Meine Filiale

Madame Piaf und das Lied der Liebe

Roman

Mutige Frauen zwischen Kunst und Liebe Band 9

Michelle Marly

(92)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen
  • Madame Piaf und das Lied der Liebe

    Aufbau TB

    Sofort lieferbar

    12,99 €

    Aufbau TB

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Madame Piaf und das Lied der Liebe

    ePUB (Aufbau)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (Aufbau)

Hörbuch (MP3-CD)

12,69 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

„Das Glück muss man mit Tränen bezahlen.“ Édith Piaf.

Paris, 1944: Nach dem Ende der deutschen Besatzung wird die Sängerin Édith Piaf der Kollaboration angeklagt – und fürchtet ein Auftrittsverbot. Während sie ihre Unschuld zu beweisen versucht, lernt sie Yves Montand kennen, einen ungelenken, aber talentierten jungen Sänger. Édith beginnt mit ihm zu arbeiten, und schon bald werden aus den beiden Chansonniers Liebende. Das Glück an Yves‘ Seite inspiriert Édith zu einem Lied, das sie zu einer Legende machen könnte – La vie en rose.

Édith Piaf – sie verkörperte den Mut zu lieben wie keine andere und ging in ihrer Kunst wie im Leben bis zum Äußersten

»Michelle Marly erzählt die kurze Lebensgeschichte der großen Chansonnette mit Rückblicken auf die frühe Jugend und Kindheit. Gut erzählt und spannend!«

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 15.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7466-3481-4
Verlag Aufbau TB
Maße (L/B/H) 20,5/13,6/4,1 cm
Gewicht 460 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 7187

Weitere Bände von Mutige Frauen zwischen Kunst und Liebe

Buchhändler-Empfehlungen

Nathalie Bierstedt, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Es beschränkt sich zwar nur auf die glorreichen Jahre der Édith Piaf, dennoch ist es ein hinreißender Roman voller Höhen und Tiefen. Einfach eine faszinierende Romanbiographie, die mich aufgrund der Person überzeugt hat. Der Schreibstil ist beschreibend aber sehr ausdrucksstark.

Edith Piaf und Yves Montand

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Am Ende des 2. Weltkrieges befürchtet Edith Piaf nicht mehr auftreten zu dürfen, weil sie der Kollaboration bezichtigt wird. Sie will aber noch einige Konzerte geben bevor die Anhörung stattfindet. Als " Anheitzer" schlägt man ihr Yves Montand vor, ein junger , begabter aber ungeschliffener Bursche der noch viel zu lernen hat. Sie beschließt ihn unter ihre Fittiche zu nehmen und schnell werden sie nicht nur Partner, sondern auch ein Paar. Eine spannende Zeit beginnt. Toller Roman über eine tolle Frau, die nicht in der Lage war bedingungslos zu lieben aber wohl bedingungslos zu arbeiten und zu feiern, und ein junger Mann der, dank ihr, einer der berühmtesten Künstler Frankreichs wurde. Wunderbare einblicke in einer spannenden Zeit.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
92 Bewertungen
Übersicht
52
31
9
0
0

schweres Leben - leichte Musik
von einer Kundin/einem Kunden aus Weilheim am 14.02.2021

.... obwohl Edith Piaf kein leichtes Leben hatte, versuchte sie es aber trotzdem, leicht zu nehmen. Eines ihrer Lieder im Ohr, das Buch vor Augen, und man träumt sich in Kürze in diese faszinierende Stadt hinein.....

Madame Piaf und das Lied von der Liebe
von einer Kundin/einem Kunden am 29.08.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Ich kannte Édith Piaf bisher nur vom Namen, sonst wusste ich nichts über sie. Ich habe Hörbuch und Buch im Wechsel gehört bzw. gelesen. Die Lesung von Tessa Mittelstaedt war eine gekürzte Version, es fehlten aber scheinbar keine relevanten Stellen, die ich sonst einfach nachgelesen habe. Tessa Mittelstaedt liest sehr gleichmäßig... Ich kannte Édith Piaf bisher nur vom Namen, sonst wusste ich nichts über sie. Ich habe Hörbuch und Buch im Wechsel gehört bzw. gelesen. Die Lesung von Tessa Mittelstaedt war eine gekürzte Version, es fehlten aber scheinbar keine relevanten Stellen, die ich sonst einfach nachgelesen habe. Tessa Mittelstaedt liest sehr gleichmäßig und ruhig, lässt die Personen auch gerne mal lauter werden, das hat mir gut gefallen. Da ich kein Französisch spreche, musste ich diese Stellen im Buch nachlesen und übersetzen lassen, waren aber nicht so viele. Der Hörer/Leser erfährt viel über die musikalische Karriere von Édith Piaf, wie diese zu ihrem "Spitz"-Namen kam, über die wechselnden Verehrer, Liebhaber, Gefährten, wie die Kindheit war. Anschuldigungen wegen Kollaboration mit deutschen Soldaten, ich habe wohl mehr gebangt als Édith selbst. Die Auftritte in diversen Städten werden anschaulich erzählt, wie es in der Frau selbst aussieht, konnte ich nicht rausfinden. Man erfährt nur über das Äußere, den Schein, den alle Welt sehen wollte - sogar über Frankreich hinaus bis nach Amerika. Interessant fand ich zu erfahren, wie "Das Lied der Liebe" entstanden ist, welche Gedanken dabei mitspielten - gleichzeitig lässt Édith jedoch ihren Schützling und Liebhaber Yves Montand einfach fallen. Das passte für mich nicht ganz zusammen. Für die angenehme Hörzeit (und gleichzeitige Lesezeit), die teilweise fast zuviele Informationen enthielt, fast erschlagend, um sie so einfach zu verarbeiten, vergebe ich 3 Sterne. Es ist ein (Hör-)Buch, das man sich anhören kann, um über frühere Stars etwas zu erfahren, aber kein Muss, wenn man kein Fan ist.

Eine mutige Frau .....
von einer Kundin/einem Kunden am 25.08.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

....die trotz aller Widrigkeiten ihren Traum verwirklicht. Nur ein kleiner Lebensabschnitt der in diesem Buch beschrieben wird, der aber trotzdem bewegt und die Kraft einer mutigen Frau sehr gut beschreibt.


  • Artikelbild-0