Shadow Riders: Die Tochter des Paten

Natalie Winter

(7)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
13,90
13,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar innerhalb von 3 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Kunststoff-Einband

13,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Carlotta Fabri war immer ein braves Mädchen und eine gehorsame Tochter. Doch als der Mafiaboss sie aus geschäftlichen Gründen mit dem Sohn seines größten Rivalen verheiraten will, flüchtet sie. Ein Jahr später ist aus Carlotta eine Anwältin geworden, die anderen Frauen hilft, wo immer sie kann. Ihr Leben in der Kleinstadt in Louisiana verläuft in geregelten Bahnen. Gerade als sie glaubt, ihre Vergangenheit endgültig hinter sich gelassen zu haben, erhält sie einen schockierenden Brief. Nicht lange danach geschieht ein erster Mord in Carlottas Umfeld.

Vincent Moretti sollte auf Carlotta aufpassen.
Stattdessen hat sie ihn, Söldner der Mafia und Mitglied der Biker-Gang "Shadow Riders", nach einer leidenschaftlichen Nacht ausgetrickst und verschwand aus der Stadt. Die Nacht mit der Tochter des Paten war nicht der einzige Fehler in Vincents Leben, aber der größte.

Jetzt befiehlt ihm ihr Vater, Carlotta aufzuspüren und in den Schoß der Familie zurückholen. Doch Vincent ist nicht der Einzige, der noch eine Rechnung mit Carlotta offen hat. Während er versucht, die Nacht mit ihr aus seinem Gedächtnis zu tilgen, hat ein anderer Carlotta längst im Visier.

Und dieser andere mordet, um ihr nahe zu sein ...

MC meets Romantic Thrill und Mafia-Romance.

Es begann mit einem Pixibuch und führte über ein abgebrochenes Germanistikstudium in den Buchhandel. Dort verweilte Natalie Winter ein paar Jahre, bis sie sich als Texterin selbstständig machte. Der Auftrag, eine erotische Kurzgeschichte zu schreiben, entpuppte sich als Schritt in eine neue Welt: Buchstaben und Worte spielen dort immer noch die Hauptrolle, aber heute erzählt sie selbst Geschichten, vorzugsweise romantische und dramatische.
Neben dem Schreiben von Liebesromanen spielt das Lesen immer noch eine Hauptrolle in ihrem Leben. Natalie Winter lebt im Ruhrgebiet an der Grenze zum Niederrhein. Wenn sie ausnahmsweise einmal nicht überlegt, wie sie ihren Protagonisten das Leben schwer machen kann, ist sie mit ihren Hunden unterwegs oder lässt sich von ihrem Mann bekochen.

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 07.12.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86495-334-7
Verlag Plaisir d'Amour Verlag
Maße (L/B/H) 19,5/12,3/2,5 cm
Gewicht 309 g

Buchhändler-Empfehlungen

Kaike Lösche, Thalia-Buchhandlung Bremen

Mafiaprinzessin soll zwangsverheiratet werden und verführt einen Rocker, der Undercover-Agent ist, zwecks Flucht. Es gibt jede Menge Gewalt und Leidenschaft und zusätzliche Gefahr in Form eines Stalkers. Sehr seltsame Geschichte - und überhaupt nicht mein Geschmack.

Giuliana Pierotti, Thalia-Buchhandlung Hagen

Kam mir leider sehr bekannt vor, kann mich nur nicht erinnern, ob ich dieses Buch schon mal gelesen hatte oder ob ein anderes Buch vom Inhalt her gleich war. Gibt natürlich viel Spannung & Leidenschaft. Das Ende ist auch nicht so ganz vorhersehbar, aber nichts Neues.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
3
1
1
1
1

Naja
von einer Kundin/einem Kunden aus Rostock am 01.08.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ganz nette Idee, aber leider nicht gut umgesetzt. Es passiert zu viel zu schnell. Man fällt gefühlt mitten rein in die Geschichte und plötzlich ist sie auch schon zu Ende. Da war eindeutig noch Potential nach oben.

