Warenkorb
 

Populärmusik aus Vittula

(3)
Im tornedalischen Pajala, in der nördlichsten Ecke Schwedens, ist das Leben so rauh wie die Einwohner selbst. Furchtlose Elchjäger, unermüdliche Holzfäller, mutige Flößer, schweigsam, störrisch und von enormer Körperkraft. Sechzehnender, Trinkgelage, Saunawettbewerbe und Fingerhakeln stehen hoch im Ansehen. Wer hier seinen Mann nicht steht, für den gibt es nur ein verächtliches Schimpfwort: Knapsu, das Synonym für alles Unmännliche und Verweichlichte. Das Herz der Urwüchsigkeit liegt im Stadtteil Vittula. Hier träumen die verschworenen Freunde Matti und Niila in den 60er Jahren von der großen Welt, von Südschweden, Stockholm, Paris... und China, das am Ende der Straße liegen soll, die aus Vittula hinausführt. Bis eines Tages eine Beatles-Single in ihr Leben platzt: Rock’n Roll Music, ein Urknall, die mitreißende, unwiderrufliche Verheißung der Freiheit. Musik jedoch ist geradezu der Inbegriff von knapsu, jedenfalls wenn sie in nüchternem Zustand gespielt wird. Aber Matti und Niila bleiben hartnäckig. Mit Greger, dem neuen Musiklehrer aus Südschweden, kommt die lange ersehnte Chance. Denn Greger schlägt die Vittulaner mit ihren eigenen Ritualen und macht das Undenkbare möglich: Eine Rockband in Pajala. Matti und Niila sind wild entschlossen, sich diese Chance nicht entgehen zu lassen, den Schmähungen der Schulkameraden und den Prügeln von Niilas Vater zum Trotz...
Portrait
Mikael Niemi, Jahrgang 1959, ist erfolgreicher Autor zweier Gedichtsammlungen und einer Reihe von Kinder- und Jugendbüchern sowie des Romans "Populärmusik aus Vittula", der mit dem Augustpreis ausgezeichnet wurde.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 29.09.2006
Regisseur Reza Bagher
Sprache Deutsch, Finnisch, Schwedisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4015698815085
Genre Komödie
Studio Indigo
Originaltitel POPULÄRMUSIK FRÅN VITTULA
Spieldauer 100 Minuten
Bildformat 16:9 anamorph
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Schwedisch: DD 5.1, Finnisch: DD 5.1, Deutsch: DD 2.0, Schwedisch: DD 2.0, Finnisch: DD 2.0
Produktionsjahr 2004
Film (DVD)
5,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

Nur heute: 17% Rabatt

Ihr Gutschein-Code: 17XMAS18

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
1
0
0

Derbe Kindheiten aus Schweden ...
von Jörg am 01.09.2011

... in den 60er Jahren. Ähnlich piefig-miefig ging es seinerzeit auch in Deutschland zu, wenn wir auch nicht mit dem Gürtel verdroschen wurden, wenn wir die "Teufelsmusik" hörten oder gar selbst eine Gitarre in die Hand nahmen. Feingeister seien gewarnt: Es geht derbe zu in dem Film. Andere Rezensenten haben... ... in den 60er Jahren. Ähnlich piefig-miefig ging es seinerzeit auch in Deutschland zu, wenn wir auch nicht mit dem Gürtel verdroschen wurden, wenn wir die "Teufelsmusik" hörten oder gar selbst eine Gitarre in die Hand nahmen. Feingeister seien gewarnt: Es geht derbe zu in dem Film. Andere Rezensenten haben das, was sich da abspielt, als ekelhaft und abartig bezeichnet, die sind offensichtlich nicht auf dem Lande groß geworden ... Leser des Buches werden ein wenig enttäuscht sein, auch ich vermisste einiges aus der lit. Vorlage. Dennoch ein unterhaltsamer Film. Übrigens hat mir eine Bekannte aus Schweden bestätigt, dass die Saufgelage nicht überzeichnet sind ...

Die Geschichten einer wunderbaren Freundschaft!
von Nadine Fitzke aus Koblenz am 24.04.2010

Schon die Romanvorlage von Mikael Niemi hat mich total begeistert und bringt mich immer noch regelmäßig ins Schwärmen. Die berührende Geschichte der tiefen Freundschaft zwischen Matti und Niila hat mich total gefesselt und auch die furiose Zeitreise ins Niemandsland der späten 60er zwischen Finnland und Schweden hat bei mir... Schon die Romanvorlage von Mikael Niemi hat mich total begeistert und bringt mich immer noch regelmäßig ins Schwärmen. Die berührende Geschichte der tiefen Freundschaft zwischen Matti und Niila hat mich total gefesselt und auch die furiose Zeitreise ins Niemandsland der späten 60er zwischen Finnland und Schweden hat bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Die Verfilmung von Reza Bagher wird dem Roman wunderbar gerecht und es hat mir riesige Freude bereitet, Niila und Matti nochmal auf dem Weg des Erwachsenwerdens zu begleiten - angefangen bei der legendären Szene am Himalaya bis hin zu den ersten Entdeckungen von Rock'n'Roll-Musik und vielen weiteren gemeinsamen Abenteuern!!

Diesen Film wollte ich gut finden ...
von SPASSPREDIGER aus www.spassprediger.de am 30.07.2007

... aber dann bin ich doch in meinem Entschluss schwankend geworden - je mehr ich gesehen hatte, desto schwankender bin ich geworden. Ich bin stets auf der Suche nach Filmstoffen, die eine Alternative zum großen Mainstream-Blockbuster-Megahype-Kino sind, und eine Alternative ist "Populärmusik aus Vittula" allemal. Mir tut es... ... aber dann bin ich doch in meinem Entschluss schwankend geworden - je mehr ich gesehen hatte, desto schwankender bin ich geworden. Ich bin stets auf der Suche nach Filmstoffen, die eine Alternative zum großen Mainstream-Blockbuster-Megahype-Kino sind, und eine Alternative ist "Populärmusik aus Vittula" allemal. Mir tut es auch gar nicht leid um die Zeit, die ich damit verbracht habe, mir den Film anzusehen. Die ganz große Begeisterung hat sich dann aber doch nicht eingestellt. Der Eindruck, der bei mir hängengeblieben ist: "Populärmusik aus Vittula" ist in seinen besten Momenten eine etwas schwächere skandinavische Ausgabe von "Die Commitments". Außerdem aber ist "Populärmusik aus Vittula" eine Coming of Age-Story, und ich glaube, genau hier liegt der Hase im Pfeffer: Für meinen Geschmack versucht der Film, ein bisschen sehr viel auf einmal zu sein. Auf mich hat das über weite Strecken etwas krampfig gewirkt; "Populärmusik aus Vittula" ist ein Film, der schräg sein will, und genau dieses Wollen merkt man, finde ich, ihm oft an. Die DVD fällt weder besonders positiv noch negativ auf - neben dem eigentlichen Film wird lediglich ein Trailer zum Film angeboten; Ausstattungs-Fans kommen hier also nicht auf ihre Kosten - aber die werden möglicherweise eh andere Filme bevorzugen. Der Spassprediger meint: Ein durchaus sehenswerter Film - aber einmal Sehen reicht dann auch (mir jedenfalls).