Meine Filiale

Großmutters Haus

Roman

Thomas Sautner

(13)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,50 €

Accordion öffnen
  • Großmutters Haus

    Aufbau TB

    Sofort lieferbar

    10,50 €

    Aufbau TB

gebundene Ausgabe

22,00 €

Accordion öffnen
  • Großmutters Haus

    Picus

    Sofort lieferbar

    22,00 €

    Picus

eBook (ePUB)

17,99 €

Accordion öffnen
  • Großmutters Haus

    ePUB (Picus)

    Sofort per Download lieferbar

    17,99 €

    ePUB (Picus)

Beschreibung

Was ist ein gelungenes Leben? Die Begegnung mit der tot geglaubten, unkonventionellen Großmutter, die in einem verborgenen Haus mitten im Wald lebt, bringt einer jungen Frau unerwartete Erkenntnisse, die ihr Leben auf den Kopf stellen. Malina lebt in der Großstadt, studiert und arbeitet nebenbei in einer Bücherei. Eines Tages bringt ihr der Postbote ein rätselhaftes Päckchen, prall gefüllt mit Geldscheinen. Auf einem beigefügten Kärtchen steht lapidar: »Anbei ein paar Zettel mit Nullen drauf. Deine Großmutter.« Malina kann es kaum glauben, hat sie doch die Großmutter seit Jahren für tot gehalten. Also macht sie sich auf den Weg in ihre alte Heimat, zum großmütterlichen Haus, das tief im Wald versteckt liegt. Die alte Dame die sie dort vorfindet, ist extravagant, ausgeflippt und lebensfroh, zum Wiedersehen bietet sie ihrer Enkelin zunächst einen Joint an …

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 27.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7117-2076-4
Verlag Picus
Maße (L/B/H) 19,3/12,6/2,7 cm
Gewicht 340 g
Auflage 3
Verkaufsrang 81098

Buchhändler-Empfehlungen

Tolles Thema.....aber .....

Gaby Knollmann-Wachsmuth, Thalia-Buchhandlung Bad Salzuflen

leider konnte mich dieser Roman nicht in seinen Bann ziehen. Schade.....

Demian Stock, Thalia-Buchhandlung Düren

Ein absolut Herzerwärmendes Buch über eine großartige Frau, die mit beiden Beinen fest im Leben steht. Von so einer Großmutter haben Sie noch nicht gelesen - glauben sie mir!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
6
3
3
1
0

Großmutters Haus - von Thomas Sautner
von einer Kundin/einem Kunden am 12.04.2021

Wenig Handlung, viele, teils abgehobene Schilderungen in manchmal maniriertem Schreibstil! Empfehlenswert für Sprachverliebte!

Langweilig und Faszinierend
von einer Kundin/einem Kunden am 06.01.2020

Um ehrlich zu sein weiß ich nicht, was ich über dieses Buch denken soll. Es ist wie ein kleines Kunstwerk für sich, der Schreibstil ist unglaublich und jeder zweite Satz regt zum Nachdenken an. Dies ist eine Geschichte, von der man weiß sie ist gut, die mich aber nicht mitreißen konnte. Mir fehlte die Lust weiterzulesen und denn... Um ehrlich zu sein weiß ich nicht, was ich über dieses Buch denken soll. Es ist wie ein kleines Kunstwerk für sich, der Schreibstil ist unglaublich und jeder zweite Satz regt zum Nachdenken an. Dies ist eine Geschichte, von der man weiß sie ist gut, die mich aber nicht mitreißen konnte. Mir fehlte die Lust weiterzulesen und dennoch war ich fasziniert. Ein Stillleben, das einen in seinen Bann zieht ohne wirklich zu gefallen, einem aber nicht mehr aus dem Kopf geht. Ich denke trotzdem, dass dieser Roman lesenswert ist, da sich hier jeder seine eigene Meinung zu bilden hat.

