Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Die Blendung

Ungekürzte Lesung mit Matthias Ponnier (2 mp3-CDs)

Peter Kien, »der größte Sinologe seiner Zeit«, führt in seiner fensterlosen Wohnung und umgeben von 25.000 Büchern ein absurdes, von der Welt entfremdetes Höhlenleben. Als seine Haushälterin Therese ihn dazu bringt, sie zu heiraten, ist das der Anfang des Abstiegs in den Wahnsinn. Als »Die Blendung« 1935 erstmals erschien, waren es Thomas Mann und Robert Musil, die einen Lobgesang auf Canettis Roman anstimmten. Trotzdem sollten noch viele Jahre vergehen, ehe Canettis Werk auch international gewürdigt wurde. 1981 erhielt der Autor den Literaturnobelpreis für sein schriftstellerisches Werk – mit großem Einfühlungsvermögen gelesen von Matthias Ponnier.

Ungekürzte Lesung mit Matthias Ponnier
2 mp3-CDs | ca. 20 h 54 min
Portrait
Canetti, Elias
ELIAS CANETTI, geboren 1905 im bulgarischen Russe, wuchs in England, der Schweiz, Deutschland und Österreich auf. Als Jude emigrierte er 1938 endgültig nach England und erlangte die britische Staatsbürgerschaft. Im Jahr 1981 erhielt er für seinen Roman »Die Blendung« den Literaturnobelpreis. Canetti starb 1994 in Zürich.

Ponnier, Matthias
MATTHIAS PONNIER, geboren 1940 in Berlin, begann seine Karriere als Theaterschauspieler. Seit über dreißig Jahren ist er aus Film und Fernsehen nicht mehr wegzudenken. Als renommierter Synchron- und Hörspielsprecher hat er an hochkarätigen Produktionen mitgewirkt, u. a. an J. R. R. Tolkiens »Der Herr der Ringe«. Er gilt als ein Meister seines Fachs.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher Matthias Ponnier
Anzahl 2
Erscheinungsdatum 22.03.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783742409263
Verlag Der Audio Verlag
Spieldauer 1254 Minuten
Verkaufsrang 7755
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

1931/32 verfasste der spätere Literaturnobelpreisträger Elias Canetti mit dem Roman "Die Blendung" sein Erstlingswerk.
von einer Kundin/einem Kunden am 18.03.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Im Zentrum der Handlung steht der Büchersammler und Sinologe Peter Kien, der, von seiner Haushälterin in die gemeinsame Ehe getrieben, in einer Wohnung mit über 25.000 Büchern lebt. Der Sonderling Kien wird durch seine hinterlistige Frau zusehends mit den Gemeinheiten des Lebens konfrontiert und flüchtet sich Schritt für Schritt... Im Zentrum der Handlung steht der Büchersammler und Sinologe Peter Kien, der, von seiner Haushälterin in die gemeinsame Ehe getrieben, in einer Wohnung mit über 25.000 Büchern lebt. Der Sonderling Kien wird durch seine hinterlistige Frau zusehends mit den Gemeinheiten des Lebens konfrontiert und flüchtet sich Schritt für Schritt in den Wahnsinn.

Nehmen Sie auch immer ein Buch mit, wenn Sie das Haus verlassen?
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 20.06.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Falls Sie auch immer ein oder zwei Bücher mitnehmen, wenn Sie das Haus verlassen, werden Sie sich unter Umständen in der Hauptfigur des Romans "Blendung" wiederfinden. Und Sie werden fassungslos sein, wie arglos er in die "Ehefalle" tappt, die seine Haushälterin für ihn aufstellt! Aber je weiter die Geschichte dann voran schreit... Falls Sie auch immer ein oder zwei Bücher mitnehmen, wenn Sie das Haus verlassen, werden Sie sich unter Umständen in der Hauptfigur des Romans "Blendung" wiederfinden. Und Sie werden fassungslos sein, wie arglos er in die "Ehefalle" tappt, die seine Haushälterin für ihn aufstellt! Aber je weiter die Geschichte dann voran schreitet, desto mehr Fragen und Zweifel werden Sie an Kien bekommen. Vielleicht sind Sie auch erbost über ihn und den Autor? Wie auch immer, ich verspreche Ihnen, daß dieses Buch Sie sehr lange beschäftigen wird.