Meine Filiale

Ein Geschenk für Marina

Erzählung - Die Vorgeschichte zu "Marina, Marina"

Grit Landau

(3)
eBook
eBook
0,00
0,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Beschreibung

Eine Vorgeschichte zu "Marina, Marina" von Grit Landau - zauberhafte Ferienlektüre mit viel Italien-Flair.
Sommer 1960 in Cervo. Adriano Perretti, dessen Familie eine Pension im Ort betreibt, freut sich über die Unterbrechung der ferienbedingten Langeweile: Ein geheimnisvoller Gast steigt in der "Pensione Perretti" ab, ein graumelierter Deutscher namens Schmidt, der, da ist sich Adriano sicher, nie und nimmer nur zum Wandern und "wegen der guten Luft" angereist ist.
Ähnlich sehen das auch seine abenteuerlustige Cousine Nelli und sein Freund Beppe, Polizistensohn aus dem benachbarten Sant'Amato. Denn dass die älteren deutschen Touristen im Hinterland insgeheim nach Schätzen graben, die sie einst selbst als Besatzungssoldaten im Krieg versteckt haben, das weiß in den Küstenorten zwischen Imperia und Finale Ligure doch jedes Kind!
"Wir beschatten Schmidt" lautet ab sofort der Plan. Vor allem Krimifan Nelli ist Feuer und Flamme, den Deutschen in flagranti bei der Schatzsuche zu erwischen. Adriano, der seine Cousine anbetet und seit Jahr und Tag auf einen Kuss hofft, kann nicht anders als mitmachen - zumal just ein Konkurrent um Nellis Gunst auftaucht und es so aussieht, als würde er sie an diesen verlieren...

Grit Landau, Jahrgang 1973, schreibt Romane, Erzählungen und Sachbücher (letztere unter ihrem bürgerlichen Namen ). Zuvor hat sie Geschichte studiert und viele Jahre erfolgreich als Kultur- und Musikjournalistin gearbeitet. Die Leidenschaft für Italien liegt der Autorin im Blut: Schon ihr Vater, ein Opernregisseur und Puccini-Experte, arbeitete mehrfach an der Mailänder Scala. Ihre Mutter krachte 1960 als Zwanzigjährige von einem Hotelbalkon bei Sanremo – quasi der Urknall einer lebenslangen Liebe zu Bella Italia.
Die Autorin ist verheiratet und lebt mit ihrer Familie bei Bonn.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 64 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.03.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783426455968
Verlag Droemer Knaur Verlag
Dateigröße 552 KB
Verkaufsrang 83736

Buchhändler-Empfehlungen

Macht Lust auf mehr

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Seit einiger Zeit gibt es beim Droemer Knaur Verlage immer einmal wieder längere Leseproben, die man als e-book kostenlos herunterladen kann. Diese XXL-Leseproben enthalten zumeist eine kleine Kurzgeschichte, die vor dem eigentlichen Roman spielt und das erste Kapitel des Romans. Man kann also schon einmal vorab in aller Ruhe gucken, ob der Roman etwas für einen ist. Wenn Sie jetzt mit dem Argument kommen, dass Sie gar keinen e-reader haben und sich auch keinen kaufen wollen, so kann ich Ihnen sagen, dass sie so etwas auch ganz bequem mit einer App auf Ihrem Smartphone oder Tablet lesen können, z.B. mit unserer kostenlosen ‚tolino – Bücher lesen und Hörbücher“ App, die genau so funktioniert wie unsere e-reader oder der Web-Reader unter Windows. Ich kenne bisher 4 solcher kostenlosen XXL-Leseproben, die tatsächlich ein Geschenk der Autoren an die Leser sind: - Heidi Rehn, „Das Haus der schönen Dinge – Prequel“ - Heidi Rehn, „Das Lichtspielhaus – Wie alles begann“ - Marie Matisek, „Sommer der Erinnerung – Prequel“ - Grit Landau, „Marina, Marina – Ein Geschenk für Marina“ Grit Landau ist eine neue Autorin beim Droemer Knaur Verlag. In ihrer Geschichte „Ein Geschenk für Marina“ nimmt sie uns schon einmal mit in ein Wochenende in das Jahr 1960 nach Cervo, einem Nachbarort von Sant’Amato an der Riviera. In der kleinen Vorgeschichte ist Adriano Perretti, einer der Freunde von Nino Lanteri, die Hauptperson. Seine Mutter betreibt eine Pension, in der ein Deutscher für das Wochenende absteigt. Bei den Jugendlichen vor Ort werden die Deutschen verdächtigt, dass sie auf dem Rückzug, als sie den 2. Weltkrieg verloren hatten, Schätze versteckt hatten, die sie jetzt holen wollen. Adriano folgt dem verdächtigen Deutschen zusammen mit seiner Cousine Nelli und macht am Ende eine überraschende Entdeckung. Die Geschichte liest sich flüssig und macht definitiv Lust auf mehr. Und bereits jetzt kann man erkennen, dass es sich bei dem Roman „Marina, Marina“ sicherlich nicht nur um eine leichte Unterhaltungsgeschichte handelt, sondern dass auch das Verhältnis der Deutschen und Italiener zum Tragen kommt, was sicherlich durch den 2. Weltkrieg getrübt war. Ich bin schon ausgesprochen gespannt auf den eigentlichen und werde demnächst berichten.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Adriano auf Ermittlerspuren
von einer Kundin/einem Kunden aus Bonn am 28.04.2019

Dieses kleine feine Buch mit 64 Seiten (auf meinem E-Book-Reader), wobei die eigentliche Geschichte 30 Seiten umfasst, ist die Vorgeschichte zu "Marina, Marina" von Grit Landau. Hier geht es um Adriano der einen deutschen Touristen in Verdacht hat irgend einen Schatz aus der Kriegszeit auszugraben. Als seine Cousine Nelli über d... Dieses kleine feine Buch mit 64 Seiten (auf meinem E-Book-Reader), wobei die eigentliche Geschichte 30 Seiten umfasst, ist die Vorgeschichte zu "Marina, Marina" von Grit Landau. Hier geht es um Adriano der einen deutschen Touristen in Verdacht hat irgend einen Schatz aus der Kriegszeit auszugraben. Als seine Cousine Nelli über das Wochenende kommt, beobachten und verfolgen die beiden den Deutschen. Schöne Geschichte, um dem Leser Lust auf das eigentliche Buch zu machen. Von mir bekommt es vier Sterne. Die Rezension hat meine Frau K. Schmale erstellt


  • Artikelbild-0