Poetisch, magisch, humorvoll, brillante Sprache
von Circlestones Books Blog am 20.11.2019

„In Großmutters Haus würde ich diese Tür klar vor mir sehen, wissen, dass dahinter die Antworten auf all meine Fragen, auch die noch ungestellten, lägen. Und nichts weiter wäre zu tun, als hindurch zu spazieren, um hinter dieser Tür lächelnd zu erkennen, dass keine einzige Frage mehr nötig war.“ (Zitat Seite 20) Inhalt Büche... „In Großmutters Haus würde ich diese Tür klar vor mir sehen, wissen, dass dahinter die Antworten auf all meine Fragen, auch die noch ungestellten, lägen. Und nichts weiter wäre zu tun, als hindurch zu spazieren, um hinter dieser Tür lächelnd zu erkennen, dass keine einzige Frage mehr nötig war.“ (Zitat Seite 20) Inhalt Bücher haben Malina schon immer fasziniert und ihre Berufswahl beeinflusst. Sie war vom Land in die Stadt gezogen, wo sie ein unabhängiges, zurückgezogenes Leben führt. Geld verdient sie mit einer Teilzeitstelle in einer Bücherei, gleichzeitig studiert sie Germanistik und Literaturwissenschaft. Eines Tages erhält sie ein Paket von ihrer Großmutter. Im wahrsten Sinne von der Familie totgeschwiegen, lebt diese, und dies aktiv, lebensfroh und sehr eigenwillig. Malina zieht ihren Urlaub vor und fährt zu der alten Dame, Kristyna-Oma nennt sie sie und hat viele Fragen, an die Oma und an das Universum. Wird sie Antworten finden? Thema In diesem Roman geht es um eine besondere Beziehung zwischen Enkelin und Großmutter, um Familie und Lebensfreude, um Liebe, Freiheit und die Suche nach dem persönlichen Platz im Leben. Charaktere Kristyna lebt in einem alten Haus auf dem Land, irgendwo am Waldrand. Alter ist kein Thema für sie, sie hat ihr Leben immer bunt und nach eigenen Vorstellungen gelebt und dies tut sie auch jetzt noch. Malina hat ein Verhältnis mit einem älteren, verheirateten Mann und hat vor, diese Beziehung, die im Grunde keine echte Beziehung ist, zu beenden. Die erste Antwort auf ihre Frage über den Sinn des Lebens, die sie ihrer Großmutter stellt, ist ein Joint, eine spezielle Kräutermischung, hergestellt von ihrer Oma. Es warten noch einige Überraschungen auf Malena. Handlung Die Geschichte erstreckt sich über einen Zeitraum von etwas mehr als zwei Wochen, denn genau zwei Wochen Urlaub hat Malena für den Besuch bei ihrer Großmutter zur Verfügung. Ergänzt durch wenige, erklärende Rückblenden, spielt die Handlung in der Gegenwart, erzählt von Malena in der Ich-Form. Im Mittelpunkt stehen die Gespräche zwischen Enkelin und Großmutter, der ruhige Tagesablauf in Verbindung mit dem Leben in der Natur. Malena fragt nicht nur, sie beobachtet auch und manche Ereignisse haben etwas Magisches. Es ist ein poetisches Buch, erzählt in einer lebendigen Sprache. Man liest die Freude des Autors an Sprachspielereien, die sie seine Schilderungen noch bunter und lebhafter gestalten. Fazit Eine poetische, magische und gleichzeitig einfache Geschichte um die Suche nach dem Sinn des Lebens, bunt und üppig erzählt in einer lebhaft-beschreibenden Sprache. Ein Buch für Menschen, die beim Lesen des folgenden Satzes sofort das entsprechende Bild vor Augen haben und jedes einzelne Wort genießen: „Das Auto parkte hinter den Holunderstauden und in der eigenen Staubwolke, die sich zeitverzögert herangewälzt hatte, den Wagen verschlang und nach und nach erst freigab, indem sie, müde und seiner überdrüssig, zu Boden sank.“ (Zitat Seite 149).

  • Artikelbild-0