Meine Filiale

Agatha Oddly - Das Verbrechen wartet nicht

Detektiv-Roman für Mädchen und Jungen ab 11 Jahre

Agatha Oddly Band 1

Lena Jones

(19)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,95
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

14,95 €

Accordion öffnen
  • Agatha Oddly - Das Verbrechen wartet nicht

    Loewe

    Sofort lieferbar

    14,95 €

    Loewe

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Agatha Oddly 1 - Das Verbrechen wartet nicht

    ePUB (Loewe )

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    12,99 €

    ePUB (Loewe )

Hörbuch (CD)

14,19 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

11,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Smart, smarter, Agatha: Hier kommt Agatha, die Meisterdetektivin mit messerscharfem Verstand!

Agatha hätte so gerne einen richtigen Fall! Stattdessen muss sie ihre Zeit in einer Londoner Eliteschule absitzen, wo sie sich fast zu Tode langweilt. Eines Morgens stolpert sie endlich über ein Verbrechen: Eine Dame wird von einem Motorradfahrer angefahren. An ihrem Handgelenk entdeckt Agatha ein geheimnisvolles Tattoo. Sie beginnt zu ermitteln und wird dabei immer tiefer in die dunklen Machenschaften der Londoner Unterwelt hineingezogen. Plötzlich kann sie niemandem mehr trauen: Wer ist Freund, wer Feind? Ein tödliches Spiel hat begonnen … 

Die neue Detektiv-Reihe mit starker Mädchen Ermittlerin – für Fans von Ruby Redfort und Young Sherlock Holmes.

Der Titel ist auf antolin.de gelistet.

Agathas Agenten/Detektiv-Karriere lässt sich vielversprechend an: mit einer liebenswerten verschrobenen Hauptfigur, Identifikationspotenzial für Mädchen und Jungs, Spannung, Witz und überraschenden Wendungen.“ Stiftung Lesen
„Ein logisch und spannend konstruierter Fall mit einer authentischen Heldin, die man bei ihrer Verbrecherjagd gerne begleitet. Ein gelungener Auftakt der neuen Reihe.“ Münchner Merkur
„Spannender Jugend-Krimi, der die Thematik der Wasserknappheit und Umweltverschmutzung aufgreift.“ Hamburger Morgenpost
„Eine rasant-witzige Detektivgeschichte, die durch halb London führt. Agatha ist eine sympathische Heldin, von der man sicher bald mehr hören wird!“ Katharina Mahrenholtz, NDR Mikado
„Ein temporeicher erster Fall, leicht zu lesen, der neben Spannung und Agathas brillanten Einfällen immer eine Tasse Tee und sogar einen Hauch Mystik bereithält.“ der Sonntag
„So unterhaltsam dieser erste Band geschrieben ist, lädt er doch ein, über Großkonzerne und deren Machenschaften nachzudenken und vielleicht auch darüber, wie selbstverständlich für uns ein Glas Wasser ist.“ Buchkultur
„Ein herrliches Lesevergnügen, schöne Unterhaltungsliteratur für Kinder, die sehr gut in Leseförderprogramme passt, aber durch das Setting London und die intertextuellen Bezüge auch seine Besonderheiten aufweist.“ Kirsten Kumschlies, KinderundJugendmedien.de
„Agatha Oddly ist eine spannende Geschichte um ein Umweltverbrechen mit einer tollen und sympathischen Hauptfigur.“ kinderbuch-couch.de
„Die mit Witz und voller Spannung erzählte Geschichte schlägt auch immer mal wieder nachdenkliche Töne an und zeigt die verletzlichen Seiten ihrer sympathischen Protagonisten.“ familien-welt.de
"Ein durchweg spannendes Buch mit einer selbstbewussten Ermittlerin, die sich und andere ständig in Schwierigkeiten bringt." familienbuecherei.blogspot.com

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Loewe Kinderbücher
Seitenzahl 368
Altersempfehlung 11 - 13 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 14.01.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7432-0286-3
Verlag Loewe
Maße (L/B/H) 21,6/15,7/3,2 cm
Gewicht 569 g
Originaltitel Agatha Oddly - The Secret Key
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Ulrike Köbele
Verkaufsrang 77146

Weitere Bände von Agatha Oddly

Buchhändler-Empfehlungen

Detektivroman vom Feinsten!

