Warenkorb

Die verborgenen Stimmen der Bücher

Roman

Jeder braucht eine Geschichte – auch wenn es schmerzhaft ist.

Emmett Farmer arbeitet auf dem Hof seiner Eltern, als ein Brief ihn erreicht. Er soll bei einer Buchbinderin in die Lehre gehen. Seine Eltern, die wie alle anderen Menschen Bücher aus ihrer Welt verbannt haben, lassen ihn ziehen – auch weil sie glauben, dass er nach einer schweren Krankheit die Arbeit auf dem Hof nicht leisten kann. Die Begegnung mit der alten Buchbinderin beeindruckt den Jungen, dabei lässt Seredith ihn nicht in das Gewölbe mit den kostbaren Büchern. Menschen von nah und fern suchen sie heimlich auf. Emmett kommt ein dunkler Verdacht: Liegt ihre Gabe darin, den Menschen ihre Seele zu nehmen? Nach dem plötzlichen Tod der Buchbinderin erkennt der Junge, welch Wohltäterin sie war – und in welche Gefahr er selbst geraten ist.

Ein unvergleichliches Buch über die Macht der Erinnerung, verbotene Liebe und darüber, was das Menschsein bedeutet: Geschichten zu erzählen.
Portrait
Bridget Collins hat an der London Academy of Music and Dramatic Art studiert. Sie hat bisher mehrere Romane geschrieben sowie zwei Stücke, die beim Edinburgh Festival uraufgeführt wurden. »Die verborgenen Stimmen der Bücher« wurde in mehrere Länder verkauft.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 467
Erscheinungsdatum 15.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-352-00921-1
Verlag Rütten & Loening Berlin
Maße (L/B/H) 22,1/14,5/4 cm
Gewicht 660 g
Originaltitel The Binding
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Ulrike Seeberger
Verkaufsrang 21529
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Was Bücher binden können...

Melanie Burgner, Thalia-Buchhandlung Hilden

Die Frage ist, was Bücher binden können? Seredith, eine alte Buchbinderin sucht nach einem Lehrling und findet ihn in Emmett, der auf der Farm seiner Eltern arbeitet. Es umgibt ihn eine "geheimnissvolle" Krankheit, die ihn so sehr schwächt, dass er für die harte Arbeit nicht mehr geeignet ist und schließlich in die Lehre der Buchbinderin geht. Eine Geschichte, die zu Beginn noch vollkommen undurchsichtig bleibt. Der Leser erfährt nicht mehr wie Emmett, der die Geheimnisse des Buchbindens erst nach und nach erfährt. Bald findet er die geheimnisvolle, verschlossene Türe. Er erlernt zwar die Grundtechniken des Buchbindens, aber die wahre Arbeit von Seredith wird ihm verheimlicht. Kunden gehen mit ihr hinter die verschlossene Türe und kommen vollkommen verändert hinaus. Als er eines Tages die Möglichkeit hat, durch die Türe zu gehen, erfährt er die Wahrheit. Die Bücher binden etwas ganz anderes, als das was er geglaubt hat. Sehr zu empfehlen. Beim Lesen stockte man bei einigen Szenen und fühlte sehr mit den Charakteren und deren Geschichten mit. Eine doch recht düstere Handlung, die ich zu Anfang so nicht erwartet hätte. Ein Muss für Fantasy Fans

Carolin Fröhlich, Thalia-Buchhandlung Köln

Eine einzigartige Geschichte, die berührt und sich auf eine ungewöhnliche Weise mit dem Thema Bücher auseinandersetzt. Ein sehr schönes Buch, das mich sofort in den Bann gezogen hat. Man kann sich auf ein magisches Leseerlebnis gefasst machen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
73 Bewertungen
Übersicht
41
22
7
2
1

