Meine Filiale

Offline ist es nass, wenn's regnet

"Digital-Detox"-Roman

Jessi Kirby

(44)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,95
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,95 €

Accordion öffnen
  • Offline ist es nass, wenn's regnet

    Loewe

    Sofort lieferbar

    14,95 €

    Loewe

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Offline ist es nass, wenn's regnet

    ePUB (Loewe )

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    11,99 €

    ePUB (Loewe )

Beschreibung

Stell dir vor, du öffnest an deinem 18. Geburtstag die Haustür und dort liegt ein Geschenk: ein riesiger Wanderrucksack, ein Paar Wanderschuhe und ein Trailtagebuch für den Yosemite Nationalpark. Würdest du loslaufen?

Mari entscheidet sich genau dafür, obwohl sie noch nie mehr als zehn Schritte zu Fuß getan hat. Von heute auf morgen tauscht sie Smartphone und Social Media gegen schneebedeckte Berge, reißende Flüsse und Blasen an den Füßen, aber auch gegen Sonnenaufgänge wie aus dem Bilderbuch, warmherzige Begegnungen und mutige Entscheidungen – denn der Yosemite verändert jeden.

Girl Online meets Der große Trip: Jessi Kirbys neuer Jugendroman ist eine kluge und emotionale Geschichte über ein Mädchen, das ihr Leben als erfolgreiche Influencerin gegen die raue Wildnis des Yosemite Nationalparks eintauscht – und dabei das Leben wieder lieben lernt.

Ein Buch voller unterhaltsamer, hilfreicher Tipps für eine Online-Diät, das zeigt: In kleinen Schritten gelingen auch große Veränderungen.“ Stuttgarter Zeitung
Stuttgarter Zeitung

"Ein helles, kluges und anrührendes Buch."
Barbara Weitzel, Berliner Zeitung

„Mitreißender Roman mit einer Protagonistin, deren Gedanken und Wünsche so anschaulich geschildert werden, dass man schnell in ihre Geschichte eintaucht.“
Stiftung Lesen

„Wunderbarer Liebes- und Selbstfindungstrip.“
Westfälische Nachrichten

„Mitreißender Roman mit einer Protagonistin, deren Gedanken und Wünsche so anschaulich geschildert werden, dass man schnell in ihre Geschichte eintaucht.“
derlehrerclub.de

Jessi Kirby hat früher als Englischlehrerin und Bibliothekarin gearbeitet, bevor sie ihre Liebe zum Schreiben fand. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Kalifornien, wo sie das Meer und die Berge immer wieder zum Schreiben motivieren. Offline ist es nass, wenn’s regnet ist ihr sechstes Jugendbuch.

Imke Sönnichsen wurde 1970 in Nordfriesland geboren und zeichnete schon als Kind gerne. Nach der Schule studierte sie in Mainz Grafik-Design mit dem Schwerpunkt Illustration. Sie arbeitet für zahlreiche Kinder- und Jugendbuchverlage und viele ihrer Bücher wurden mit Preisen ausgezeichnet. Sie lebt mit ihrer Familie in Aachen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 336
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 14.01.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7432-0377-8
Verlag Loewe
Maße (L/B/H) 20,8/13,4/3,5 cm
Gewicht 448 g
Auflage 1. Auflage
Illustrator Imke Sönnichsen
Übersetzer Anne Brauner
Verkaufsrang 6117

Buchhändler-Empfehlungen

Simone Mkirech, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Die erfolgreiche Influencerin Mari findet täglich Bestätigung in der wachsenden Zahl ihrer Follower.Wie selbstbestimmt ist ihr Leben noch?Schließlich trifft sie eine Entscheidung..

Soical Detox der anderen Art

N. Zieger, Thalia-Buchhandlung Halle

Mari hat genug von ihrem Leben. Genug von ihrem Freund, der nur wegen den Klicks mit ihr zusammen ist. Genug von ihrer Sucht alles nur für Klicks zu tun. Als dann ein Rucksack vor ihrer Tür steht, überlegt sie nicht lange und macht eine Auszeit. Von ihrer Traurer, ihrem Leben, ihrer Familie. Ich habe langen einen Bogen um dieses Buch gemacht,da es eigentlich nicht wirklich meine Thematik ist. Aber dieses Buch ist wunderschön, berührend, traurig und hoffnugsvoll. Ich liebe die Autorin, ihren Schreibstil und ihre Art Gefühle auszudrücken. Beeindruckend.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
44 Bewertungen
Übersicht
32
12
0
0
0

