Warenkorb

Ikarien

Roman


Der neue große Roman von Uwe Timm

Deutschland Ende April 1945: Während mancherorts noch der Krieg tobt, bricht der junge amerikanische Offizier Michael Hansen nach Bayern auf. In einem Münchner Antiquariat trifft er auf den Dissidenten Wagner, einen frühen Weggefährten des Eugenikers Alfred Ploetz. Wagner erzählt die Geschichte seiner Freundschaft mit Ploetz, die Ende des 19. Jahrhunderts in Breslau begann und bis nach Amerika führte – und mitten hinein in das Ringen um die beste gesellschaftliche Ordnung. Hansen kommt durch die Lebensbeichte Wagners dem faustischen Pakt auf die Spur, den der Rassenhygieniker Ploetz mit den Nazis einging, und dem ganz anderen Schicksal, das den Antiquar wegen seiner widerständigen Haltung ereilte.

Eine beeindruckende Zeitreise durch die deutsche Geschichte, eine ganz eigene Sicht auf die »Stunde Null« – ebenso erschreckend wie berührend.

Portrait
Uwe Timm wurde 1940 in Hamburg geboren. Geschichten faszinierten Uwe Timm von klein auf: Er lauschte dem »Seemannsgarn« seines Großvaters, einem Kapitän, schlich immer wieder zu seiner Tante ins Hafenviertel, in deren Küche sich Leute aus dem Rotlichtmilieu trafen, und schrieb schon als Schuljunge eigene Geschichten. Nach dem Tod des Vaters leitete er drei Jahre lang das Kürschnergeschäft, machte dann am Braunschweig-Kolleg sein Abitur und studierte in München und Paris Philosophie und Germanistik. Er promovierte mit einer Arbeit über Albert Camus. Anschließend studierte er Soziologie und Volkswirtschaftslehre.
Den Aufbruch Ende der sechziger Jahre erlebte Uwe Timm als Student aktiv mit. Er zählt zu den wichtigsten Vertretern der 68er-Generation; die Aufarbeitung dieser Zeit zieht sich durch sein gesamtes Werk.
Der Vater von vier Kindern verfasste auch vier Kinder- und Jugendbücher. Außerdem arbeitete er als Drehbuchautor. Für seine Romane und Erzählungen erhielt Uwe Timm zahlreiche Auszeichnungen und Preise: 2001 den Großen Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und den Tukanpreis der Landeshauptstadt München, 2002 den Literaturpreis der Landeshauptstadt München, 2003 den Schubart-Literaturpreis und den Erik-Reger-Preis der Zukunftsinitiative des Landes Rheinland-Pfalz. 2006 wurde Uwe Timm mit dem Premio Napoli sowie dem Premio Mondello ausgezeichnet, 2009 erhielt er den Heinrich-Böll-Preis und 2012 die Carl-Zuckmayer-Medaille. 2013 wurde Uwe Timm der Kulturelle Ehrenpreis der Landeshauptstadt München verliehen, 2018 der Schillerpreis und das Bundesverdienstkreuz.
Uwe Timm lebt in München und Berlin.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 512
Erscheinungsdatum 28.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-14696-8
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19,2/12,3/3,3 cm
Gewicht 475 g
Verkaufsrang 50711
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,90
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Familiengeschichte nachvollziehbar gemacht.

Friederike Foerster, Thalia-Buchhandlung Bonn

Deutschland unmittelbar nach Kriegsende. Ein amerikanischer Offizier auf der Suche nach Kulturgütern findet die Geschichte eines führenden NS Eugenikers. Uwe Timm erzählt einen Teil eigener Familiengeschichte. Nachvollziehbar wird die Wandlung zweier Idealisten, die in den 20ger Jahren die damals " alternativen" Lebensgemeinschaften in den USA besuchen. Der Glauben an die Wissenschaft als Hilfsmittel zum Wohle der Menschheit wird bei einem erst zu spät erschüttert. Der andere muss sich in einem Keller verstecken , bis das 1000 Jährige Reich untergegangen ist und seine Berichte Gehör finden. Ein Lehrwerk.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Timms eindringliche, literarisch brillante Aufarbeitung der Gräuel Nazi-Deutschlands. Ein wichtiges Zeit-Dokument, das Pflichtlektüre an den Schulen werden sollte. Unbedingt lesen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
8
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 18.04.2019
Bewertet: anderes Format

Wer waren die Männer hinter den Rassengesetzen der NSDAP.Der Eugeniker Alfred Ploetz will eine bessere Gesellschaft gründen und schließt sich den Nazis an.Spurensuche im Jahr 1945

Ikarien
von einer Kundin/einem Kunden aus Scharnachtal am 27.12.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Bin sehr zufrieden mit allem, danke! Das Buch war sofort abholbereit, guter Service. Im Laden herscht eine sehr gute Atmosphere, man kann in Ruhe die Ware testen.

Der Traum von einer besseren Welt
von einer Kundin/einem Kunden aus Leer (Ostfriesland) am 09.10.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Michael Hansen ist Anfang der 30-er Jahre als Kind mit seinen Eltern in die USA gezogen. Nun kehrt er als junger Offizier kurz vor dem Ende des 2. Weltkrieges nach Deutschland zurück . Wegen seiner Deutschkenntnisse wird er als Mitglied des Geheimdienstes bei Befragungen eingesetzt. Er soll mehr über die Ziele und die Arbeit der... Michael Hansen ist Anfang der 30-er Jahre als Kind mit seinen Eltern in die USA gezogen. Nun kehrt er als junger Offizier kurz vor dem Ende des 2. Weltkrieges nach Deutschland zurück . Wegen seiner Deutschkenntnisse wird er als Mitglied des Geheimdienstes bei Befragungen eingesetzt. Er soll mehr über die Ziele und die Arbeit der Eugeniker herausfinden. In langen Gesprächen mit dem langjährigen Weggefährten eines prominenten Wissenschaftlers erfährt Hansen erschütternde Informationen. Uwe Timm ist schon längst ein Garant für eine gut erzählte, wunderbare Geschichte. Die Art und Weise, wie er sie erzählt, macht sie noch einmal besser. Mit präziser, klarer Sprache erzählt er von gescheiterten Idealen, Kriegsverbrechen und von einem Deutschland, das kurz vor einem großen Umbruch steht. Dieses Buch hat einfach alles, was einen großen Roman ausmacht. Absolut überzeugend!