Astrofotografie für Einsteiger

Der Leitfaden von den ersten Milchstraßen-Bildern zur Deep-Sky-Fotografie

Alexander Kerste

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
26,90
26,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

26,90 €

Accordion öffnen
  • Astrofotografie für Einsteiger

    Dpunkt

    Sofort lieferbar

    26,90 €

    Dpunkt

eBook

ab 21,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Welche/r Astronomiebegeisterte will nicht irgendwann einmal die prächtigen Himmelsobjekte im Bild festhalten – sei es eine Mondfinsternis oder eine Galaxie? In diesem Buch erläutert Ihnen der langjährige Hobby-Astronom Alexander Kerste praxisnah und kompakt, was Sie dafür wissen müssen und welche Ausrüstung Sie benötigen.

Am Anfang steht Astrofotografie mit einfachen Mitteln: Wie halten Sie das Universum nur mit einer Kamera auf einem Stativ und einem Weitwinkelobjektiv im Bild fest? Über Strichspuraufnahmen des Sternenhimmels sowie Bilder von Milchstraße und Sternschnuppenströmen machen Sie sich mit den Grundlagen bekannt. Mit einer nachgeführten Kamera erlernen Sie erste Techniken zum Einnorden und steigen in die Kunst der astronomischen Langzeitbelichtungen ein.

Die Kamera am Teleskop ist der nächste große Schritt. Was für eine Ausrüstung brauchen Sie, um zu beeindruckenden Bildern von Mond, Sonne, Planeten und Deep-Sky-Objekten, wie z.B. Nebeln, zu kommen? Sie lernen Techniken zur Bilderstellung und -bearbeitung kennen, die Ihnen faszinierende Ergebnisse ermöglichen. Dazu zählt auch der Einsatz spezieller Kameras, Filter sowie hilfreicher Software.

Ein Beratungskapitel zum Teleskopkauf rundet das Buch ab – hier erfahren Sie alles Wichtige zur Wahl der richtigen Montierung und des passenden Teleskops, inkl. Tipps zur Aufbewahrung und zum Transport auf Reisen.

"Einsteiger in die Astrofotografie liegen mit dieser auf das Wesentliche konzentrierten Hilfe richtig."
NaturFoto 7/2019

Alexander Kerste ist studierter Biologe und hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Bereits seit 1993 ist er ehrenamtlich auf der Heilbronner Sternwarte aktiv und bringt interessierten Laien die Astronomie näher. Die Probleme, die Neueinsteiger in dieses Hobby haben, kennt er zur Genüge – für das Internet-Portal astronomie.de betreut er den Einsteigerkurs. Nach dem Studium arbeitete er unter anderem für das Magazin Astronomie Heute und veröffentlichte 2004 ein Sternkarten-Set. Seitdem arbeitet er als Freiberufler und hat als Autor Bücher im Eigenverlag veröffentlicht oder als Co-Autor an Büchern mitgearbeitet. Seit 2014 betreut und organisiert er außerdem die Nordlicht-und-Sterne-Reisen von Hurtigruten entlang der norwegischen Küste und hat das Begleitbuch zu dieser Themenreise verfasst. In seinem Blog kerste.de berichtet er über die Nordlicht-Jagd ebenso wie über vergangene astronomische Ereignisse.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 180
Erscheinungsdatum 28.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86490-630-5
Reihe Im Fokus
Verlag Dpunkt
Maße (L/B/H) 24,4/18,7/1,5 cm
Gewicht 608 g
Auflage 1. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Sehr spezialisiert und teilweise ohne Vorkenntnisse schwer nachzuvollziehen
von Andreas S. aus Hessen am 14.04.2019

Für die meisten Bereiche in der Fotografie gilt, dass man mit praktisch jeder Ausrüstung ansprechende Ergebnisse erzielen kann. Nicht so in der Astrofotografie! Als einer der wenigen Bereiche kommt es hier wirklich auch auf die richtige Technik und die Detailplanung an. Was alles erforderlich ist und wie man vorgehen kann, erklä... Für die meisten Bereiche in der Fotografie gilt, dass man mit praktisch jeder Ausrüstung ansprechende Ergebnisse erzielen kann. Nicht so in der Astrofotografie! Als einer der wenigen Bereiche kommt es hier wirklich auch auf die richtige Technik und die Detailplanung an. Was alles erforderlich ist und wie man vorgehen kann, erklärt Alexander Kerste dabei in „Astrofotografie für Einsteiger“. Nach einem ersten Kapitel zur Sternenhimmelfotografie geht es bereits im zweiten Kapitel verstärkt darum, wie man auch bei längeren Belichtungszeiten einen scharfen Sternenhimmel fotografieren kann, in dem die Kamera nachgeführt wird. Das dritte Kapitel widmet sich dann sehr intensiv der Fotografie mit dem Teleskop. Hier geht es sehr technisch um die verschiedenen Möglichkeiten, wie man Bilder aufnehmen kann, unter der zu Hilfenahme eines Teleskops. Im vierten Kapitel geht es dann final um die verschiedenen Teleskope und eine kurze Kaufberatung dazu, worauf man achten sollte um am Ende nicht zweimal einkaufen zu müssen. Das Buch ist in verschiedenen Teilen sehr technisch und anspruchsvoll geschrieben. Ohne Erfahrung in der Sternenbeobachtung oder der Fotografie, kommt man hier doch auch leicht an seine Grenzen. Nichts desto trotz ist das Buch auf jeden Fall für all diejenigen eine Überlegung wert, egal mit welcher Vorerfahrung, erste Schritte in der Astrofotografie zu gehen. Denn auch wenn das Thema sehr anspruchsvoll ist, wer hier an Zeit (und bei der Ausrüstung an Geld) spart, der zahlt am Ende doppelt.


  • Artikelbild-0