Ein absolutes Highlight für mich!
von einer Kundin/einem Kunden am 02.06.2020

Ich muss sagen, dass dieses Buch leider schon seit September 19 auf meinem SUB lag und ich mich irgendwie davor gedrückt habe, da ich Angst hatte, dass es viel um Trauer und Trauerbewältigung geht und dafür war ich irgendwie nie so richtig in Stimmung. Ich habe dann immer mehr darüber gelesen und es dann doch endlich zur Hand ge... Ich muss sagen, dass dieses Buch leider schon seit September 19 auf meinem SUB lag und ich mich irgendwie davor gedrückt habe, da ich Angst hatte, dass es viel um Trauer und Trauerbewältigung geht und dafür war ich irgendwie nie so richtig in Stimmung. Ich habe dann immer mehr darüber gelesen und es dann doch endlich zur Hand genommen.. und WOW. Der Schreibtstil hat mir von Seite 1 an super gefallen und die Kapitel waren sehr kurz, was ich persönlich sehr gerne mag :), sodass ich die ersten 70 Seiten direkt in eins durchgelesen habe ohne es zu merken. Mari ist eine tolle Protagonistin, die sich selbst gegenüber schnell eingesteht, dass sie mit ihrem Leben so wie es ist überhaupt nicht zufrieden ist und ihr ganzes Leben eigentlich nur aus gefakten Bildern auf Instagram besteht. Und dann steht da einen Tag nach ihrem Geburtstag auf einmal die Wanderausrüstung und sogar das vorbereitete Trailtagebuch ihrer verstorbenen Cousine und früheren besten Freundin Bri vor der Tür. Ich bin fast neidisch wie schnell sie sich dazu entschlossen hat es einfach durchzuziehen und zum Start des Trails zu fahren, von dem sie schon als Kinder geplant haben ihn mit 18 gemeinsam durchzuziehen. Ich hätte das nicht gekonnt. Nicht mal am Trail angekommen hatte ich schon die ersten Tränen in den Augen, da Mari es irgendwie schafft in allem etwas Gutes zu sehen und Bri in allem was um sie herum passiert wahrzunehmen. Der Trail selbst ist für Mari ein Weg sich selbst besser kennen zu lernen, über ihre Ängste, Ihre Trauer und ihre eigene Vergangenheit rauszuwachsen. Die Landschaften werden wunderschön beschrieben und immer wieder fand ich es so beeindruckend wie Mari Bri für alles was sie grade erlebt einfach nur dankbar ist. Sie schafft es nur die positiven Erinnerungen vorzuziehen und sieht in jedem Wort in Bris Trailtagebuch, in jedem Sonnenaufgang und auch im Sturm einfach nur das schönste und beste und weiß dass Bri immer bei ihr ist. Und das hat mich einfach so glücklich gemacht, dass ich das Buch mit Freudentränen beendet habe. Es war so schön Mari beim wachsen und verstehen zuzusehen und sie auf diesem Trail (insgesamt übrigens 211 Meilen) zu begleiten und es bringt den Leser dazu wirklich mal tief durchzuatmen und über sich selbst nachzudenken. Wer eine wunderschöne herzliche Geschichte lesen möchte die einfach nur glücklich macht, sollte dieses Buch unbedingt lesen - 5/5 Sterne

Und plötzlich ist dein Leben vollkommen anders…
von einer Kundin/einem Kunden aus Wermelskirchen am 26.10.2019

