Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Zwischen ihnen

Erinnerungen an meine Eltern


Wenig ist uns so vertraut und so fremd wie das Leben der eigenen Eltern

Mit 17 Jahren verliebt sich Edna Akin aus Arkansas in Parker Ford, einen Jungen vom Land mit den durchscheinend hellblauen Ford-Augen. Sie heiraten und beginnen ein Nomadenleben in den Südstaaten Amerikas – Parker arbeitet als Handlungsreisender. Sie genießen es, der Enge ihrer Herkunft entkommen zu sein. Die Geborgenheit, die es in ihrer Welt, dem Amerika der frühen Ford-Romane, nicht gibt, finden sie beieinander. Dann kommt ein einziges spätes Kind zur Welt – und alles ändert sich.

Portrait
Richard Ford wurde 1944 in Jackson, Mississippi, geboren und lebt heute in Maine. Er studierte zunächst Hotelmanagement, dann Englische Literatur und schließlich creative writing bei E.L Doctorow. Er hat sechs Romane sowie Novellen, Kurzgeschichten und Essays veröffentlicht. 1996 erhielt er für ›Unabhängigkeitstag‹ den Pulitzer Prize und den Pen/Faulkner Award. Er zählt mit Raymond Carver und Tobias Wolf zu den Begründern des dirty realism.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 22.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-14702-6
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19/12,4/1,5 cm
Gewicht 159 g
Originaltitel Between Them. Remembering My Parents
Übersetzer Frank Heibert
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,90
10,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Unvergessene Eltern...

Claudia Engelmann, Thalia-Buchhandlung Korbach

Einer der großartigsten amerikanischen Schriftsteller erinnert sich an seine Eltern, an seine Kindheit in den Südstaaten Amerikas. Seine Eltern, die in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts quer durchs Land reisten, er als Handlungsreisender, sie hat ihn begleitet. Das waren unbeschwerte, glückliche Zeiten. Das ändert sich, als Richard zur Welt kommt, der aber nie das Gefühl hat, unerwünscht zu sein. Sich vortastend erinnert er sich an seinen Vater, der wegen seines Berufes oft abwesend war, an seine Mutter, die in der Woche seine Elternwelt war. Eine sehr persönliche und literarische Hommage an die beiden Menschen, die sein Leben unwiderruflich geprägt haben.

Annette W. , Thalia-Buchhandlung Berlin

R. Ford erinnert sich voller Wehmut und Demut an seine Kindheit, die Geschichte seiner Eltern.Ich habe bisher selten etwas so rührendes und zugleich sachlich nüchternes gelesen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
10
2
1
0
0

Hommage an die Eltern
von einer Kundin/einem Kunden aus Offenbach am 24.06.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ford setzt seinen Eltern ein Denkmal, Jahrzehnte nach deren Tod schreibt er ihnen einen zärtlichen Liebesbeweis. Beide kommen aus bescheidenen Verhältnissen, kämpfen als Menschen in dieser Zeit gegen Armut und die Große Depression und richten sich in einem einfachen Leben ein, ausschlaggebend für sie ist, zusammen zu sein. Da ... Ford setzt seinen Eltern ein Denkmal, Jahrzehnte nach deren Tod schreibt er ihnen einen zärtlichen Liebesbeweis. Beide kommen aus bescheidenen Verhältnissen, kämpfen als Menschen in dieser Zeit gegen Armut und die Große Depression und richten sich in einem einfachen Leben ein, ausschlaggebend für sie ist, zusammen zu sein. Da wir alle Eltern haben kann man gut nachfühlen, dass es nicht so einfach ist, sich die eigenen Eltern ohne die Existenz des Kindes vorzustellen. Das ist hier gut gelungen. Es gibt einige herzzerreißende Szenen, etwa wenn der Jugendliche Ford den Herztod des Vaters mit Mund-zu-Mund-Beatmung verhindern will, dass mir oft die Tränen in den Augen standen. Für den eher anspruchsvollen Leser.

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 20.08.2017
Bewertet: anderes Format

Es geht mal wieder ums Glück & sei es noch so fragil. Ford beschreibt die Lebensgeschichte seiner Eltern als das, was sie war - als Unikat. Eine wunderbare Entdeckung. Highlight!

wundervolles Lesevergnügen
von einer Kundin/einem Kunden am 20.08.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

"Selbst als junger Mann verströmte mein Vater keine Stärke. Sondern vielmehr etwas noch nicht auf die Probe Gestelltes, was sympathisch war, und eine Tendenz dazu, übersehen zu werden. Hintergangen. Außer von meiner Mutter. " Edna Akin ist siebzehn Jahre alt, als sie sich in Parker Ford verliebt. Sie heiratet ihn ziemlich schnel... "Selbst als junger Mann verströmte mein Vater keine Stärke. Sondern vielmehr etwas noch nicht auf die Probe Gestelltes, was sympathisch war, und eine Tendenz dazu, übersehen zu werden. Hintergangen. Außer von meiner Mutter. " Edna Akin ist siebzehn Jahre alt, als sie sich in Parker Ford verliebt. Sie heiratet ihn ziemlich schnell und zieht mit ihm durch die Südstaaten Amerikas. Parker ist Handlungsreisender. Sie lieben sich, genießen das Nomadenleben und ihr Beisammensein. 15 Jahre lang begleitet Edna Parker auf seinen Reisen. Spät wird sie schwanger. Es ist das Jahr 1944 als ihr einziges Kind Richard zur Welt kommt. "Zwischen ihnen" ist wundervolles Lesevergnügen