Jana Gusek, Thalia-Buchhandlung Köln

An alle kleinen und großen Leser: Dieses Buch werdet ihr nicht aus der Hand legen können! Agatha Oddly ist eine Detektivin, die mit vollem Herzen bei der Sache ist. Ihr ganzes Leben wartet sie darauf endlich mal einen richtigen Fall zu haben und schwupps bekommt sie einen. Jedoch hätte sie nie gedacht, dass der Fall sie in die Tiefen der Londoner Unterwelt und einem Familiengeheimnis umso näher bringt! Dieses Buch ist spannend und witzig zugleich. Ich kann es gar nicht erwarten den zweiten Band zu lesen!

Pauline Kullmann, Thalia-Buchhandlung Weimar

Eine schöne Detektivgeschichte, mal nicht mit Sherlock Holmes als Vorbild sondern mit Hercule Poirot. Agatha ist eine angenehme, sympathische Heldin, die auch mal falsch liegt. Für alle Leser ab 10 Jahren.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
19 Bewertungen
Übersicht
7
7
5
0
0

Agatha Oddly , Berufswunsch: Detektivin Kein Fall ist ihr zu seltsam...
von einer Kundin/einem Kunden am 01.05.2020

Agatha wäre am liebsten Detektivin, so wie ihr großes Vorbild Hercule Poirot, aber leider muss sie noch in die Schule gehen. Doch auf Agathas Schule in London sind die Fälle rar. Als in London plötzlich das Trinkwasser knapp wird und sich eine seltsame Alge in den Rohren breitmacht, braucht die Stadt eine Detektivin mit richtige... Agatha wäre am liebsten Detektivin, so wie ihr großes Vorbild Hercule Poirot, aber leider muss sie noch in die Schule gehen. Doch auf Agathas Schule in London sind die Fälle rar. Als in London plötzlich das Trinkwasser knapp wird und sich eine seltsame Alge in den Rohren breitmacht, braucht die Stadt eine Detektivin mit richtigem Spürsinn. Agatha und ihr bester Freund Liam beginnen mit den Ermittlungen und entdecken eine gewaltige Verschwörung von Umweltsündern. Ein schwieriger Fall in der Londoner Unterwelt, den es nun zu lösen gibt. Diese Geschichte erzählt sehr gut, wie man mit Ehrgeiz und Mut vieles im Leben erreichen kann. Auch aktuelle Themen, wie Wasserknappheit und Umweltverschmutzung werden im Buch gut beschrieben. Ich freue mich schon auf den nächsten Fall.

positiv überrascht - sehr vielschichtige Detektivgeschichte, die spannungsgeladen ist
von siraelia aus Hamburg am 23.11.2019
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Das Hörbuch „Agatha Oddly – Das Verbrechen wartet nicht“ von Lena Jones, übersetzt von Ulrike Köbele und gesprochen von Leonie Landa ist bei Jumbo erschienen und hat meiner Tochter, ja, der gesamten Familie, sehr gut gefallen. Agatha geht auf eine private Eliteschule und ist dort nicht allzu gut sozialisiert. Allerdings macht... Das Hörbuch „Agatha Oddly – Das Verbrechen wartet nicht“ von Lena Jones, übersetzt von Ulrike Köbele und gesprochen von Leonie Landa ist bei Jumbo erschienen und hat meiner Tochter, ja, der gesamten Familie, sehr gut gefallen. Agatha geht auf eine private Eliteschule und ist dort nicht allzu gut sozialisiert. Allerdings macht ihr das nichts aus, da sie Erfüllung in ihrem Hobby findet und einen guten Freund in der Schule hat. Da sie unbedingt eine erfolgreiche Detektivin werden möchte lässt sie auch mal die Schule sausen als sie mitbekommt, dass eine ältere Dame im Hyde Park angefahren wird. Ab dem Zeitpunkt nimmt der Plot rasant an Fahrt auf und Agatha tut Dinge, die viele Kinder in ihrem Alter nicht unbedingt machen würden. Ich denke, dass auch genau diese Tatsache meiner Mithörerin so gefallen hat, sowie dass es sehr spannend wird und für die Protagonisten geradezu gefährlich – dazu mit einem anspruchsvollen und vielschichtigen Plot – hat uns von dieser Reihe überzeugt. Zwar werden nicht alle offenen Punkte am Ende des ersten Parts geklärt und einiges ist etwas unrealistisch, aber das schmälert das Hörerlebnis nicht. Die Sprecherin hat uns ebenfalls sehr gut gefallen und zum Glück gibt es bereits den zweiten Teil (und ein dritter Teil liegt bereits im englischen vor, sodass wir hoffen, dass auch dieser übersetzt beim Loewe Verlag und dann auch als Hörbuch bei Jumbo erscheinen wird.) Für diesen Hörgenuss vergeben wir 5 von 5 Sterne!