Sehr spannend.
von Simi am 23.07.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Eine Story die Gewalt, Verbrechen und harten Sex beinhaltet. Es ist gut erzählt und Autorin hält die Spannung bis zum Schluss. Ich war mit voller Leidenschaft dabei und die Story hat mich atemlos gehalten. Für Carlotta und Vinc ist es mit Happy End ausgegangen.

Eine temporeiche und adrenalinreiche Story
von MoMe am 20.03.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Carlotta Fabri möchte nicht länger die Tochter des Paten von Houston sein. Sie ersinnt einen Fluchtplan. Der muss nun zeitnah umgesetzt werden, da eine Zwangsheirat mit einem verfeindeten Mafia-Clan ansteht. Aber ihr sauber ausgearbeiteter Plan gerät kurzzeitig ins Wanken, als Vincent Moretti, Mitglied der Biker Gang Shadow Ride... Carlotta Fabri möchte nicht länger die Tochter des Paten von Houston sein. Sie ersinnt einen Fluchtplan. Der muss nun zeitnah umgesetzt werden, da eine Zwangsheirat mit einem verfeindeten Mafia-Clan ansteht. Aber ihr sauber ausgearbeiteter Plan gerät kurzzeitig ins Wanken, als Vincent Moretti, Mitglied der Biker Gang Shadow Riders und Söldner der Mafia, auf sie aufpassen soll. Mit ihm hatte sie als letztes gerechnet. Doch eine leidenschaftliche Nacht mit Vincent ermöglicht ihr die Flucht in ein neues Leben. Ein Jahr später erhält Carlotta Fabri, die nun Charlie Faber heißt, seltsame Post. Ob sie ihr altes Leben wieder eingeholt hat? Vincent Moretti gehört zur Biker Gang Shadow Riders, ist aber auch ein Vertrauter vom Paten von Houston. Er bekommt den Auftrag seinen Fehler von früher wiedergutzumachen und Carlotta zurück in den Schoß der Familie zu holen. Das ist jedoch schwieriger als gedacht. Der Ich-Erzähler schilderte die Geschichte. Innerhalb der Kapitel ließen mich drei Personen an ihren Handlungen, Erlebnissen, Gefühlen und Gedanken teilhaben. Die Protagonisten Carlotta und Vincent wurden dabei immer namentlich erwähnt, wenn sie zu Wort kamen. Lediglich der Gegenspieler blieb unerkannt und wurde damit nicht namentlich erwähnt. Dies fand ich zu Beginn leicht irritierend, fand jedoch schnell heraus, dass er immer nach Vincent, getrennt durch einen Absatz, zu Wort kam. Meiner Meinung nach hätte das eleganter gelöst werden können, mindert aber die Qualität der Geschichte nicht für mich. Ich war auf das Buch sehr gespannt, da ich schon andere Werke von Natalie Winter kenne. Diese siedelten jedoch eher im Fantasy Bereich, wobei auch reichlich Thriller Elemente vorhanden waren. Eine erotisch angehauchte Mafia Thriller Story kannte ich noch nicht von ihr. Doch wie zu erwarten fesselte mich Natalie Winters Schreibstil komplett an die Geschichte. Er war schön flüssig und sehr bildlich, sodass ich einen richtigen Film vor meinem inneren Auge hatte. Ich habe schon lange kein Buch mehr so schnell durchgelesen wie dieses. Der Mix aus Romantic-Thrill und Mafia-Romance war wirklich gut gelungen. Mir gefiel die Verschmelzung sehr gut, denn sie wirkte authentisch und realitätsnah. Auch hatte ich das Gefühl, dass es so oder so ähnlich passieren könnte. Besonders gut fand ich, dass die Mafia nicht verharmlost worden ist und Natalie Winter schamlos aufgezeigt hat, welche Nachteile es hat Angehörige der Mafia zu sein. So hatte das Buch eine unglaublich