Kartoffelliebe

Pflanzen, ernten, Sortenvielfalt genießen

Heidi Lorey

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,95
16,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,95 €

Accordion öffnen

eBook (PDF)

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Wie schmecken eigentlich Kartoffeln? „Ziemlich neutral“, sagen viele. Dass das gar nicht stimmt und jede der weltweit 3000 anerkannten Sorten anders schmeckt, beweist uns „Kartoffelsommelière“ Heidi Lorey in diesem Buch. Erfahren Sie, welche Sorte sich für Ihren Garten eignet, wie Sie sie richtig pflanzen und pflegen. Lernen Sie frühe und späte Sorten kennen und lassen Sie sich von Sieglinde, Bonnotte & Co. faszinieren. Und weil Kartoffelliebe durch den Magen geht, gibt die Autorin nicht nur ihre liebsten Kartoffelrezepte preis, sondern verrät Ihnen auch, mit welchen Sorten diese am besten gelingen. Es wird Zeit, dass wir die Vielfalt unserer liebsten Knolle wieder kennen und schätzen lernen!

Dr. Heidi Lorey arbeitet als freie Gartenjournalistin, Buchautorin und Referentin. Ausgebildet als Zierpflanzengärtnerin, hat sie nach dem Gartenbaustudium im Fach Pflanzenzüchtung promoviert. Als Redakteurin hat sie zehn Jahre das Gartenressort des Magazins LandLust mitgestaltet.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 14.03.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8186-0649-7
Verlag Verlag Eugen Ulmer
Maße (L/B/H) 23,6/17,1/1,7 cm
Gewicht 454 g
Abbildungen mit 187 Farbfotos, 5 farbige Zeichnungen, 5 Tabellen

Buchhändler-Empfehlungen

Ein tolles Rundumpaket über des Deutschen liebste Knolle

Monika Volkmann, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Für Anfänger wie Laien im Anbau der Kartoffel eignet sich dieses Buch hervorragend für jeden Gartenfreund und Selbstversorger! Alles Wissenswerte ist kompakt, verständlich und interessant auf den Punkt gebracht; verschiedenste Sorten und ihre Besonderheiten lassen überlegen ob man nicht noch ein paar Reihen für Sieglinde, Violetta oder das Bamberger Hörnchen übrig hat. Die Verwandtschaft wie Süßkartoffel oder Topinambur kommt auch zu Wort und wie man seine Ernte dann zu tollen Leckereien verarbeitet ist auch zu finden. Ein hervorragendes Buch über eine nicht immer alltägliche Nutzpflanze, die in keinem Garten oder auf dem Balkon fehlen sollte, denn sie bringt nicht nur guten Ertrag sondern sieht auch gut aus und ist sehr pflegeleicht.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0