Meine Filiale

Coyote 2

Coyote Band 2

Ranmaru Zariya

(5)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Werwölfe leben mitten unter uns - gefürchtet und begehrt sind sie - denn ihre mächtigen Körper erzielen Höchstpreise auf dem Schwarzmarkt! Deswegen lebt Werwolf "Lili" versteckt und wagt sich nur selten unter die Menschen... doch ein Ort zieht ihn magisch an - eine kleine Bar, in der ein Klavierspieler die Besucher unterhält...

Ein düsteres Boys-Love-Drama von Ranmaru Zariya!!

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 184
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 28.09.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-73674-1
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 18,2/12,3/1,8 cm
Gewicht 156 g
Originaltitel Coyote
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Dorothea Überall
Verkaufsrang 16300

Weitere Bände von Coyote

  • Coyote 1 Coyote 1 Ranmaru Zariya Band 1
    • Coyote 1
    • von Ranmaru Zariya
    • (5)
    • Buch
    • 7,99 €
  • Coyote 2 Coyote 2 Ranmaru Zariya Band 2
    • Coyote 2
    • von Ranmaru Zariya
    • (5)
    • Buch
    • 7,99 €
  • Coyote 3 Coyote 3 Ranmaru Zariya Band 3
    • Coyote 3
    • von Ranmaru Zariya
    • (5)
    • Buch
    • 7,99 €

Buchhändler-Empfehlungen

Das Drama beginnt!

Madelaine Nolte, Thalia-Buchhandlung

Im letzten Band erfuhren wir Leser bereits wer Marlene (Josh) wirklich ist und nun erfährt es auch Lili (Coyote). Da ist das Drama nicht mehr zu stoppen. Egal was Marlene (Josh) tut oder sagt, es bestätigt Lili (Coyote) nur in seiner Vermutung ihm nicht trauen zu können und von anfang an belogen worden zu sein. Auch der zweite Band ist spannend und enthält heiße Szenen. Dieser Yaoi überzeugt mit seiner Story und dem passenden Zeichenstil.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
1
0

Coyote
von einer Kundin/einem Kunden aus Urdorf am 30.03.2021

Liebevoll und traurig zu gleich Zwei Personen die sich kennen lehrnen und verlieben. sie haben aber wegen ihrer Herkunft schwirig keiten diese Liebe ausleben zu können versuchen es aber. Ist sehr spanend zu lessen

[Leichter Spoiler] Ist das noch konsensuell?
von einer Kundin/einem Kunden am 27.10.2020

Irgendwie schon eine spannende Geschichte mit schönem Zeichenstil, allerdings finde ich die Dynamik zwischen den Protagonisten problematisch. 'Marlene' scheint permanent Grenzen von 'Lili' zu überschreiten und entschuldigt sich dann im Nachhinein dafür. 'Lili' scheint das irgendwie nichts auszumachen, dennoch wirkt das Ganze wen... Irgendwie schon eine spannende Geschichte mit schönem Zeichenstil, allerdings finde ich die Dynamik zwischen den Protagonisten problematisch. 'Marlene' scheint permanent Grenzen von 'Lili' zu überschreiten und entschuldigt sich dann im Nachhinein dafür. 'Lili' scheint das irgendwie nichts auszumachen, dennoch wirkt das Ganze weniger wie große Liebe, sondern mehr wie toxische Beziehung.

Eine spannende und vereinnahmende Fortsetzung.
von frau.meln aus Erfurt am 20.06.2020

Aufmachung Der Zeichenstil ist beeindruckend. Reich an Details und Settings. Außerdem finde es toll wie unterschiedlich die Charaktere sind.Der Erzählstil ist dynamisch und dennoch gefüllt mit Inhalt Protagonisten Lili aka Coyote ist ein Werwolf. Emotionen und Gedanken hält er gern vor anderen verborgen. Manchmal ist er... Aufmachung Der Zeichenstil ist beeindruckend. Reich an Details und Settings. Außerdem finde es toll wie unterschiedlich die Charaktere sind.Der Erzählstil ist dynamisch und dennoch gefüllt mit Inhalt Protagonisten Lili aka Coyote ist ein Werwolf. Emotionen und Gedanken hält er gern vor anderen verborgen. Manchmal ist er wie ein Schatten und insgesamt eine interessante sowie geheimnisvolle Erscheinung. Marlene aka Joshua ist Barpianist und zeigt Interesse an Lili. Er steht für seine Wünsche ein und hat ein gesundes Selbstbewusstsein. Fazit Die Karten werden neu gemischt. Die neuen Informationen haben mich emotional mitgenommen. Es gab den ein oder anderen Schockmoment und ganz viel zittern und bangen, was und wie unsere Charaktere wohl mit ihrem anwachsenden Wissen und den aufkommenden Gefühlen tun werden. Mittlerweile bin ich sehr tief in die Story abgetaucht und noch immer unfassbar beeindruckt. Das Ende hat mich so aufgewühlt, als hätte man mir ins Gesicht geschlagen. Nun heißt es 7 lange Monate warten...


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1