Deine kalten Hände

Roman

Han Kang

(21)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Deine kalten Hände

    Aufbau TB

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Aufbau TB

gebundene Ausgabe

22,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen
  • Deine kalten Hände

    ePUB (Aufbau)

    Sofort per Download lieferbar

    8,99 €

    ePUB (Aufbau)

Hörbuch-Download

14,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein großer Roman über die Einsamkeit der menschlichen Existenz.

Eines Tages verschwindet der Bildhauer Jang Unhyong beinahe spurlos. Er hinterlässt seine faszinierenden Gipsabdrücke von Händen und Körpern – und ein bewegendes Tagebuch, das seine lebenslange Suche nach Nähe und Wahrhaftigkeit in einer Welt voller Masken schildert.
»Han Kang erzählt zugleich mit großer Brutalität und großer Poesie – eine Mischung, die nur wenigen Schriftstellern gelingt.« Stern.

»Man kann sich dieser Stimme nicht entziehen.« Independent.

Von der Autorin des internationalen Bestsellers »Die Vegetarierin«.

»Eine großartige Schriftstellerin, die menschlichem Leid eine unerhörte Sprache gibt.«

Han Kang ist die wichtigste literarische Stimme Koreas. 1993 debütierte sie als Dichterin, seitdem erschienen zahlreiche Romane. Seit sie für "Die Vegetarierin" gemeinsam mit ihrer Übersetzerin 2016 den Man Booker International Prize erhielt, haben ihre Bücher auch international großen Erfolg. Auch der Roman »Weiß« war für den Booker Prize nominiert, »Menschenwerk« erhielt den renommierten italienischen Malaparte-Preis, zuletzt erschien bei Aufbau »Deine kalten Hände«. Derzeit lehrt sie kreatives Schreiben am Kulturinstitut Seoul..
Die Übersetzerin Kyong-Hae Flügel, geboren 1972 in Seoul, studierte Germanistik in Seoul und Jena. Sie lebt seit 1996 in Jena.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 312
Erscheinungsdatum 15.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-351-03762-8
Verlag Aufbau Verlage
Maße (L/B/H) 22,1/13,4/3,5 cm
Gewicht 474 g
Originaltitel 그대의 차가운 손 (In Your Cold Hands)
Auflage 1
Übersetzer Kyong-Hae Flügel

Buchhändler-Empfehlungen

Ein kunstvoller Traum!

Jilsann Oleschkowitz, Thalia-Buchhandlung Dresden

In der gewohnten Manier Han Kangs kann man auch hier wieder diese befremdliche Sinnlichkeit erhaschen. Dabei geht die Autorin in “Deine kalten Hände” nun besonders auf die Schönheitsideale in der Kultur ein. Wie diese Vorurteile das Leben der Frauen formen können und wie der Künstler aus ihnen Kunst formt. Die Kunst und die Gespräche, welche ausgetauscht werde, machen dies zwar zu keiner leichten Lektüre, aber ihr inne liegender Wert ist unverkennbar. Die Einsamkeit der Individuen und die Inszenierung der Schönheitsideale war mit poetischer Leichtigkeit geschildert.

Laetitia Paez Niezgoda, Thalia-Buchhandlung Euskirchen

"Deine kalten Hände" hat mich absolut in den Bann gezogen. Diese literarische Kritik an Schönheitsidealen, gesellschaftlichen Druck und männlicher Dominanz ist fantastisch!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
12
8
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 23.07.2021

Der Bildhauer Jang Unhyong verschwindet spurlos. Zurück bleibt nur sein Tagebuch, welches  Einblick in sein Leben, Denken und Arbeiten gewährt. Fasziniert davon, dass die meisten Menschen irgendwelche Masken tragen, um ihr wahres Ich zu schützen oder einfach zu verbergen, fertigt er zahllose Gipsabdrücke von Frauen an. Daraus gi... Der Bildhauer Jang Unhyong verschwindet spurlos. Zurück bleibt nur sein Tagebuch, welches  Einblick in sein Leben, Denken und Arbeiten gewährt. Fasziniert davon, dass die meisten Menschen irgendwelche Masken tragen, um ihr wahres Ich zu schützen oder einfach zu verbergen, fertigt er zahllose Gipsabdrücke von Frauen an. Daraus gießt er leere Körperhüllen und stellt diese aus. Besonders die Bekanntschaft mit zwei Frauen bewegt ihn. Wie immer bei Han Kang erwartet den Leser eine tiefschürfende Lektüre, die in die Psyche des Menschen entführt. Erschreckend und schön zugleich.

von einer Kundin/einem Kunden aus Landau am 06.06.2020
Bewertet: anderes Format

Nach "Die Vegetarierin" und "Menschenwerk" schlägt Han Kang wieder zu - sie provoziert, überrascht, verwirrt und stößt den Leser vor den Kopf! Grandios!

Die Masken, die wir tragen ...
von einer Kundin/einem Kunden am 17.11.2019

Einer Autorin fällt ein Skript in die Hände. Die Memoiren eines Bildhauers: Jang Unhyong ist schon als Kind von den Fehlern und Makeln fasziniert, die wir zu verbergen suchen. Von den Masken, die wir uns selbst schaffen, um nicht zeigen zu müssen, was in uns vorgeht, wovor wir Angst haben. Später als mittelmäßiger Künstl... Einer Autorin fällt ein Skript in die Hände. Die Memoiren eines Bildhauers: Jang Unhyong ist schon als Kind von den Fehlern und Makeln fasziniert, die wir zu verbergen suchen. Von den Masken, die wir uns selbst schaffen, um nicht zeigen zu müssen, was in uns vorgeht, wovor wir Angst haben. Später als mittelmäßiger Künstler lernt er eine übergewichtige Studentin kennen und fühlt sich sofort von ihren Händen angezogen. Das Mädchen ist irritiert, lässt es aber zu, dass Unhyong Gipsabdrücke von ihren Händen macht. Die beiden gehen eine Beziehung ein. Das junge Mädchen überwältigt von der Zuneigung und Zärtlichkeit, Jang Unhyong gebannt von ihrem Schmerz, ihrer Unvollkommenheit, ihrer zerrissenen Seele und ihren wunderschönen Händen. Hang Kang schafft es wieder mit ihrer unaufgeregten Art, dieser ruhigen Sprache eine nervöse Spannung im Leser aufzubauen. Ich habe gespürt, wie verzweifelt die einzelnen Personen versucht haben, ihren Makel, ihre Seelenfetzen zu verbergen und es war, wie das Vorhalten eines Spiegels, ersichtlich, was es nach außen hin mit den Figuren gemacht hat. „Deine kalten Hände“ ist keine emotional leichte Lektüre, doch löst Han Kang immer etwas in mir aus, wie das Anschlagen einer Musiksaite, die langsam ausschwingt.


  • Artikelbild-0