben alles sehen und nehmen. Rune hat uns mit ihrer Geschichte eine wichtige Botschaft vermittelt und diese beschäftigt mich sicherlich noch weiterhin. Dieses Buch hat mich angeregt, über mein eigenes Leben nachzudenken und hat mir in einigen Punkten die Augen geöffnet. Ich vergebe volle 5 Sterne

Berührend und emotional!
von Zeit der Buecher am 05.06.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Handlung Auf der onkologischen Station für Kinder und junge Erwachsene in einem Krankenhaus im Herzen Londons kämpft Lenia mit aller Kraft gegen ihre Leukämie. Dort lernt sie auch Jonathan kennen, einen jungen Musiker, der ihr auf der Station Musikunterricht geben soll. Die beiden verbindet nichts, bis auf die Musik, und eine z... Handlung Auf der onkologischen Station für Kinder und junge Erwachsene in einem Krankenhaus im Herzen Londons kämpft Lenia mit aller Kraft gegen ihre Leukämie. Dort lernt sie auch Jonathan kennen, einen jungen Musiker, der ihr auf der Station Musikunterricht geben soll. Die beiden verbindet nichts, bis auf die Musik, und eine zarte Freundschaft beginnt. Cover Das Cover ist ein echter Augenschmaus, die Farbgestaltung ist sehr gut gelungen. Mir gefallen die vielen Details, vor allem die Notenschlüssel, welche wie ein Windhauch aus dem Profil zu fließen scheinen. Charaktere Auf jeder Seite des Buches merkt man wie viel Herzblut in die Gestaltung der Charaktere geflossen ist. Die Figuren wirken sehr authentisch und ich könnte mir gut vorstellen, dass diese nach einigen realen Vorbildern konstruiert sind. Bei der Protagonistin Lenia begeistert mich vor allem ihre lebensbejahende Art, generell ist sie ein sehr positiver Charakter, der den Leser sehr für sich gewinnt. Mit Jonathan konnte ich nicht so ganz warm werden, seine distanzierte und irgendwie auch arrogante Art konnten mich nicht wirklich überzeugen und machten ihn für mich nicht greifbar. Mein Fazit „Lieder von morgen“ ist ein emotionales und gefühlvolles Buch mit tollen und vor allem authentischen Charakteren. Vor allem der Kontrast zwischen den beiden extrem gegensätzlichen Protagonisten schafft schon auf den ersten Seiten einen sehr interessanten Plot. Begeistern konnte mich dabei, wie schon erwähnt, vor allem Lenias lebensbejahende Art in ihrer schweren Situation. Mit Jonathan konnte ich hingegen nicht warm werden, dies liegt vor allem daran, dass die Hintergrundgeschichte für mich bei ihm nicht richtig stimmig war. Auch das sehr lang andauernde Gesieze der beiden Protagonisten, obwohl im selben Alter, hat dies noch untermauert. Das Buch konnte mich dennoch begeistern, den Leser erwartet hier eine Achterbahn der Emotionen. Vor allem der detaillierte Schreibstil versteht es den Leser mitzureißen. Von mir gibt es daher eine klare Leseempfehlung!

Ein Buch, das mich sehr berührt hat
von einer Kundin/einem Kunden aus Feuchtwangen am 04.04.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mit “Lieder von Morgen” von Rune L. Green habe ich ein Buch gelesen, das mich wirklich sehr berührt hat. So berührt, dass ich zwischendurch tatsächlich Taschentücher gebraucht habe. Die 23-jährlige Lenia hat eine Art der Leukämie, die nicht geheilt werden kann. Mit Hilfe einer Chemotherapie hat sie schon drei Jahre mehr gesc... Mit “Lieder von Morgen” von Rune L. Green habe ich ein Buch gelesen, das mich wirklich sehr berührt hat. So berührt, dass ich zwischendurch tatsächlich Taschentücher gebraucht habe. Die 23-jährlige Lenia hat eine Art der Leukämie, die nicht geheilt werden kann. Mit Hilfe einer Chemotherapie hat sie schon drei Jahre mehr geschafft als erwartet, doch wirkliche Heilung gibt es nicht. Sie hat den großen Wunsch Gitarre spielen zu lernen. Sie spielt schon ausgezeichnet Klavier, aber sie möchte das unbedingt noch lernen. Ihr Lehrer wird Jonathan. Er wollte eigentlich Musiklehrer werden, aber hat am Tag seiner Prüfung alles hingeschmissen und arbeitet seither bei seinem besten Freund in dessen Autowerkstatt. Dieser Job ist für ihn die Möglichkeit wieder richtig Musik zu machen, nicht nur für sich alleine. Lenia macht ihm klar, dass er wieder richtig leben muss und nicht nur existieren. Sie zeigt ihm wieder, was Musik einem doch alles geben kann. Sie schafft es, dass Jonathan sich ihr öffnet. Nachdem Jonathan Lenia ein selbst geschriebenes Lied vorgespielt hat, beschließen die beiden, Jonathans Lieder aufzuarbeiten. Lenia möchte etwas schaffen, was nach ihrem Tod bleibt und die beiden wollen die Lieder aufnehmen. Und dann kommt der Tag, an dem sich alles auf einmal ändert. Lenias Werte verschlechtern sich extrem…. Dieses Buch hat mir wirklich einiges gegeben! Es hat mich mit auf eine Reise auch zu mir selbst genommen. Dieses Buch hat mich wirklich zum Nachdenken gebracht. Man sollte jeden Tag genießen, den man hat und schätzen, was man hat. Ich fand übrigens auch die Danksagung am Ende des Buches sehr beeindruckend. Selbst sie hat mich nochmal zum Schlucken gebracht. Und ganz toll finde ich auch, dass am Ende des Buches die Texte der Lieder sowohl in Englisch als auch in Deutsch abgedruckt sind. Man kann da nochmal die Bedeutung der Lieder nachlesen. Schade, dass es die Musik dazu nicht auch im Buch gibt.