spannende und packende Atmosphäre, die von vorne bis hinten ein schönes Bild ergab. Die Settings waren klug gewählt und überzeugend dargestellt worden. Hinzu kam, dass diese Geschichte von relativ wenigen Figuren gelebt hat. Hier hatte ich nie Angst den Überblick zu verlieren und wurde dennoch bestens unterhalten. Carlotta Fabris Geschichte ging mir sehr nah. Schon zu Beginn erfuhr ich sehr viel von ihr und ihrer Vergangenheit. Dabei wurden ihre Gefühle sehr eindrucksvoll geschildert und ihre Beweggründe für die Flucht damit nachvollziehbar. Ich bewunderte Carlotta für ihren Mut und sie war mir sehr sympathisch. Obwohl sie in einer kriminellen Umgebung aufgewachsen war, hat sie sich ihre Menschlichkeit bewahrt und versuchte selbst bei ihrer Flucht niemanden in Gefahr zu bringen. Carlottas Charakter würde ich als stark bezeichnen und ich mag es, wenn die Frauen ihren eigenen Kopf haben und für sich selber einstehen. Vincent Moretti hingehen war zu Beginn ein Buch mit sieben Siegeln für mich. Ich fand ihn attraktiv, aber es war spürbar, dass ihn eine geheimnisvolle Aura umgab. Auch blieben einige seiner Beweggründe lange im Dunkeln, was der Geschichte zusätzlichen Zündstoff verlieh. Das Zusammenspiel zwischen Carlotta und Vincent war wie ein Feuerwerk. Ich mochte die beiden Figuren sehr gerne und vor allem ihr Miteinander war interessant zu beobachten. Im Verlauf der Geschichte entwickelten sie sich weiter und doch konnte nichts das Feuer der Leidenschaft löschen. Die erotischen Szenen waren im Vergleich zur Geschichte wenig, aber eindrucksvoll. Sie wurden ansprechend und anregend beschrieben. Das Knistern zwischen den Beiden wurde zu einem wahren Funkenflug und ich war sehr gespannt, wie es sich manifestieren würde. Der unbekannte Dritte, der mir mit seiner grausamen Handlung oft einen kalten Schauer über den Rücken jagte, sorgte für unglaublich viel Spannung. Bis zum Schluss war ich immer wieder am Zweifeln wer der Antagonist wohl sein würde. Ich hatte eine Vermutung, aber Natalie Winter hatte es gekonnt geschafft mich jedes Mal auf eine andere Fährte zu locken. Ich ließ mich also oft von ihr einwickeln, was ich aber auch von einem guten Buch erwarte. Die Figuren waren alle gut ausgearbeitet worden. Sie hatten unterschiedliche Charakterzüge, waren damit vielfältig und ich empfand sie alle als lebendig. Die Handlungen waren meiner Meinung nach sehr realistisch und ich hatte nie den Eindruck, dass sie an den Haaren herbeigezogen waren. Das Spiel mit den Geheimnissen der einzelnen Figuren war sehr gekonnt und ich empfand die Wendungen immer sehr überraschend und mitnichten vorhersehbar. An manchen Stellen war ich mir nicht sicher, ob es nicht kleinere Logikfehler gab. Jedoch verlor sich im Verlauf der Handlungen dieser Eindruck wieder, sodass mich die Geschichte rundum begeistern konnte. Das Cover gefällt mir eigentlich ganz gut, aber ich finde, dass es der Geschichte nicht gerecht wird. Wer nicht unbedingt auf ein solches Cover steht, könnte hier von abgeschreckt sein. Aber bitte, reduziert das Buch nicht auf seinen Umschlag. Fazit: Eine spannende Geschichte mit heißen erotischen Elementen. Die Thriller Elemente überwogen jedoch und zeichneten sich durch eine temporeiche und adrenalinreiche Story aus.


  • Artikelbild-0