Meine Filiale

Warum Eva keine Gleichstellungsbeauftragte brauchte

Gottes Idee für Frauen und Männer

Annegret Braun

(1)
Buch (Kunststoff-Einband)
Buch (Kunststoff-Einband)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Kunststoff-Einband

16,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

13,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

War es Gottes Idee, dass Frauen sich den Männern unterordnen sollen? Die Bibel deutet auf anderes hin. Debora war die Chefin des Militäroberhaupts Barak. Zu zweit waren sie ein unschlagbares Team. Ester verhinderte zusammen mit ihrem Cousin in einer spektakulären Aktion die Ausrottung der Juden. Mose änderte auf Anordnung Gottes das Erbschaftsgesetz, nachdem fünf Schwestern öffentlich protestiert hatten, die sonst leer ausgegangen wären. Gott stellte sich auf die Seite der ersten Frauenrechtlerinnen.
Zur Schöpfungsidee Gottes gehört die Gleichberechtigung von Frauen und Männern. Das zeigt sich nicht nur bei der Erschaffung von Adam und Eva, sondern auch im Leben von Jesus. Er behandelte Frauen und Männer gleich. Das war revolutionär und stieß auf heftigen Widerstand. Und Paulus, dem Frauenfeindlichkeit vorgeworfen wird? Er setzte die Lehre von Jesus radikal um. Warum Paulus ein Verfechter der Gleichberechtigung war, das - und vieles mehr - erzählt dieser Streifzug durch die Bibel.

Produktdetails

Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 240
Altersempfehlung 8 - 10 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 04.01.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-417-25367-2
Verlag SCM R. Brockhaus
Maße (L/B/H) 21,8/14,4/2,7 cm
Gewicht 417 g

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Die Bibel mal anders gelesen
von Kirsi am 13.07.2019

Die Gleichstellung von Mann und Frau ist ein großes gesellschaftliches Thema und wird auch in einigen Kirchen immer noch heiß diskutiert. Doch welches Menschenbild vertritt die Bibel? Ist der Mann tatsächlich der Frau höhergestellt und hat sie sich ihm unterzuordnen? Annegret Braun geht in ihrem neuesten Buch dieser Frage n... Die Gleichstellung von Mann und Frau ist ein großes gesellschaftliches Thema und wird auch in einigen Kirchen immer noch heiß diskutiert. Doch welches Menschenbild vertritt die Bibel? Ist der Mann tatsächlich der Frau höhergestellt und hat sie sich ihm unterzuordnen? Annegret Braun geht in ihrem neuesten Buch dieser Frage nach. Sie geht dabei chronologisch vor und arbeitet sich von der Schöpfung bis zu Paulus durch. Mich haben dabei besonders die kleinen Geschichten oder die fast schon unscheinbaren Nebensätze der Bibel begeistert, die sie in diesem Buch in den Mittelpunkt rückt. Dabei zeigt sie durch die verschiedenen Porträts der biblischen Charaktere auf, dass Gottes Sicht auf Mann und Frau ganz anders aussieht, als man es in manchen kirchlichen Kreisen hört. Um es anders auszudrücken: Gott war und ist ganz schön modern. Die Autorin macht damit nicht nur den Frauen Mut, ihren Platz in der Gemeinde einzunehmen, sondern sie lädt auch ein, sich mit herkömmlichen Auslegungen neu zu befassen und sie zu hinterfragen. Auch wenn mir manches durchaus schon bekannt war, so lässt mich das Buch die Bibel mit neuen Augen lesen und auch Jesus und Paulus, sowie manche alttestamentlichen Charaktere anders sehen. Das Buch hat mich auf jeden Fall begeistert und ich kann es nur wärmstens weiterempfehlen... :)


  • Artikelbild-0