Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Vespasian. Roms verlorener Sohn

Vespasian Band 6

Das britische Bestseller-Epos über das Leben des Kaisers Vespasian geht weiter! Exakt recherchierte Historie und packende Action bieten besten Stoff für Fans von Bernard Cornwell und David Gilman.

Das Jahr 51 n. Chr.: Endlich kann Vespasian seinem Kaiser Claudius einen der zähesten Widersacher Roms vorführen: den britannischen Häuptling Caratacus. Doch gleich darauf hat Roms Politik Vespasian wieder in den Klauen. Aus Bosheit blockiert Agrippina, die neue Gemahlin des Kaisers, Vespasians Karriere, wo sie nur kann. Gleichzeitig stiften Parther Unruhe in Armenien und anderen oströmischen Provinzen. Gehen die Spannungen auf eine List von Agrippina zurück, um ihren Sohn Nero so schnell wie möglich auf den Thron zu bekommen? Um sich und seine Familie zu retten, muss Vespasian den weiten Weg auf sich nehmen und es herausfinden. Aber er wird verraten und erbarmungslos eingekerkert ...
Portrait
Robert Fabbri

 Robert Fabbri, geboren 1961, lebt in London und Berlin. Er arbeitete nach seinem Studium an der University of London 25 Jahre lang als Regieassistent und war an so unterschiedlichen Filmen beteiligt wie «Die Stunde der Patrioten», «Hellraiser», «Hornblower» und «Billy Elliot – I Will Dance». Aus Leidenschaft für antike Geschichte bemalte er 3 500 mazedonische, thrakische, galatische, römische und viele andere Zinnsoldaten – und begann schließlich zu schreiben. Mit seiner epischen historischen Romanserie «Vespasian» über das Leben des römischen Kaisers wurde Robert Fabbri in Großbritannien Bestsellerautor.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 560 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.08.2019
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783644406476
Verlag Rowohlt Verlag
Originaltitel Vespasian. Rome's Lost Son
Dateigröße 1685 KB
Übersetzer Anja Schünemann
Verkaufsrang 1375
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Vespasian

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Intrigen und Morde im alten Rom
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Münstereifel am 21.10.2019
Bewertet: Medium: H?rbuch (MP3-CD)

Die Hörbücher rund um den späteren Kaiser Vespasian begleiten mich bereits seit einiger Zeit und sie haben nichts von ihrer Faszination eingebüßt. Das liegt an der hervorragenden Recherche des Autors und dem perfekten Vortrag von Erich Wittenberg. Claudius wird ermordet und Agrippinas Sohn Nero der Kaiser von Rom. Vor diesen... Die Hörbücher rund um den späteren Kaiser Vespasian begleiten mich bereits seit einiger Zeit und sie haben nichts von ihrer Faszination eingebüßt. Das liegt an der hervorragenden Recherche des Autors und dem perfekten Vortrag von Erich Wittenberg. Claudius wird ermordet und Agrippinas Sohn Nero der Kaiser von Rom. Vor diesen Ereignissen muss Vespasian noch einige Abenteuer bestehen. Er gerät in Gefangenschaft und selbst vor Folter kann ihn sein Stand nicht schützen. Über Nero wird in etlichen historischen Büchern berichtet. Er gilt als Christenverfolger und beim Hören des Buches wurde mir klar, warum das so ist. Die Anhänger Jeshuas machen Werbung für ihre Religion und das ausgerechnet in Rom. Dabei sind sie so dreist, dass sie sogar das Amt des Kaisers infrage stellen. Und der junge Nero möchte vor seinem Volk glänzen und sieht bei der Ermordung von Christen, dass seine Anhänger diese Aktionen befürworten. Nero wurde durch die Intrigen seiner Mutter und ihres Geliebten ins Amt gehoben. Wie er sich danach verhält, das entspricht wohl der damaligen Zeit in Rom. Der Autor der Bücher über den späteren Kaiser Roms versteht es, seine Leser spannend zu unterhalten. Dabei vermischt er Fakten und Fiktion sehr gekonnt. Dass es damals recht brutal zuging, ist sogar überliefert und wer sich die Gräueltaten der Aggressoren in Syrien und weiteren Kriegsgebieten anschaut sieht dabei, dass sich eigentlich nicht viel änderte. Immer wieder weise ich auch darauf hin, dass Erich Wittenberg hervorragend liest und die Stimmen den jeweiligen Akteuren anpasst.

die Vespasian -Reihe geht weiter ...
von Claudia R. aus Berlin am 10.10.2019
Bewertet: Medium: H?rbuch (MP3-CD)

