Schönheit ist eine Wunde

Roman

Eka Kurniawan

(4)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,95
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,95 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

24,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Einundzwanzig Jahre nach ihrem Tod erhebt sich Dewi Ayu aus ihrem Grab. Die einstmals beliebteste Prostituierte Halimundas findet, es sei an der Zeit, ihre jüngste Tochter kennenzulernen. Wieder in der Welt der Lebenden, muss sie feststellen, dass ihre Töchter grausame Schicksale erdulden müssen. Alle, bis auf die jüngste – denn die ist mit unsagbarer Hässlichkeit gesegnet. Dewi Ayu begibt sich auf die Suche nach der Ursache für den Fluch, der auf ihrer Familie lastet. Eine Suche, die im Zweiten Weltkrieg beginnt, über einen despotischen Herrscher führt und dem Aufstreben einer jungen Nation beiwohnt. Zwischen fliegenden Frauen, rachsüchtigen Geistern und besessenen Totengräbern spinnt sich ein Netz der Wahrheit, das die Geschichte einer Familie und eines ganzen Landes einfängt.

»Realistisch ist dieser Roman natürlich nicht. Er ist an manchen Stellen ähnlich fantastisch, brutal, erotisch und traumgleich wie das Frühwerk von García Márquez – aber sehr viel drastischer. Dieses Buch ist ein wilder, mitreißender Albtraum über die jüngere Geschichte Indonesiens, voller menschlicher Monster und böser Geister – Figuren, die man nicht vergisst.«

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 18.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-293-20828-5
Verlag Unionsverlag
Maße (L/B/H) 20,8/13,4/4 cm
Gewicht 584 g
Originaltitel Cantik Itu Luka
Auflage 1
Übersetzer Sabine Müller
Verkaufsrang 167619

Buchhändler-Empfehlungen

V. Harings, Thalia-Buchhandlung

Dies ist eine außergewöhnliche Familiengeschichte, welche uns Jahrzehnte zurückführt, in Zeiten von Liebe, Krieg und Glauben sowie einem schrecklichen Fluch. Faszinierend!

Annette W. , Thalia-Buchhandlung Berlin

Ein Roman,der die Geschichte einer Famile und eines ganzen Landes( Indonesien) erzählt. Ein Buch voller Gegensätze: Grauen+ Humor, Blasphemie+Glauben, Leben+ Tod. Unbedingt lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
0
1
0
0

Ambivalenter Roman im Stil des magischen Realismus
von einer Kundin/einem Kunden aus Bergisch Gladbach am 08.10.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Der Roman stammt aus der Feder eines 1975 geborenen Indonesiers, der bisher mehr als Comiczeichner tätig war. Man merkt das diesem Werk durchaus an, ist die Handlung doch sehr rasant und auch stellenweise plakativ. Es geht um das Schicksal der Dewu Ayu, einer Frau, die im Haus eines niederländischen Kolonialbeamten aufgewachsen ... Der Roman stammt aus der Feder eines 1975 geborenen Indonesiers, der bisher mehr als Comiczeichner tätig war. Man merkt das diesem Werk durchaus an, ist die Handlung doch sehr rasant und auch stellenweise plakativ. Es geht um das Schicksal der Dewu Ayu, einer Frau, die im Haus eines niederländischen Kolonialbeamten aufgewachsen ist. Ihr Vater war der Sohn des Hausherrn und die Mutter die Halbschwester des jungen Mannes, weil sein Vater eine einheimische Mätresse geschwängert hatte. Diese unglückselige Liaison ist also der Ausgangspunkt für die Existenz der Dewu Ayu. Sie steht somit stellvertretend für die Zerrissenheit dieses Vielvölkerstaates und der Autor schildert sehr spannend die Entwicklung seiner Heimat von der niederländischen Kolonialherrschaft über die japanische Besatzung bis in die Zeit der modernen Republik. Dewu Ayu wird während des Krieges zur Prostituierten für die Japaner und bleibt es auch nach dem Krieg, weil es für sie keine andere Perspektive gibt. Es ist schwierig, den Roman zu bewerten. Eka Kurniawan orientiert sich stark an der Form des magischen Realismus und so erinnert das Werk etwas an Grazia Marquez, ohne natürlich dessen Meisterschaft zu erreichen. Da ist zu Beginn die Auferstehung von Dewu Ayu nach einundzwanzig Jahren, da gibt es einen Mann, dem Messer und Kugeln nichts anhaben können und auch manch andere übersinnliche Dinge. Das macht den Roman spannend, auch die Vielzahl an Geschichten, die ein anschauliches Bild von Indonesien vermittelt. Andererseits ist die Sprache des Romans teilweise recht derb, auch geht es mir zu stark um Prostitution auch das nicht verherrlicht wird. Die Figuren sind auch etwas Comichaft gezeichnet und wirken zum Teil wie übermenschliche Helden. Das ist vielleicht so gewollt aber nimmt dem Roman stellenweise die Glaubwürdigkeit. Insgesamt kein schlechtes Buch für unterhaltsame Stunden sofern man sich für den magischen Realismus begeistern kann, aber ein Meisterwerk ist es auf keinen Fall, dafür hat es zu viele Schwachstellen.

interessant und magisch
von einer Kundin/einem Kunden am 09.01.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein ungewöhnlicher Romen mit vielen Überraschungen. Man taucht ein in eine magische, faszinierende und erschreckende Familiengeschichte ein. Die Schicksale der einzelnen Personen sind zum einen Teil spannend und faszinierend. Man wird in diesem Buch mit Myten, Geistern, Liebe, Gewalt und Krieg und Ängsten konfrontiert.


  • Artikelbild-0