Agatha, eine Detektivin mit Ehrgeiz und Mut
von Anja L. von "books and phobia" am 26.06.2019

Name: Agatha Oddlow, Alter: 13 Jahre, Berufswunsch: Detektivin, Aktuell: Schülerin Wenn Agatha etwas ist, dann die außergewöhnlichste 13-jährige, die ich je erlesen durfte. Doch nicht nur sie, nein, eigentlich die ganze Welt war besonders, da sowohl Umgebung als auch die in ihr lebenden Charaktere einfach toll ins Gesam... Name: Agatha Oddlow, Alter: 13 Jahre, Berufswunsch: Detektivin, Aktuell: Schülerin Wenn Agatha etwas ist, dann die außergewöhnlichste 13-jährige, die ich je erlesen durfte. Doch nicht nur sie, nein, eigentlich die ganze Welt war besonders, da sowohl Umgebung als auch die in ihr lebenden Charaktere einfach toll ins Gesamtbild passten. Geschmückt wurde dies mit einem mehr oder minder unschönen Spitznamen für Agatha, die ja eigentlich Oddlow heißt, aber hin und wieder Oddly gerufen wurde, was soviel wie sonderbar bedeutet. Auch wenn sonderbar nicht gerade eine schöne Umschreibung ist, so passte sie zu ihrem Alter und dem gerade zu fanatischen Wunsch Detektiv zu sein bzw. zu werden. Dass sie dabei die Nerven ihres besten Freundes Liam Lau und die ihres Vaters auf eine harte Probe stellte, sickerte nur hin und wieder durch, weswegen sie sehr egoistisch daher kam. Auch im Umgang mit anderen Schülern, Lehrern oder Bewohnern der Stadt hat sie so ihre Probleme, da an erster Stelle stets ihr eigener Wille im Vordergrund stand. Macht sie das sympathisch? Leider, nein. Trotzdem ist sie für mich eine kleine Heldin, denn sie bewies in ihrem ersten Fall, dass Beharrlichkeit und Sturheit auch mal zu etwas gut sein können. An diesen Fall wurde ich sehr bruchstückhaft herangeführt, was die Neugier nur erhöhte und der Spannung auch nur guttat. Was ich nämlich zu lesen bekam, war ein Ausmaß schlimmsten Terrors, welcher perfekt zu den aktuellen Wetterverhältnissen passen dürfte. Denn statt Wasser kam aus den Rohren der Stadt nur noch Schleim. Dazu noch mysteriöse Zeichen und Unfälle und ein Fall für Agatha war geboren. Dass dieser sehr gefährlich war und eine riskante Szenen enthielt, ließ mich etwas erschaudern, da dies aus meiner Sicht, doch ein wenig zu viel Action für diese Altersklasse war. Als Erwachsene war es allerdings Krimi pur. Ja, Agathas sehr ausgeprägter Charakter machte mir zu schaffen, aber ich genoss das Buch trotzdem da der Schreibstil nicht nur frech und spritzig war, sondern auch trotz seiner Leichtigkeit eine Menge Spannung bot. Aber auch der Ideenreichtum der Autorin ist nicht zu verachten, da sie tolle Kniffe für Agatha mit einband und ein sehr realistisch anmutendes Szenario erstellte. Die Gestaltung der deutschen Ausgabe war übrigens von außen und von Innen ein Highlight, da man nicht an Illustrationen gespart hatte. Auch wenn ich und Agatha keine Freundinnen werden, so war ich über ihren Mut, ihre Einsatzbereitschaft und ihre originellen Einfälle mehr als beeindruckt und freue mich bereits jetzt auf den Nachfolger. Mein Fazit Selbstbewusst und mit dem Wissen einer Agentin, schaffte es Agatha mich zu schocken, zu überraschen und zu packen. Dabei half ihr eine fantastische Story, die einen Fall bot, denn ich mir im Traum nicht hätte vorstellen können. WOW, WOW und nochmals WOW, denn ich hatte einiges erwartet, aber das nicht. Hut ab.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5