Klappentext: 51 n. Chr.: Endlich kann Vespasian seinem Kaiser einen der zähesten Widersacher Roms vorführen: den britannischen Häuptling Caratacus. Doch Agrippina Claudius´ neue Gemahlin, blockiert Versasians Karriere, wo sie nur kann. Gleichzeitig stiften Parther Unruhe in Armenien und anderen oströmischen Provinzen. Gehen d... Klappentext: 51 n. Chr.: Endlich kann Vespasian seinem Kaiser einen der zähesten Widersacher Roms vorführen: den britannischen Häuptling Caratacus. Doch Agrippina Claudius´ neue Gemahlin, blockiert Versasians Karriere, wo sie nur kann. Gleichzeitig stiften Parther Unruhe in Armenien und anderen oströmischen Provinzen. Gehen die Spannungen auf eine List von Agrippina zurück? Um sich und seine Familie zu retten, muss Vespasian den weiten Weg bewältigen und es herausfinden . Cover: Das Cover wirkt spannend und weckt die Neugier. Man sieht einen Mann in Rüstung bzw. Kettenhemd mit Speer auf einem Pferd und davor einen Mann in römischer Rüstung mit einem großen Schild. Meinung: Da ich bereits einige Hörbücher der Vespasian Reihe kenne, fiel es mir recht leicht wieder und das Setting einzusteigen. Dies ist der 6. Band und es ist schon zu empfehlen, die vorherigen Bände zu kennen, da man so besser in das Geschehen und die Handlungen hineinkommt. Hintergrundwissen ist hier auf jeden Fall von Vorteil. Im Innenteil des Hörbuchs ist eine kleine Karte, so dass man ab und an nachschauen kann, wo man sich gerade befindet. das fand ich sehr gut. Besonders gut hat mir wieder der Sprecher gefallen, der eine sehr sympathische und lebendige Stimme hat. Er schafft es immer wieder, durch tolle Betonungen, Rhythmus und Stimmfarbe, den Zuhörer mitzureißen und die Geschichte lebendig und spannend zu erzählen und rüber zu bringen. Man fühlt sich, als wäre man mitten im Geschehen und erlebt die Geschichte fast hautnah mit. Auch die detaillierte und bildliche Ausdrucksweise des Autors unterstreicht dies zusätzlich. So begleitet man Vespasian auf seinen Abenteuern. Nebenbei erfährt man allerhand interessante und spannende geschichtliche Details und wird in die Zeit und das Rom um 51 n. Chr. zurückversetzt. Eine brutale, harsche und teils grausame Zeit, bei der es harte Strafen gab und das Leben nicht für alle leicht war. Auch der historische Hintergrund wurde sehr gut recherchiert und so vermischt sich Geschichte und Historie. Zu viel vom Inhalt möchte ich an der Stelle nicht verraten, sondern möchte hiermit diese tolle Vespasian Reihe empfehlen, denn es lohnt sich. Mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen und mich gut unterhalten. Ich konnte in die Geschehnisse eintauchen und hatte eine tolle Zeit mit diesem Hörbuch. Fazit: Historie und Geschichte werden hier auf spannende Weise miteinander vermischt und ein toller Sprecher rundet das Ganze sehr gut ab.

Spannende Fortsetzung der Vespasian-Reihe
von einer Kundin/einem Kunden aus Sinzheim am 05.10.2019

Zwar an vielen Stellen mit viel schriftstellerischer Freiheit verfasst,- wie Robert Fabbri im Epilog selbst erwähnt,- aber so wird (antike) bzw. römische Geschichte erst lebendig ;-) ! Gleichzeitig eine Art Kaleidoskop der Kaiserzeit. Historisch nachgewiesen hat ja Vespasian die Zeit von vier römischen Kaisern (Tiberius, Gaius... Zwar an vielen Stellen mit viel schriftstellerischer Freiheit verfasst,- wie Robert Fabbri im Epilog selbst erwähnt,- aber so wird (antike) bzw. römische Geschichte erst lebendig ;-) ! Gleichzeitig eine Art Kaleidoskop der Kaiserzeit. Historisch nachgewiesen hat ja Vespasian die Zeit von vier römischen Kaisern (Tiberius, Gaius Caligula, Claudius und Nero) praktisch live miterlebt, wenn auch manchmal mit (taktisch bedingtem) Abstand. Auch dass er auf das Ende der julisch-claudischen Dynastie hingearbeitet hat,- und sich dabei manchmal als Teil von Verschwörungen beteiligte,- ist fesselnd erzählt. Alles in allem ein empfehlenswerter Lesestoff.