Meine Filiale

Holmes und ich – Der Fall Jamie

Die Holmes-und-ich-Reihe Band 3

Brittany Cavallaro

(3)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,95
10,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,95 €

Accordion öffnen
  • Holmes und ich – Der Fall Jamie

    dtv

    Sofort lieferbar

    10,95 €

    dtv

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Holmes und ich - Der Fall Jamie

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (dtv)

Beschreibung


Watson & Holmes – zusammen unschlagbar

Charlotte Holmes und Jamie Watson hatten seit jener schrecklichen Nacht vor einem Jahr keinen Kontakt. Jamie versucht seinen Schulabschluss ohne weiteren Vorfall hinzubekommen und eine Beziehung zu führen mit einem netten Mädchen, in das er sich aber einfach nicht verlieben kann.

Charlotte ist auf der Flucht vor Lucien Moriarty – und ihren Fehlern. Sie weiß, dass in ihrer Nähe niemand sicher ist. Und dass Watson ihr niemals vergeben kann. Sie sind vielleicht nicht auf Versöhnung aus, aber irgendjemand will sie wieder zusammenbringen. Jemand, der sie beobachtet, Pläne gemacht, abgewartet hat. Jemand, der einen von beiden leiden und den anderen tot sehen will.

Brittany Cavallaro studierte Creative Writing an der University of Wisconsin/Madison und hat einen Ph.D. in English Literature von der University of Wisconsin/Milwaukee. Seit ihrer Kindheit ist Brittany Cavallaro ein riesengroßer Sherlock-Holmes-Fan – so kam ihr die Idee zu »Holmes & ich«. Sie lebt mit ihrer Familie und einer wachsenden Zahl an Sherlock-Holmes-Mützen in Michigan, wo sie an der Interlochen Arts Academy Kurse in Creative Writing gibt..
Anja Galić lebt und arbeitet in der Kölner Südstadt, wo es sie des Studiums wegen hinverschlug, hat badische Wurzeln und lernte dank ihrer ersten Übersetzung, dass es das Wort »wunderfitzig« im Rheinland nicht gibt. Dass man beim Übersetzen Dinge recherchiert und erfährt, denen man sonst nie begegnet wäre, findet sie auch heute noch total spannend.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 21.06.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-71814-1
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19/13,7/3 cm
Gewicht 386 g
Originaltitel A Study in Charlotte
Übersetzer Anja Galić
Verkaufsrang 91636

Weitere Bände von Die Holmes-und-ich-Reihe

Buchhändler-Empfehlungen

Dr. Katrin Rudolphi, Thalia-Buchhandlung Stade

Dritter Teil der Reihe um die Nachfahren des legendären Sherlock Holmes und seines Freundes Dr. Watson: Jamie und Charlotte, zwei Jugendliche aus wirklich dysfunktionalen Familien - ein wenig düster und verwirrend, aber aufgrund der Komplexität der Charaktere lohnenswert!

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Eine teilweise verstörende "Nabelschau" zweier junger Menschen aus kaputten Familien, gefangen in einem Trauma, zerbrochen an einer Schuldfrage - allein das Ende versöhnt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
1
0
0

Jamie & Charlotte - wie ich sie kennen- und lieben gelernt habe
von einer Kundin/einem Kunden aus Mainz am 06.07.2019

Achtung: Da es sich um den dritten Teil einer Reihe handelt, sind leichte SPOILER nicht zu vermeiden! Brittany Cavallaro hat es wieder geschafft: Der Charlotte-Holmes-Reihe einen wunderbaren, unterhaltsamen und zugleich ernsten Band hinzuzufügen. Nachdem Band 2 mich ziemlich fassungslos und mit vielen Fragezeichen zurückgelas... Achtung: Da es sich um den dritten Teil einer Reihe handelt, sind leichte SPOILER nicht zu vermeiden! Brittany Cavallaro hat es wieder geschafft: Der Charlotte-Holmes-Reihe einen wunderbaren, unterhaltsamen und zugleich ernsten Band hinzuzufügen. Nachdem Band 2 mich ziemlich fassungslos und mit vielen Fragezeichen zurückgelassen hatte, habe ich dem „Fall Jamie“ wie verrückt entgegengefiebert. Umso glücklicher bin ich, dass sich das lange Warten absolut gelohnt hat! Jamie ist nach jenen tragischen Vorfällen nahe dem Anwesen der Holmes ohne Charlotte nach Sherringford zurückgekehrt und versucht nun, sein letztes Jahr so gut wie möglich hinter sich zu bringen und sich auf seine Bewerbungen zu konzentrieren – und zu vergessen. Dass er Charlotte dabei trotz gut laufender Beziehung nicht aus dem Kopf bekommt, ist dabei nicht gerade förderlich. Und dass man ihm scheinbar nach dem Leben trachtet auch nicht… Fand ich den Fall in Band 2 teilweise etwas verwirrend, fiel es mir in Band 3 wieder leichter, den Auflösungen zu folgen und die Zusammenhänge zu verstehen. Etwas relevanter als der Action-Teil sind diesmal jedoch die Charakterentwicklungen und -konstellationen. Wer bin ich? Wer kann/soll/darf ich sein? Wen sehen die anderen in mir? Wie inszeniere ich mich? Was von mir entspricht nur Vorstellungen und was davon bin ich WIKRLICH? Wie mache ich mich frei von dem, was andere in mich hineininterpretieren? All diese Fragen werden aufgeworfen. Demnach geschieht vieles nicht in ausgeführten Handlungen, sondern im Inneren der Figuren. Und vielleicht macht gerade DAS diesen Band so unglaublich spannend. Die Art, wie sie sich allmählich von den Illusionen befreien, die aus einem Mythos geboren wurden. Dabei verkompliziert sich nicht nur die Beziehung zwischen Jamie und Charlotte, auch die zwischen seinem Vater James und ihrem Onkel Leander zusehends. Nachdem Band 1 („Die Morde von Sherringford“) aus Jamies Sicht erzählt ist und in Band 2 („Unter Verrätern“) auch Charlottes Perspektive für einige Kapitel einführt worden ist, teilen sich die beiden Band 3 erzähltechnisch. Ich finde es bemerkenswert, wie Cavallaro es schafft, den beiden eine absolut einzigartige Stimme zu verleihen. Jamie und Charlotte sind sprachlich nicht nur voneinander abzugrenzen, sondern wirkliche Originalcharaktere. Ich lese nur noch selten Jugendbücher, aber gerade weiblichen Protagonisten fehlt meiner Ansicht nach leider oft das gewisse Etwas in der Erzählstimme. Hier wird aber über den Schreibstil vermittelt, wie die Charaktere wirklich sind. Ich liebe Jamies üppig-metaphorische Sprache, aber auch Charlottes analytisch-nüchternen Stil. Die gesamte Reihe hat bisher mit geistreichen Dialogen, komplexen Figuren, einem spannenden Plot und erstaunlich viel Tiefsinn, mehr als man auf den ersten Blick vielleicht vermutet, überzeugt. Wir haben es hier nicht mit einem albernen Sherlock-Holmes-Remake zu tun, sondern mit einer originellen Geschichte, der ich viele Leser/-innen wünsche. Es gibt wenige Reihen, die durchgehend so stark sind. Ich hoffe inständig, dass auch Band 4 („A Question of Holmes“) ins Deutsche übersetzt wird (am liebsten würde ich ihn JETZT lesen)!


  • Artikelbild-0