In „Offline ist es nass, wenn´s regnet“ lernen wir Mari an ihrem 18. Geburtstag kennen. Eigentlich ein Tag zur Freude, aber Mari kann sich nicht freuen, obwohl ihr Leben doch perfekt ist. Zumindest für die Außenwelt scheint ihre Welt perfekt zu sein, denn sie ist Influencerin und damit sehr erfolgreich. Allerdings ist alles perf... In „Offline ist es nass, wenn´s regnet“ lernen wir Mari an ihrem 18. Geburtstag kennen. Eigentlich ein Tag zur Freude, aber Mari kann sich nicht freuen, obwohl ihr Leben doch perfekt ist. Zumindest für die Außenwelt scheint ihre Welt perfekt zu sein, denn sie ist Influencerin und damit sehr erfolgreich. Allerdings ist alles perfekte Fake, ihr Freund, ihr Alltag… alles… Als ihre Tante ihr dann zu ihrem 18. Geburtstag ein Geschenk schickt, wird alles in Frage gestellt. Ein riesiger Wanderrucksack, die gesamte Ausrüstung und ein Trailtagebuch für den Yosemite Nationalpark. Mari, die Influencerin, die nie mehr als 10 Schritte gegangen ist entscheidet sich dafür loszulaufen und sich von allem und insbesondere Social Media zu lösen. Kann das gut gehen? Vollkommen unvorbereitet einfach loszuwandern? Mari wagt diesen Schritt und erlebt mit 18 Jahren die Reise zu sich selbst und muss sich mit Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft auseinandersetzen. Auf ihrer Reise erlebt sie nicht nur positive Dinge, aber lernt auch großartige Menschen kennen und vielleicht geht sie diesen Weg ja nicht nur für sich selbst. Ich fand die Thematik dieses Buch unheimlich spannend und aktuell, daher habe ich mich sehr darüber gefreut, dieses Buch geschenkt bekommen zu haben. Danke Schatz! Jeder kann sich irgendwie mit Mari identifizieren denke ich. Klar, wir sind nicht alle erfolgreiche Influencer, aber jeder hängt jeden Tag am Handy, Laptop oder Tablet. Selbst unsere Fernseher oder andere alltägliche Gegenstände verbinden uns mit dem Internet. Schnell vergisst man, dass es auch eine schöne Welt ohne Internet gibt. Das Buch packt einen und reißt einen mit, bringt einen jedoch auch zum Nachdenken. Wie oft, hat man am Handy gehangen, anstatt den Moment zu genießen? Schnell noch dies posten oder diese Story erstellen, anstatt im Hier und Jetzt, der realen Welt zu sein. Dies passiert viel zu oft, auch mir. Vielleicht sollten wir alle einfach mal wandern gehen! Das Buch hat mich wirklich begeistert und der Schreibstil schreit nach mehr. Jessi Kirby hat bereits mehrere Bücher geschrieben, die ich mir bald mal genauer ansehen werde.

Hat mich nicht vollends geflasht....
von einer Kundin/einem Kunden aus Fahrni am 25.06.2019

Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;) Ich habe nur Gutes über dieses Buch gehört, weshalb ich es mir vor kurzem spontan in der Buchhandlung mitgenommen habe. Der Schreibstil ist unauffällig, flüssig, durchaus beschreibend, dennoch war für mich die ganze Atmosphäre nicht so deutlich spürbar, wie ich es mir von so... Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;) Ich habe nur Gutes über dieses Buch gehört, weshalb ich es mir vor kurzem spontan in der Buchhandlung mitgenommen habe. Der Schreibstil ist unauffällig, flüssig, durchaus beschreibend, dennoch war für mich die ganze Atmosphäre nicht so deutlich spürbar, wie ich es mir von so einem Roman gerne gewünscht hätte. Erzählt wird in ICH- Form aus der Sicht von Mari, dazwischen gibt es auch noch Tagbucheinträge ihrer Cousine Bri. Trotz dieser Perspektive, bin ich bis zum Schluss nicht vollends warm geworden mit Mari. Zwar werden ihre Gedankengänge oder Gefühle schon transparent dargestellt, dennoch wollte der Funke irgendwie nicht so richtig springen. Ehrlich gesagt ging es mir mit den weiteren Charakteren in der Geschichte ganz ähnlich. Ich könnte sie jetzt nach dem Lesen weder beschreiben ( Aussehen und charakterlich) noch die Namen nennen..... Für mich blieben es einfach Figuren, als wäre ihnen kein Leben eingehaucht worden, entsprechend verspürte ich leider auch keine allzu grossen Emotionen und konnte nicht vollends " mitgehen" Der Aufbau und im Grossen& Ganzen ebenfalls der Verlauf sind gut konzipiert. Letzterer empfand ich manchmal als etwas in die Länge gezogen und ich hatte den Eindruck als würde ich nicht vom Fleck kommen. Ebenso gefällt mir die Idee, die eine wichtige Botschaft enthält und gerade nach dem Lesen des Nachworts der Autorin, ist klar wie wichtig ihr dieses Statement ist! Deshalb erstaunt es mich ehrlich gesagt auch, dass für mich persönlich diese gewisse Lebendigkeit nicht rüberkam. Sei es nun in Bezug auf die Charaktere oder aber der Atmosphäre. Jaa, ich wurde inspiriert mir im Netz Bilder von der Gegend angucken zu gehen und diese ist wirklich atemberaubend <3 Dennoch spürte ich diese gewisse Ausstrahlung während des Lesens nicht und das erwarte ich eigentlich bei dieser Art von Geschichte schon.... Dennoch habe ich das Buch nicht ungerne gelesen ich hätte einfach etwas mehr Flair& Bildhaftigkeit erwartet. 3,5 Sterne


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1