Liebe, Sex & Sozialismus

Vom intimen Leben in der DDR

Josie McLellan

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
17,99
17,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Neuauflage) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Neuauflage)
Versandkostenfrei
Für diesen Artikel gilt unsere Vorbesteller-Preisgarantie

Weitere Formate

Taschenbuch

17,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Liebe, Sex & Sozialismus ist eine faszinierende Auseinandersetzung mit der stillen sexuellen Revolution in der DDR und ihren Grenzen. Auf packende und unterhaltsame Weise zeigt Josie McLellan, dass im Sozialismus die Scheidungsraten
Rekordwerte erzielten, Abtreibung eine Normalität wurde und die Rate der außerehelichen Geburten zu den höchsten in ganz Europa zählte. FKK entwickelte sich vom verbannten Außenseiterhobby zum staatlich geförderten Boom, und Erotika wurden zu einer beliebten Tauschware sowohl in der offiziellen Ökonomie als auch auf dem Schwarzmarkt. Die öffentliche Diskussion über Sexualität wurde dennoch strikt kontrolliert, und es gab nur eingeschränkte Möglichkeiten, Grenzen traditioneller Geschlechterrollen oder Sexualnormen zu überschreiten. Das vorliegende Buch über »die schönste Nebensache der (DDR-)Welt« stellt eine herausragende Studie dar und leistet einen wegweisenden Beitrag zum Verständnis des emotionalen Alltagslebens in der DDR. Es hinterfragt
liebgewordene Überzeugungen hinsichtlich der Beziehung zwischen Sexualität, Politik und Gesellschaft und veranschaulicht, dass die Einwohner der DDR trotz Repressionen über ein großes Maß an persönlicher Freiheit und Autonomie im sexuellen Bereich verfügten.

Josie McLellan, Jahrgang 1975, ist Senior Lecturer für Neuere Europäische Geschichte an der University of Bristol. Sie hat in Sussex und Oxford studiert. Zu ihren Veröffentlichungen zur Sozial- und Kulturgeschichte der DDR gehören Antifascism and Memory in East Germany und Love in the Time of Communism: Intimacy and Sexuality in the GDR, das
2011 mit dem Fraenkel Dissertation Prize ausgezeichnet wurde. Sie ist Mitherausgeberin der Zeitschrift Contemporary European History, die bei der Cambridge University Press erscheint.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 404
Erscheinungsdatum 29.05.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95841-103-6
Verlag Edition Berolina
Maße (L/B/H) 21,1/12,8/3,8 cm
Gewicht 465 g
Auflage 1. Auflage

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0