Sensationell!
von a_boatfullof_books am 19.01.2020

Dieses Buch ist einzigartig. Unerwartet perfekt! Süchtigmachend. Und dabei geht es gar nicht nur um den Plot, der mir so viel mehr gegeben hat, als ich erhofft hatte, sondern vor allem um diese herausragende Schreibe. Bridget Collins schafft es, dass man sich als Leser genauso hineingesogen fühlt, in die Bücher und die Geheim... Dieses Buch ist einzigartig. Unerwartet perfekt! Süchtigmachend. Und dabei geht es gar nicht nur um den Plot, der mir so viel mehr gegeben hat, als ich erhofft hatte, sondern vor allem um diese herausragende Schreibe. Bridget Collins schafft es, dass man sich als Leser genauso hineingesogen fühlt, in die Bücher und die Geheimnisse, die Landschaft und die Menschen, wie der Protagonist, der gar nicht anders kann, als sich nach etwas zu sehnen, von dem er nicht einmal weiß, was es ist. Ich kann an dieser Stelle kaum mehr sagen, denn jedes weitere Wort würde euch die Erfahrung dieses fantastische Buch zu lesen ruinieren. Und ich will, dass ihr es genießt, jeden kleinen, dunklen Twist, den man nicht kommen sieht, jedes Bisschen unerwartet guten Dialog, jedes unvorhergesehene, extrem gut geschriebene Stück Story, die im Nachhinein gesehen, so viel größer ist, als dass, was zwischen zwei Buchdenkel passt. Ich war mir beim Lesen selten so bewusst, ein BUCH in Händen zu halten. Es war wunderbar. Daher mein Tipp: Hardcover oder Taschenbuch, etwas zum Anfassen. Und: lest es im Winter! xo

Tolles Buch und super Kaufabwicklung!
von einer Kundin/einem Kunden aus Leinatal am 15.12.2019

Ich brauchte dieses tolle Buch noch kurzfristig als Geschenk (ich selbst besitze es auch). Schon kurz nach der Onlinebestellung konnte ich es bereits schön verpackt in der Filiale abholen. Top!!!

Die Macht der Bücher
von Tina Bauer aus Essingen am 09.10.2019

Für Emmet Farmer nimmt das Leben eine bittere Wendung. Nach langer Krankheit noch nicht ganz genesen hilft er mehr schlecht als recht auf der Farm seiner Eltern. Eines Tages erhalten diese einen Brief, der sie dazu auffordert, das Emmet in die Lehre einer Buchbinderin gehen soll. Lange schon hatten diese geahnt, dass Emmets ... Für Emmet Farmer nimmt das Leben eine bittere Wendung. Nach langer Krankheit noch nicht ganz genesen hilft er mehr schlecht als recht auf der Farm seiner Eltern. Eines Tages erhalten diese einen Brief, der sie dazu auffordert, das Emmet in die Lehre einer Buchbinderin gehen soll. Lange schon hatten diese geahnt, dass Emmets Krankheit nicht normal und schon gar nicht heilbar sei. Emmet, der sich erst überrascht, aber dann hoffnungslos mit seinem Schicksal abfindet, macht sich auf den Weg zu seinem neuen Schicksal. Die Buchbinderin kommt ihm Anfangs wie eine alte Hexe vor. Lebt sie doch fernab direkt in einem Moor in einem urigen kalten Haus. Sie bringt ihm nach und nach ein paar Details des Buchbindens bei, doch verbirgt dabei unübersehbar den Zugang zu ihrer eigenen Werkstatt und des dahinter gelegenen Gewölbes. Emmet, der sich so langsam nicht mehr mit den paar Handgriffen täglich zufrieden geben will, drängt nach mehr Wissen. Erst als die Buchbinderin unverhofft stirbt und ein alter dubioser Kollege beginnt, den Keller und Teile des Gewölbes leerzuräumen, ahnt Emmet, das noch viel mehr hinter seiner Tätigkeit steckt. Als nunmehr neuer Lehrling in der Stadt wird Emmet gleich zu seinem ersten Einsatz geschickt und lernt schneller als erhofft, seine Fähigkeiten einzusetzen. Dunkle Ahnungen befallen ihn, seine Krankheit und seine Fähigkeit sieht er als Fluch. Bücher dienen den Menschen als Flucht in das Vergessen und stehen geradezu hoch in Mode. Als Emmet ausgerechnet bei seinem ersten Auftrag erneut auf den ihn scheinbar schon bekannten Lucian Darnay trifft, beginnt er langsam zu verstehen. Von nun an kämpft Emmet um seine eigene Geschichte, die in irgendeinem dieser Bücher geschrieben steht. Bridget Collins überzeugt mit ihrer Geschichte, die ebenfalls gebunden vor mir liegt. Die Erinnerungen, die in Bücher gefesselt, verborgen bleiben sollen bringen viel Leid, aber auch viel Liebe mit sich. Die zarten Bande, die hier in dieser Liebesgeschichte aufkeimen, werden erst mit der ganzen Bedeutung dieser gebundenen Bücher sichtbar und stehen für Aufrichtigkeit, Hoffnung und wahre Liebe. Besonders hübsch sind der Einband des Buches und der blaugefärbte Schnitt zu erwähnen, die Emmets Buchbindekünsten eine wahre Ehre machen.